Logo greenValueErneuerbare Engergie

Folgen:
Twitter
News

Querdenker GmbH (opm) – Querdenker GmbH gewinnt Deutschen CSR-Preis 2014

Querdenker GmbH: Siegerin der Kategorie „Biodiversitätsmanagement“

Die Querdenker GmbH hat den Deutschen CSR-Preis 2014 in der Kategorie „Biodiversitätsmanagement zum Erhalt der weltweiten biologischen Vielfalt“ gewonnen. Die Jury des CSR-Preises würdigt damit die Leistungen, die als Initiatorin von BaumInvest, dem VisionsWald und GingerVerde sich das Thema Vielfalt auf die Fahnen geschrieben hat. Während der feierlichen Preisverleihung wurden am 07. Mai in Ludwigsburg neben der Querdenker GmbH u.a. Götz W. Werner (dm), Dirk Rossmann (Rossmann) und Curd Wöhlke (Budnikowsky) geehrt.

Mit der Verleihung des Deutschen CSR-Preises würdigen Veranstalter, Mitveranstalter und Beirat des Deutschen CSR-Forums herausragende Leistungen der gesellschaftlichen Verantwortung von Unternehmen im deutschsprachigen Raum. Die Preiskategorien reichen vom „Biodiversitätsmanagement zum Erhalt der weltweiten biologischen Vielfalt“ über „CO2-Vermeidung als Beitrag zum Klimaschutz“ bis hin zum „kulturellen Engagement als Ausdruck der gesellschaftlichen Verantwortung von Unternehmen“.

„Querdenker ist ein leuchtendes Beispiel dafür, das zeigt, wie der Erhalt der Artenvielfalt im betrieblichen Alltag umgesetzt werden kann“, begründete Jury-Sprecher Stefan Rösler die Preisvergabe vor über 400 Gästen im Ludwigsburger Forum im Schlosspark. „Besonders überzeugt hat die Jury das anspruchsvolle Plustainability-Konzept, mit dem Querdenker Gemeingüter wie Boden, Luft, Wasser und Artenvielfalt messen und verbessern will“, betonte der Jury-Sprecher. Das habe letztlich den Unterschied zu den anderen drei Finalisten in dieser Kategorie ausgemacht.

„Dieser Preis bestätigt uns, dass wir mit unserer Arbeit auf dem richtigen Weg sind“, freute sich Leo Pröstler, Öko-Entrepreneur seit 25 Jahren und Geschäftsführer der Querdenker GmbH. „Mit vielfältigen, wirtschaftlich tragfähigen Projekten in Costa Rica schaffen wir neue Lebensräume, erhalten wertvolle, als High Conservation Value Forests klassifizierte Naturschutzflächen und Pufferzonen und vermindern den Raubbau an Naturwäldern.“ Alle diese Beiträge zum Erhalt der Artenvielfalt wurden offenkundig von der Jury des CSR-Preises gewürdigt. Stefan Pröstler, Sohn des Inititiators und Geschäftsführer der vor Ort angesiedelten Aufforstungsfirma Puro Verde, ergänzt: „Wir wollen mit der Aufforstung nicht nur eine intakte Natur wieder herstellen, sondern auch für die beteiligten Menschen ein verantwortliches Wirtschaftssystem schaffen, mit dem sie langfristig leben können. Deshalb kombinieren wir die Aufforstung mit 30 heimischen Baumarten immer auch mit Waldfeldbau.“

„Der Preis kommt auch zu einem Zeitpunkt, der nicht besser hätte sein können“, sagt Leo Pröstler. Denn diese Auszeichnung hilft ihm seine nächste Unternehmung erfolgreich zu starten: die Gründung von FuturoVerde, der „Stiftung für Wirtschaften mit Verantwortung“ am heutigen Freitag.

„Mit dieser Stiftung wollen wir dazu beitragen, dass die Wirtschaft wieder gemeinnützig wird und Gewinne nicht länger auf Kosten der Natur, anderer Regionen und zukünftiger Generationen erwirtschaftet werden“, begründet Leo Pröstler sein Engagement.

Mit Hilfe von FuturoVerde – zu deutsch „grüne Zukunft“ – soll ein bereits in Costa Rica real existierendes, regionales Wirtschaftssystem zu einem Leuchtturmprojekt für verantwortungsvolles Wirtschaften umgebaut werden, das weltweit auf andere Projekte und Regionen übertragen werden kann. „Wir wollen die Widersprüche und Schwierigkeiten des bestehenden Wirtschaftsystems in der Praxis aufzeigen und konkrete Lösungsmöglichkeiten wissenschaftlich erarbeiten. Wir wollen nicht Symptome behandeln, sondern an die Ursache gehen“, betont Leo Pröstler.

Die Querdenker GmbH hat 2007 den ersten BaumInvest-Beteiligungsfonds auf den Markt gebracht. Der Projektstandort Costa Rica gilt als einer der weltweiten „Hotspots“ der Biodiversität, was den Projekten einen besonderen Stellenwert verleiht. Auf dem erfolgreichen Konzept von BaumInvest aufbauend hat Querdenker in den vergangenen sechs Jahren zwei Nachfolgefonds und weitere Projekte wie den VisionsWald oder das Produkt GingerVerde ins Leben gerufen. Der Ingwer für den Mehrfruchtsaft GingerVerde stammt aus flächenschonenendem Waldfeldbau zwischen den Bäumen, der dann mit regionalem Streuobst aus der Rhön verarbeitet wird. Gemeinsam ist diesen Unternehmungen ein innovativer ganzheitlicher Wirtschaftsansatz, in dessen Mittelpunkt die ökologische Aufforstung einheimischer Baumarten in Mischbeständen unter Berücksichtigung der Bedürfnisse der Menschen vor Ort steht. Alle Unternehmungen orientieren sich an nachprüfbaren sozialen und ökologischen Standards und jedes für sich leistet einen signifikanten Beitrag zum Erhalt der weltweiten biologischen Vielfalt.

Dieser innovative und einzigartige Wirtschaftsansatz ist die Grundlage dafür, dass die Querdenker GmbH mit dem Deutschen CSR-Preis 2014 in der Kategorie „Biodiversitätsmanagement zum Erhalt der weltweiten biologischen Vielfalt“ ausgezeichnet worden ist. Die Auszeichnung wurde  am 7. Mai 2014 in Ludwigsburg verliehen. Während der feierlichen Preisverleihung wurden neben der Querdenker GmbH u.a. die drei Drogerie-Unternehmer Götz W. Werner (dm), Dirk Rossmann (Rossmann) und Curd Wöhlke (Budnikowsky) für ihr soziales Engagement und ihr Bemühen um angewandte Nachhaltigkeit und Öko-Orientierung in Sortiment und Betrieb geehrt.

Quelle: 09. Mai 2014, [www.querdenkergmbh.de]


Die auf dieser Seite veröffentlichten Original-Meldungen der Unternehmen werden nicht von greenValue bearbeitet. Die inhaltliche und presserechtliche Verantwortlichkeit liegt ausschließlich bei dem meldenden Unternehmen. Jegliche Haftung aus der Nutzung oder Nicht-Nutzung dieser Information ist ausgeschlossen, eine Verantwortung für die Inhalte externer Links übernehmen wir nicht.

Weitere News und aktuelle grüne Investitionsangebote u.a. Solarfonds, Windfonds, Green Building Fonds, Genussrechte, Anleihen und Private Placements finden Sie unter www.greenvalue.de.