Logo greenValueErneuerbare Engergie

Folgen:
Twitter
News

Presseinformation - SachsenFonds initiiert erstes privat finanziertes Geothermie-Kraftwerk in Deutschland

Die Energiemärkte befinden sich in einem der größten Wandlungsprozesse seit langem. Sowohl die Verringerung der Ressourcen an fossilen Energieträgern als auch die prognostizierten Auswirkungen der weltweiten Klimaveränderung haben zu einem nachhaltigen Umdenken in der Energiepolitik geführt. Die Energiegewinnung aus regenerativen Quellen rückt daher immer stärker in den Fokus.

Die Erschließung innovativer Investitionsmöglichkeiten für Privatanleger zählte schon immer zu den Stärken der SachsenFonds GmbH, Haar b. München. Aus diesem Grund plant SachsenFonds, demnächst das erste privat finanzierte Geothermie-Kraftwerk in Deutschland als Geschlossenen Beteiligungsfonds zu initiieren. Zu diesem Zweck hat SachsenFonds das Joint Venture "Süddeutsche Geothermie-Projekte GmbH & Co. KG" (SGG) gegründet, die noch der Zustimmung der Kartellbehörde bedarf. Partner dieses Joint Ventures sind die HOCHTIEF AG mit einem Anteil von 40 Prozent und die Renerco AG mit einem Anteil von 30 Prozent. Die SachsenFonds GmbH hält ebenfalls einen Anteil von 30 Prozent. Als erstes Fondsprojekt wird die SGG ein 5 Megawatt Geothermie- Kraftwerk im bayerischen Dürrnhaar planen, errichten und betreiben. Das Projektvolumen wird derzeit auf rund 35 Millionen Euro geschätzt. Die Realisierung weiterer Kraftwerke im Süddeutschen Molassebecken mit Leistungen zwischen 4 und 5 Megawatt ist in Planung.

Geothermie-Kraftwerke zeichnen sich durch ihren geringeren Kohlendioxid-Ausstoß aus. Darüber hinaus produzieren diese Kraftwerke - im Gegensatz zu vielen anderen regenerativen Energieträgern - das ganze Jahr über gleichmäßig Strom. Durch diese Grundlastfähigkeit sind Geothermie-Kraftwerke in der Lage, konventionelle Kraftwerke zu ersetzen und werden daher in der Zukunft eine wesentliche Rolle in der Energiegewinnung spielen. "Mit unserem neuen Fondsprojekt bieten wir dem Anlegerpublikum eine interessante Investitionsmöglichkeit in einen absoluten Zukunftsmarkt. Auf Grundlage der veränderten Rahmenbedingungen in der Energie- und Umweltpolitik einerseits und der gesetzlich geregelten und damit verlässlichen Strom-Einspeisevergütungen andererseits sind wir in der Lage, den Investoren eine wirtschaftlich attraktive Anlage zu präsentieren", resümiert Hans Heinrichs, Geschäftsführer der SachsenFonds GmbH.

HOCHTIEF ist einer der führenden internationalen Baudienstleister. Mit knapp 47 000 Mitarbeitern und Umsatzerlösen von 15,51 Mrd. Euro im Geschäftsjahr 2006 ist das Unternehmen auf allen wichtigen Märkten der Welt präsent. In den USA - dem größten Baumarkt der Welt - ist HOCHTIEF über die Tochtergesellschaft Turner die Nummer 1 der General Builder. In Australien ist der Konzern mit der Tochter Leighton Marktführer. Mit Leistungen in den Bereichen Entwicklung, Bau, Dienstleistungen, Konzessionen und Betrieb wird die komplette Wertschöpfungskette des Bauens abgedeckt. Weitere Informationen unter www.hochtief.de/presse.

Die RENERCO AG ist seit 1994 im Bereich Erneuerbare Energien tätig. Neben der Projektierung und Errichtung von Erneuerbaren Energienanlagen als Generalunternehmer gehören zum Leistungsspektrum der RENERCO AG die laufende technische und kaufmännische Betreuung im Rahmen des Betriebs von Stromerzeugungsanlagen. Die RENERCO AG hat hierbei ihre Schwerpunkte in den Bereichen Windenergie sowie seit einigen Jahren auch Geothermie und Photovoltaik. Darüber hinaus hält die RENERCO AG ausgewählte Beteiligungen an Wind- und Wasserkraftwerken sowie an Photovoltaikanlagen in verschiedenen europäischen Ländern. Insgesamt hat die RENERCO AG an der Realisierung von 500 Windenergieanlagen mit einer Leistung von über 600 MW mitgewirkt. Im Bereich der Geothermie ist RENERCO seit 2004 im Süddeutschen Molassebecken engagiert und hat erste Standorte bis zur Bohrreife geführt. RENERCO gehört zum australischen Babcock & Brown- Konzern. Babcock & Brown sind ein weltweit tätiges Investment- und Beratungsunternehmen mit einem Umsatz von 1,3 Mrd. EURO im Geschäftsjahr 2006 und einem umfangreichen Engagement im Bereich der regenerativen Energien.

Die SachsenFonds-Gruppe mit Sitz in Haar bei München, ist ein Finanzdienstleistungsunternehmen mit einem vielfältigen Produkt- und Dienstleistungsangebot im Bereich strukturierter Kapitalanlagen. Der Fokus liegt auf der Konzeption, Emission und Verwaltung von geschlossenen Publikums-Fonds und Fonds für institutionelle Investoren sowie der Übernahme von Asset Management-Funktionen. Das attraktive Produktangebot umfasst inländische und ausländische Immobilien-Fonds, Mobilien-Leasing-Fonds, Erneuerbare Energien-Fonds, Private Equity- Fonds und Spezialfonds für private Anleger sowie Immobilien-Fonds für institutionelle Anleger

Quellle: 18.Oktober 2007, www.sachsenfonds.com