Logo greenValueErneuerbare Engergie

Folgen:
Twitter
News

Phoenix Solar AG (opm) - Phoenix Solar AG legt Zahlen für die ersten drei Monate 2014 vor

• Erwartet schwache Umsatzentwicklung geht auf Volatilität des Projektgeschäfts zurück

• Unternehmen hält an Umsatz- und Ergebnisprognose für 2014 fest

Die Phoenix Solar AG (ISIN DE000A0BVU93), ein im Prime Standard der Frankfurter Wertpapierbörse notiertes, international tätiges Photovoltaik-Systemhaus, legt heute den Bericht über die ersten drei Monate des Geschäftsjahres 2014 vor. Das erste Quartal 2014 entsprach - nach der tiefen Restrukturierung mit der Einstellung des Handels- und Projektgeschäfts in Deutschland im ersten Quartal 2013 - einem eher normalen operativen Geschäftsverlauf, wie er im Rahmen einer weitreichenden Konzentration auf das volatile Projektgeschäft so auch erwartet worden war. Das Unternehmen arbeitet nach Abschluss der Restrukturierung weiterhin auf eine höhere Planungssicherheit und eine Steigerung und Verstetigung des Vertriebserfolgs im Segment Kraftwerke hin.

Geschäftsentwicklung im ersten Quartal
Phoenix Solar erzielte in den ersten drei Monaten 2014 einen Konzernumsatz von 6,6 Mio. EUR (Q1/2013: 30,6 Mio. EUR), was einem Rückgang um 78,4 Prozent entspricht. Von diesen Erlösen entfielen 11,7 Prozent (Q1/2013: 37,8 Prozent) auf das Inlandsgeschäft und 88,3 Prozent (Q1/2013: 62,2 Prozent) auf die Auslandsmärkte.

Das Segment Komponenten & Systeme konnte im ersten Quartal 2014 Umsätze in Höhe von 4,9 Mio. EUR (Q1/2013: 16,0 Mio. EUR) realisieren - ein Minus von 69,4 Prozent gegenüber dem Vergleichswert. Das Segment Kraftwerke generierte ein Umsatzvolumen von 1,7 Mio. EUR (Q1/2013: 14,6 Mio. EUR) und erzielte damit ein Minus von 88,4 Prozent. Bezogen auf den Gesamtumsatz des Quartals entfielen somit 74,3 Prozent (Q1/2013: 52,3 Prozent) auf das Segment Komponenten & Systeme und 25,7 Prozent (Q1/2013: 47,7 Prozent) auf das Segment Kraftwerke.

Das Konzernergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) betrug im ersten Quartal -2,2 Mio. EUR (Q1/2013: -4,2 Mio. EUR) und hat sich damit trotz Umsatzrückgang deutlich verbessert. Allerdings war im Vorjahr das EBIT durch die Rückstellungen für Abfindungen in Höhe von 1,9 Mio. EUR belastet. Die EBIT-Marge (Verhältnis von EBIT zu Umsatz) lag bei -33,9 Prozent (Q1/2013: -13,9 Prozent). Die trotz des Umsatzrückgangs erreichte Verbesserung des operativen Ergebnisses spiegelt die nach der Restrukturierung erheblich verbesserte Kostenbasis wider.
Nach Steuern und Minderheiten ergab sich für das erste Quartal 2014 ein Konzernergebnis in Höhe von -3,6 Mio. EUR (Q1/2013: -6,1 Mio. EUR). Bezogen auf eine durchschnittliche Anzahl von 7.372.700 Aktien resultiert daraus ein unverwässertes Ergebnis je Aktie in Höhe von -0,49 EUR (Q1/2013:-0,82 EUR).

Auftragsbestand zum Ende des ersten Quartals
Zum Ende des ersten Quartals lag der konsolidierte Auftragsbestand bei 62 Mio. EUR (31. März 2013: 70 Mio. EUR) - eine Verringerung um rund 8 Mio. EUR bzw. -11 Prozent gegenüber dem Vergleichswert. Der Auslandsanteil des Auftragsbestands belief sich ebenfalls auf 62 Mio. EUR (Q1/2013: 63 Mio. EUR) und steuerte damit 100 Prozent (Q1/2013: 90 Prozent) zum gesamten Auftragsbestand bei.

Bericht über das erste Quartal 2014
Der Bericht über das erste Quartal 2014 erscheint heute, am 8. Mai 2014, in elektronischer Form und kann auf der Internetseite www.phoenixsolar-group.com unter der Rubrik Investor Relations, Finanzberichte, herunter geladen werden.

Quelle: 08. Mai 2014, www.phoenixsolar.de


Die auf dieser Seite veröffentlichten Original-Meldungen der Unternehmen werden nicht von greenValue bearbeitet. Die inhaltliche und presserechtliche Verantwortlichkeit liegt ausschließlich bei dem meldenden Unternehmen. Jegliche Haftung aus der Nutzung oder Nicht-Nutzung dieser Information ist ausgeschlossen, eine Verantwortung für die Inhalte externer Links übernehmen wir nicht.

Weitere News und aktuelle grüne Investitionsangebote u.a. Solarfonds, Windfonds, Green Building Fonds, Genussrechte, Anleihen und Private Placements finden Sie unter www.greenvalue.de.