Logo greenValueErneuerbare Engergie

Folgen:
Twitter
News

Global Tech I Offshore Wind GmbH (opm) - Rekord: Installation von acht Anlagen in einer Woche

Die Errichtung der Türme und Gondeln im Nordsee-Windpark Global Tech I läuft auf Hochtouren: Am Wochenende wurde die 40. AREVA Wind Turbine errichtet. Die beiden leistungsfähigen Kranhubschiffe Brave Tern und der Bold Tern von Fred. Olsen Windcarrier sind seit Januar beziehungsweise März diesen Jahres im Einsatz. Seitdem haben sie zusammen 35 Anlagen errichtet. Die Rekordzeit der beiden Schiffe für die Installation von acht Türmen und Gondeln beträgt eine Woche, Fahrtzeiten von zehn Stunden pro Strecke zum Baufeld eingerechnet. Der Umschlag der Bauteile findet am Offshore-Terminal der ABC-Halbinsel des Logistikdienstleisters BLG in Bremerhaven statt. Auch dort sind die Abläufe inzwischen so sehr optimiert, dass das Verladen von vier Anlagen auf ein Schiff in gut einem Tag absolviert wird.

Bis heute konnten insgesamt 40 Türme und Gondeln sowie neun Rotorsterne erfolgreich installiert werden. Nach derzeitigem Planungsstand soll der Windpark im Sommer 2014 fertig gebaut und voll betriebsbereit sein. Sobald Global Tech I über die Konverterstation BorWin beta angeschlossen ist, können mit den 80 5-Megawatt-Turbinen von AREVA Wind rund 445.000 Haushalte mit dem umweltfreundlichen Strom versorgt werden.

Global Tech I zählt zu den ersten Offshore-Windparks, die in der deutschen Nordsee errichtet werden. Das Windfeld mit 80 Windenergieanlagen der 5-Megawatt-Klasse wird über eine installierte Gesamtleistung von 400 Megawatt verfügen. Damit beläuft sich die nutzbare Stromproduktion aus der umweltfreundlichen Windenergie auf rund 1,4 Milliarden Kilowattstunden pro Jahr. Die rund 41 Quadratkilometer große Fläche von Global Tech I befindet sich zirka 180 Kilometer vor Bremerhaven und 138 Kilometer vor Emden in nordwestlicher Richtung. Der Windpark wird außerhalb von Meeresschutzgebieten in der deutschen ausschließlichen Wirtschaftszone (AWZ) errichtet. Bereits im Jahr 2006 wurden die 80 Windkraftanlagen sowie das dazugehörige Umspannwerk vom Bundesamt für Seeschifffahrt und Hydrographie (BSH) genehmigt. Der Baustart war im August 2012. Sobald Global Tech I voll betriebsbereit ist, können rein rechnerisch 445.000 Haushalte mit einem durchschnittlichen Stromverbrauch von 3.130 Kilowattstunden mit dem umweltfreundlichen Strom versorgt werden. Weitere Informationen auch unter http://www.globaltechone.de.

Die Global Tech I Offshore Wind GmbH ist die Projektgesellschaft, die den Offshore-Windpark Global Tech I  errichten und betreiben wird. Die Anteilseigner sind die beiden Energieversorger Stadtwerke München GmbH und HEAG Südhessische Energie AG (HSE), Darmstadt, das Schweizer Unternehmen Axpo International S. A. und die Esportes Offshore Beteiligungs GmbH. Weitere Gesellschafter sind als ursprüngliche Initiatoren des Windparks  die beiden Projektentwicklungsgesellschaften Norderland Projekt GmbH und Windreich sowie die Unternehmen FC Wind 1 GmbH, FC Wind 2 GmbH, GTU I GmbH und GTU II GmbH. (Gesellschafterliste entsprechend des Handelsregisterauszugs der Projektgesellschaft vom 31.7.2013).

Quelle: 14. April 2014, www.globaltechone.de


Die auf dieser Seite veröffentlichten Original-Meldungen der Unternehmen werden nicht von greenValue bearbeitet. Die inhaltliche und presserechtliche Verantwortlichkeit liegt ausschließlich bei dem meldenden Unternehmen. Jegliche Haftung aus der Nutzung oder Nicht-Nutzung dieser Information ist ausgeschlossen, eine Verantwortung für die Inhalte externer Links übernehmen wir nicht.

Weitere News und aktuelle grüne Investitionsangebote u.a. Solarfonds, Windfonds, Green Building Fonds, Genussrechte, Anleihen und Private Placements finden Sie unter www.greenvalue.de.