Logo greenValueErneuerbare Engergie

Folgen:
Twitter
News

German Pellets GmbH (opm) - Berlin als klimaneutrale Stadt ist möglich

Das Institut für Klimafolgenforschung in Potsdam (PIK) hat in einer Machbarkeitsstudie errechnet, dass die Stadt Berlin ihre CO2-Emissionen bis 2050 um 85 Prozent reduzieren könnte, und damit von derzeit 21 Millionen Tonnen Kohlendioxid pro Jahr auf dann 4,4 Millionen Tonnen.

Erhebliches Einsparpotenzial sehen die Wissenschaftler des PIK dabei im Gebäudesektor. Dazu müsste Wärme künftig stärker aus Biomasse und Erdgas statt aus Kohle und Öl erzeugt werden. Insgesamt könne der Gebäudesektor "maßgeblich" dazu beitragen, um die Stadt Berlin künftig klimaneutral mit Energie zu versorgen.

Nach Aussage des PIK könne sich die Bundeshauptstadt als klimaneutral bezeichnen, wenn der Pro-Kopf-Ausstoß an Treibhausgasen auf zwei Tonnen reduziert würde. Diese Marke muss rein rechnerisch weltweit eingehalten werden, um das Weltklima unter einer Erwärmung von zwei Grad zu halten.

Neben dem Gebäudesektor wurden auch die Stromerzeugung und der Verkehr betrachtet.

Quelle: 18.März 2014, www.german-pellets.de

Die auf dieser Seite veröffentlichten Original-Meldungen der Unternehmen werden nicht von greenValue bearbeitet. Die inhaltliche und presserechtliche Verantwortlichkeit liegt ausschließlich bei dem meldenden Unternehmen. Jegliche Haftung aus der Nutzung oder Nicht-Nutzung dieser Information ist ausgeschlossen, eine Verantwortung für die Inhalte externer Links übernehmen wir nicht.

Weitere News und aktuelle grüne Investitionsangebote u.a. Solarfonds, Windfonds, Green Building Fonds, Genussrechte, Anleihen und Private Placements finden Sie unter www.greenvalue.de.