Logo greenValueErneuerbare Engergie

Folgen:
Twitter
News

TenneT (opm) - TenneT bindet Bürger frühzeitig in die Vorbereitungen des 380-kV-Leitungsbauprojektes Audorf-Flensburg ein

Durch die steigende Einspeiseleistung erneuerbarer Energien in Schleswig-Holstein und die Notwendigkeit zur Kapazitätserhöhung der Schnittstelle zwischen dem deutschen und dem dänischen Höchstspannungsnetz ist ein Ausbau der vorhandenen Netzstruktur notwendig. Aktuell hat TenneT mit den Untersuchungen und Planungen für die 380 Kilovolt (kV) Leitung von Audorf nach Flensburg begonnen. Dieser Ausbau soll weitestgehend entlang den bestehenden 220-kV und 380-kV-Leitungen umgesetzt werden. Im Energieleitungsausbaugesetz 2009 (EnLAG) wurde der Ausbau der vorhandenen 220-kV-Leitung von Kassö in Dänemark über Flensburg, Audorf, Hamburg-Nord nach Dollern in Niedersachen auf 380-kV als vordringliches Projekt benannt.

Um die Bürgerinnen und Bürger im direkten Gespräch über den Stand der Projektes Audorf-Flensburg informieren zu können, veranstaltet TenneT an zentralen Orten entlang des Ausbaukorridors öffentliche Info-Märkte:

1: Info-Markt in Osterrönfeld, Mittwoch, den 09. April 2014, 14.00 bis 20.00 Uhr, Ort: Feuerwehrgerätehaus, Schulstraße 26, 24783 Osterrönfeld

2: Info-Markt in Silberstedt, Donnerstag, den 10. April 2014, 14.00 bis 20.00 Uhr, Ort: Sitzungssaal im Gebäude der Amtsverwaltung Arensharde, Hauptstraße 41, 24887 Silberstedt

3: Info-Markt in Kropp, Montag, den 14. April 2014, 14.00 bis 20.00 Uhr, Ort: Sitzungssaal 1, Rathaus Kropp, Am Markt 10, 24848 Kropp

4: Info-Markt in Tarp, Dienstag, den 15. April 2014, 14.00 bis 20.00 Uhr, Ort: Großer Sitzungssaal, Amtsgebäude Oeversee, Tornschauer Straße 3-5, 24963 Tarp

Bei den Info-Märkten können sich Bürgerinnen und Bürger über den Stand der Trassenplanung vor Ort informieren und uns ihre Anregungen mitteilen. Zu jedem berührten Grundstück und zu jedem Maststandort stehen die Mitarbeiter der Firma TenneT Rede und Antwort. TenneT ist bereit, Anregungen und Vorschläge der Bürgerinnen und Bürger zu prüfen und wo technisch und rechtlich machbar umzusetzen. Dabei ist TenneT insbesondere bestrebt, das Wohnumfeld zu entlasten und eine möglichst umweltverträgliche Trasse zu entwickeln.

Neben den Info-Märkten steht auch das neu eingerichtete Projektbüro in Jübek offen. Alle Interessierten können sich dort unter 04625 - 8220979 an TenneT-Mitarbeiter vor Ort wenden bzw. eine E-Mail an audorf-flensburg(at)tennet.eu senden. Das Büro ist jeden Dienstag und Mittwoch von 14.00 Uhr bis 19.00 Uhr sowie jeden Freitag von 12.00 Uhr bis 17.00 Uhr geöffnet.

Das Projekt Flensburg – Audorf

Auf rund 70 Kilometern transportiert die bestehende 220-kV-Leitung seit dem Jahr 1963 zwischen Audorf und Flensburg Strom. Sie ist ein Teilstück der großen Verbindung von Kassø in Dänemark über Audorf, Hamburg-Nord bis nach Dollern in Niedersachsen. Der Ersatz dieser Leitung durch eine leistungsstärkere 380kV-Leitung leistet einen wichtigen Beitrag zur Versorgungssicherheit und zum Gelingen der Energiewende: Neben der Stärkung der Anbindung des deutschen Stromnetzes an Dänemark dient die Leitung zur Integration der in den Regionen Schleswig-Flensburg und Teilen Nordfrieslands dezentral erzeugten erneuerbaren Energie. Während bei diesem wichtigen EnLAG-Ausbauprojekt der südliche Abschnitt zwischen Elbquerung und Hamburg-Nord bereits im Bau ist und die Unterlagen für den Abschnitt zwischen Audorf und Hamburg-Nord im Planfeststellungsverfahren sind, werden im nördlichen Abschnitt zwischen Audorf und Flensburg nun aktuell die Unterlagen für das Planfeststellungsverfahren vorbereitet. TenneT plant, diese bis Mitte 2014 beim Amt für Planfeststellung Energie, Kiel, einzureichen. Parallel zum Dialogprozess mit den Bürgerinnen und Bürgern finden umfangreiche Gespräche mit den Verwaltungen der potenziell betroffenen Gemeinden statt. Gleichzeig werden Untersuchungen hinsichtlich der Umweltverträglichkeit durchgeführt.

Quelle: 08.April 2014, www.tennet.eu


Die auf dieser Seite veröffentlichten Original-Meldungen der Unternehmen werden nicht von greenValue bearbeitet. Die inhaltliche und presserechtliche Verantwortlichkeit liegt ausschließlich bei dem meldenden Unternehmen. Jegliche Haftung aus der Nutzung oder Nicht-Nutzung dieser Information ist ausgeschlossen, eine Verantwortung für die Inhalte externer Links übernehmen wir nicht.

Weitere News und aktuelle grüne Investitionsangebote u.a. Solarfonds, Windfonds, Green Building Fonds, Genussrechte, Anleihen und Private Placements finden Sie unter www.greenvalue.de.