Logo greenValueErneuerbare Engergie

Folgen:
Twitter
News

Voith GmbH (opm) - Weltwassertag 2014 – Wasserkraft ist für die künftige Energieversorgung unverzichtbar. Voith startet Informationsportal zur Wasserkraft

Die Zahl ist eindrucksvoll: Mit jährlich mehr als 3.000 Terawattstunden (TWh) hat Wasserkraft derzeit den weltweit größten Anteil an dem durch regenerative Energien erzeugten Strom. Mit 3.000 TWh lassen sich in einem Zeitraum von einem Jahr etwa 850-900 Millionen Zwei-Personen-Haushalte mit Strom versorgen.

„Die Zahl belegt: Wasserkraft ist eine unverzichtbare, tragende Säule unserer Energieversorgung“, sagt Heike Bergmann, Mitglied der Geschäftsführung, Voith Hydro GmbH & Co. KG, anlässlich des Weltwassertages 2014, der am kommenden Samstag stattfindet. Das diesjährige Motto lautet „Wasser und Energie“ und beleuchtet die Wechselwirkungen zwischen dem lebenswichtigen Element und Energie als fundamentaler physikalischer Größe.

Das Element Wasser spielt bereits heute in der Energieversorgung eine wichtige Rolle und trägt zum Klimaschutz bei. Wasserkraft ist die größte kostengünstige regenerative Energiequelle: Derzeit werden mehr als 16 Prozent des gesamten globalen Strombedarfs mit Wasserkraft erzeugt. Über 35 Länder bezogen 2009 mehr als die Hälfte ihres Strombedarfs aus Wasserkraft. Norwegen deckt zum Beispiel mit Wasserkraft sogar zwischen 98 und 115 Prozent seines jährlichen Strombedarfs. Die USA sparen durch die Nutzung von Wasserkraft Jahr für Jahr fast 200 Millionen Kohlenstoffdioxid (CO2) ein – das entspricht etwa dem CO2-Ausstoß von 38 Millionen Fahrzeugen. In Deutschland sollen nach Plänen der Bundesregierung 2030 rund 60 Prozent der Energieerzeugung aus erneuerbaren Energien stammen.

Damit der weitere Ausbau der erneuerbaren Energien gelingen kann, kommt den Pumpspeicherwerken eine Schlüsselrolle zu: Pumpspeicherwerke können elektrische Energie aus fluktuierenden erneuerbaren Quellen wie Wind und Sonne bei Einspeisespitzen kostengünstig und in großem Maßstab aufnehmen und bei Bedarf sekundenschnell wieder ins Stromnetz einspeisen. Sie tragen so mit ihren Kapazitäten zur Versorgungssicherheit und Netzstabilität bei – eine Leistung, die umso mehr benötigt wird, je höher der Anteil an volatilem Strom aus Wind und Sonne im Netz ist. „Pumpspeicherwerke sind kostengünstige und zugleich die leistungsstärksten Batterien der Welt“, erklärt Heike Bergmann.

Weitere Fakten zum Thema Wasserkraft:
• Weltweit ist heute lediglich ein Fünftel des technisch umsetzbaren Potenzials für Wasserkraft ausgebaut.
• Jede durch Wasserkraft erzeugte Kilowattstunde senkt den Ausstoß von CO2 um ein Kilogramm. Für Deutschland bedeutet das: 2012 wurden mehr als 20 Milliarden Kilowattstunden an Strom aus Wasserkraft erzeugt und damit der Ausstoß von CO2 um etwa 20 Millionen Tonnen gesenkt.
• Pumpspeicherwerke bilden 99 Prozent der weltweiten Kapazitäten zur Energiespeicherung.
• Nach Angaben der Agentur für Erneuerbare Energien basieren weltweit rund 50 Prozent der Wasserkraftanlagen auf deutschem Know-how.
• Voith hat seine erste Wasserturbine bereits im Jahr 1870 gebaut
• Mit einem Auftrag über zwölf Wasserturbinen des Typs Francis für die nordamerikanische Kraftwerksgesellschaft an den Niagarafällen hat Voith 1903 für Aufsehen gesorgt und seine Reputation als Innovationsschmiede gefestigt.
• Die Voith-Versuchsanstalt Brunnenmühle, die im Jahr 1908 in Betrieb gegangen ist, war das erste Pumpspeicherwerk Deutschlands.

Zum Weltwassertag startet Voith ein neues Informationsportal zu allen Themen rund um den Weltwassertag, Wasserkraft und Pumpspeicher: www.wasserkraft.info

Über den Weltwassertag
Der Weltwassertag findet seit 1993 alljährlich am 22. März statt. Er hat das Ziel, Wasser als Grundlage des Lebens stärker im Bewusstsein der Menschen weltweit zu verankern und Themen wie sauberes Trinkwasser, Gewässerschutz und nachhaltige Wassernutzung in den Blickwinkel der Öffentlichkeit zu rücken. Der Weltwassertag wurde in der der Agenda 21 der UN-Konferenz für Umwelt und Entwicklung (UNCED) in Rio de Janeiro vorgeschlagen und von der UN-Versammlung im Dezember 1992 beschlossen.

Voith setzt Maßstäbe in den Märkten Energie, Öl & Gas, Papier, Rohstoffe und Transport & Automotive. Gegründet 1867 ist Voith heute mit mehr als 43.000 Mitarbeitern, 5,7 Milliarden Euro Umsatz und Standorten in über 50 Ländern der Welt eines der großen Familienunternehmen Europas.

Quelle: 21.März 2014, www.voith.com

Die auf dieser Seite veröffentlichten Original-Meldungen der Unternehmen werden nicht von greenValue bearbeitet. Die inhaltliche und presserechtliche Verantwortlichkeit liegt ausschließlich bei dem meldenden Unternehmen. Jegliche Haftung aus der Nutzung oder Nicht-Nutzung dieser Information ist ausgeschlossen, eine Verantwortung für die Inhalte externer Links übernehmen wir nicht.

Weitere News und aktuelle grüne Investitionsangebote u.a. Solarfonds, Windfonds, Green Building Fonds, Genussrechte, Anleihen und Private Placements finden Sie unter www.greenvalue.de.