Logo greenValueErneuerbare Engergie

Folgen:
Twitter
News

QSolar Limited (opm) - QSolar bringt erste Testphase für seine wüstengängigen PV-Solarpaneele in Dubai erfolgreich zum Abschluss und erweitert seine Tests

QSolar Limited (CSE:QSL, FWB:Q2O) („QSolar” oder das „Unternehmen”) freut sich, nach den Pressemeldungen vom 12. November 2013 und 11. Dezember 2013 nun über den aktuellen Stand der Tests zu seinen neu entwickelten und für den Einsatz bei hohen Temperaturen in Wüstengebieten geeigneten QLX-Photovoltaik-(„PV”)-Solarpaneelen zu berichten. QSolars „wüstengängige“ QLX-Photovoltaik-(„PV“)-Solarpaneele, in denen das firmeneigene Polymer Spraytek99® sowie das nicht aus Glas gefertigte QSS-Substrat enthalten sind, durchlaufen derzeit eine Testphase. Getestet werden soll die Leistungsfähigkeit und Widerstandsfähigkeit der Paneele im Vergleich zu herkömmlichen Glas-Solarpaneelen unter extremen Klimabedingungen, wie sie in Wüstengebieten vorherrschen.

Mit QSolars wüstengängigen QLX-Solarpaneelen werden die Leistungsprobleme, die herkömmliche Glas-Solarpaneele bisher nicht bewältigen konnten, gelöst. Die Leistung von herkömmlichen Glas-Solarpaneelen nimmt unter extrem heißen Klimabedingungen in Wüstengebieten stark ab. Beeinträchtigt wird die Leistung zusätzlich durch die zahlreichen Sandstürme, welche die Oberfläche der Paneele mit Staub bedecken bzw. durch die Mischung aus Sand und Kohlenwasserstoff-Mikropartikel in der Luft, die sich auf den Solarpaneelen ablagern.

Der Erfolg dieses Pilotprojekts öffnet QSolar den Zugang zum mehrere Milliarden Dollar schweren Solarenergiemarkt in Nahost und Nordafrika (MENA-Region). Es handelt sich um einen sehr lukrativen Markt, der dringend eine effektive Lösung in Sachen Effizienz, Widerstandsfähigkeit und UV-Beständigkeit benötigt. Die extreme UV-Einstrahlung und Hitze führt bei den Glas-Solarpaneelen anderer Hersteller zu starkem Verschleiß und Verfärbungen. GTM Research und die Emirates Solar Industry Association prognostizieren für den Solarmarkt der MENA-Region bis 2015 ein Jahresvolumen von 3,5 Gigawatt („GW“). Bis zum Jahr 2017 dürfte der Bedarf auf über 10 GW anwachsen. Der erfolgreiche Abschluss dieses Projekts wird außerdem den Einzug der wüstengängigen QLX-PV-Solarpaneele in bestimmte Regionen der USA wie Arizona, Ost- und Südkalifornien, Nevada, New Mexico und Texas ermöglichen, wo ähnliche Klimaverhältnisse vorherrschen. Gleiches gilt für die Zielmärkte Pakistan und Indien.

QSolar rechnet bis Ende Juni mit den ersten aussagekräftigen Ergebnissen, wenn die Temperaturen in der Wüste beständig auf über 45 Grad Celsius ansteigen. TUV SUD wird voraussichtlich in der zweiten Julihälfte die Endergebnisse zu protokollieren.

QSolar hat die Installation des ersten Testsystems in Dubai abgeschlossen. Die ersten Testergebnisse aus der Pilotanlage in Dubai bestätigen, was QSolar bereits anhand der Laborergebnisse feststellen konnte: dass sich die PV-Paneele unter größerer Hitzeeinwirkung langsamer erwärmen als die herkömmlichen Glas-PV-Solarpaneele anderer Hersteller.

Unter dem Strich erzielen QSolars firmeneigene Polymer-Paneele im Vergleich zu hochwertigen Konkurrenzprodukten eine höhere Leistung. Die ersten Ergebnisse aus Dubai haben QSolar veranlasst, weitere Verbesserungen der wüstengängigen QLX-PV-Solarpaneele vorzunehmen. Außerdem hat QSolar die Pilotanlage von Dubai an einen rund 50 Meilen von Dubai entfernten Ort in der Wüste transportiert und die Anlage weiter aufgerüstet.

Im Rahmen der zweiten Phase des Pilottests, die bereits eingeleitet wurde, werden die wüstengängigen QLX-PV-Solarpaneele bei noch extremeren Klimaverhältnissen, wie z.B. höheren Sommer-Durchschnittstemperaturen von über 45 Grad Celsius und schweren Sandstürmen, getestet.

Die erweiterte Pilotanlage wurde nun mit den PV-Paneelen zweier führender Hersteller und Mitbewerber zusammen mit QSolars firmeneigenen QLX-PV-Solarpaneelen für den Wüsteneinsatz bestückt. Die Anzahl der Paneele pro Hersteller wurde in der Wüsten-Testanlage ebenfalls erhöht, um eine höhere statistische Genauigkeit bei den Ergebnissen zu erzielen. QSolars wüstengängige QLX-PV-Solarpaneele werden mittels Wärmesenkentechnologie getestet und enthalten ein Gerät, das zu einer effizienten Kühlung der Paneeloberfläche beiträgt. Dadurch kann bei extrem hohen Temperaturen mehr Energie erzeugt werden, als mit herkömmlichen Glaspaneelen. Was die Optimierungsmaßnahmen bei QSolars-Solarpaneelen so bedeutsam macht, ist die Tatsache, dass jede Leistungssteigerung bei den Solarpaneelen zu einer entscheidenden Verbesserung der Wirtschaftlichkeit und Rentabilität der gesamten Solaranlage führt, vor allem unter den extremen Bedingungen, wie sie in Wüstengebieten vorherrschen.

Die firmeneigene QSolar-Technologie und das Design adressieren ein für den Einsatz in Wüstengebieten sehr wichtiges Thema. Eine der Hauptkomponenten eines Solarpaneels ist die aus Silikon gefertigte Solarzelle. Die Leistungsfähigkeit von Silikon nimmt bei einer Erhöhung der Temperatur um 1 Grad Celsius um rund 0,43 Prozent ab. Das Design der in der Wüste verwendeten QSolar-Paneele sorgt dafür, dass die firmeneigenen Polymer-Solarpaneele im Vergleich kühler bleiben, während ihre Leistung über einen längeren Zeitraum als bei herkömmlichen PV-Glaspaneele aufrechterhalten wird.

TUV SUD (Jiangsu TUV Product Service Ltd., Filiale Shanghai) („TUV SUD“) setzt die Tests fort und wird eine Bewertung der Leistung und Beständigkeit im Vergleich mit herkömmlichen Glas-Paneelen durchführen. Unter anderem ist die erweiterte Systemkonfiguration zu bestätigen, eine Aufstellung der Bauteile anzufertigen und eine Auswertung der Ergebnisse der Energiemessung vorzunehmen. TUV SUD war bereits vor Ort und hat den Startpunkt der erweiterten Anlage validiert; es wurden unter anderem alle im Pilotversuch verwendeten Komponenten aufgezeichnet. Die von QSolar installierten Messgeräte wurden von TUV SUD validiert, das auch die Ergebnisse aufzeichnet. Zusätzlich erfolgt eine Überwachung durch drei Internet-Kameras (3G, CCTV, IP). Die Kameras werden von den ersten kleineren PV-Solarpaneelen, die QSolar vom ersten Pilotprojekt in Dubai abgezogen und hier neu aufgebaut hat, betrieben. Geplant ist, dass TUV SUD einen unabhängigen Fachbericht zum Leistungsvergleich von QSolars wüstengängigen QLX-Solarpaneelen mit den herkömmlichen Glas-Solarpaneelen zweier renommierter Hersteller erstellt.

Quelle: 27. Mai 2014, www.qsolar.net


Die auf dieser Seite veröffentlichten Original-Meldungen der Unternehmen werden nicht von greenValue bearbeitet. Die inhaltliche und presserechtliche Verantwortlichkeit liegt ausschließlich bei dem meldenden Unternehmen. Jegliche Haftung aus der Nutzung oder Nicht-Nutzung dieser Information ist ausgeschlossen, eine Verantwortung für die Inhalte externer Links übernehmen wir nicht.

Weitere News und aktuelle grüne Investitionsangebote u.a. Solarfonds, Windfonds, Green Building Fonds, Genussrechte, Anleihen und Private Placements finden Sie unter www.greenvalue.de.