Logo greenValueErneuerbare Engergie

Folgen:
Twitter
News

E.ON (opm) - Sorglos-Paket für Sonnenenergie

Solar-Komplettlösung von E.ON mit Versicherungsoption
E.ON baut sein Solarangebot umfangreich aus. Angesprochen werden vor allem Betriebe und Haushalte, die Sonnenenergie erzeugen und den grünen Strom gleichzeitig selbst verbrauchen wollen. „Dank unserer Energieexpertise können wir die Lastgänge, Verbräuche und Verhaltensmuster unserer Kunden optimal auswerten und Solar-Anlagen zielgruppengenau auf die Wünsche der Verbraucher zuschneiden“, sagt Dr. Heinz Rosenbaum, Geschäftsführer von E.ON Energie Deutschland. „Wir haben unsere Kunden von Beginn an eingebunden und sie gefragt, was ihnen beim Einstieg in die Eigenerzeugung von Strom wichtig ist.“ 
Die Antwort: Ein Komplett-Paket, das alle Komponenten rund um das Thema Solarenergie aus einer Hand liefert, aber gleichzeitig variabel ist und nach dem Baukastenprinzip funktioniert. Ausgerichtet ist das PV-Angebot dabei auf den Eigenverbrauch. Vor allem die Allgefahren-Versicherung unterscheidet das E.ON-Angebot von dem anderer Wettbewerber.

Weitere Dienstleistungen
Weitere Dienstleistungen ergänzen je nach Wunsch des Kunden das „Sorglos-Paket“, darunter unter anderem Service und Wartung, die künftige Visualisierung via App und Online-Portal und das Speichern der Sonnenenergie in Batterien. Rundum, ein Solarangebot nach dem Baukastensystem mit aufeinander abgestimmten Komponenten. Wer sich für E.ON Solar entscheidet, bekommt alles aus einer Hand. Der Kunde profitiert gleichzeitig von lukrativen Konditionen und der Expertise eines führenden und starken Energiedienstleisters in Deutschland.

Entwicklung für die Energiezukunft
Auch künftig entwickelt E.ON sein Solarangebot konsequent weiter und treibt als einer der führenden Energiedienstleister neue Entwicklungen am Markt voran. Sollten sich darüber hinaus Änderungen des Erneuerbaren Energie Gesetzes (EEG) ergeben, kann E.ON mit passenden Komponenten flexibel reagieren, beispielsweise der EEG-Direktvermarktung, die überschüssige Strommengen einer Solaranlage intelligent vermarktet.

Quelle: 11. März 2014, www.eon.de

Die auf dieser Seite veröffentlichten Original-Meldungen der Unternehmen werden nicht von greenValue bearbeitet. Die inhaltliche und presserechtliche Verantwortlichkeit liegt ausschließlich bei dem meldenden Unternehmen. Jegliche Haftung aus der Nutzung oder Nicht-Nutzung dieser Information ist ausgeschlossen, eine Verantwortung für die Inhalte externer Links übernehmen wir nicht.

Weitere News und aktuelle grüne Investitionsangebote u.a. Solarfonds, Windfonds, Green Building Fonds, Genussrechte, Anleihen und Private Placements finden Sie unter www.greenvalue.de.