Logo greenValueErneuerbare Engergie

Folgen:
Twitter
News

German Pellets GmbH (opm) - Land Nordrhein-Westfalen fördert Pelletheizungen und Solar

Bis zu 9.500 Euro Fördermittel können Heizungssanierer erhalten, die sich für eine Kombination aus Pelletheizung und Solarthermie entscheiden. Die Landesregierung Nordrhein-Westfalen hat das Förderprogramm progres.NRW in diesem Monat neu aufgelegt.

Danach gibt es für eine Pelletheizung in Verbindung mit einer Solarthermieanlage pauschal 2.500 Euro Förderung. Die thermische Solaranlage wird durch das Land NRW mit 90 Euro je Quadratmeter installierter Kollektorfläche gefördert. Die Landesförderung ist kombinierbar mit den Investitionszuschüssen aus dem Marktanreizprogramm der Bundesregierung. Hier können Heizungssanierer bis zu 2.900 Euro Förderung je Pelletkessel und ebenfalls 90 Euro je Quadratmeter Kollektorfläche und zusätzlich einen Kombinationsbonus von 500 Euro erhalten. In Summe könnten Heizungssanierer in Nordrhein-Westfalen somit bis zu 9.500 Euro Förderung für die Installation einer Pelletheizungsanlage mit Solarthermie erhalten. Förderanträge können bis zum 5. November 2014 eingereicht werden.

Die Kombination von Pellets und Solar ist ideal, um preiswert und umweltfreundlich zu heizen. Die kostenlose Solarwärme kann im Jahresmittel bis zu 25 Prozent des Wärmebedarfs eines Hauses decken. In den Sommermonaten reicht die Solaranlage alleine aus, um den Wärmebedarf zu decken. Holzpellets sind gespeicherte Sonnenenergie und sichern die Wärmeversorgung, wenn nicht ausreichnd Sonne scheint bzw. in den Wintermonaten. Holzpellets sind aktuell rund 30 bis 35 Prozent preiswerter als Heizöl.

Weitere Informationen, Förderrichtlinien und Anträge zur Landesförderung in Nordrhein-Westfalen gibt es im Internet unter www.progres.nrw.de. Die Bundesförderung kann beim Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) unter http: