Logo greenValueErneuerbare Engergie

Folgen:
Twitter
News

Krannich Solar (opm) - Krannich Solar baut 1,8 MW Solarpark inmitten der Mecklenburgischen Seenplatte

In Mirow steht einer von drei Solarparks, die Krannich Solar in Zusammenarbeit mit dem Wechselrichterhersteller Power One 2013 realisiert hat. Die Solarparks Hornstorf und Gütersloh wurden im Herbst 2013 in Betrieb genommen, in Mirow wird seit Januar 2014 Strom erzeugt. Mit einer Leistung von knapp 1,8 MWp werden pro Jahr ca. 1702 MWh Solarstrom ins öffentliche Netz eingespeist. Damit können 426 Vier-Personen-Haushalte versorgt werden.

Die Krannich Projekt GmbH war für die Planung verantwortlich und realisierte den Bau des Parks innerhalb von zwei Monaten. Aufgrund von Verzögerungen beim Netzanschluss speist der Park seit 15.1.2014 ein. Die Stadt hätte gerne eine größere Fläche für die Gewinnung der sauberen Energie genutzt. Doch der Netzbetreiber hat maximal die jetzt angeschlossenen 1,8 MW genehmigt, da Mirow am Ende der Versorgungsleitungen liegt und nicht mehr Strom abtransportiert werden kann.

Auf dem Gelände des Solarparks wurde zu DDR-Zeiten Tabak angebaut. Nach der Wende wurde dort ein Gewerbegebiet erschlossen. Das ist für die Größe der Gemeinde sehr groß und hat auch heute noch etliche Lücken. Von daher ist Bürgermeister Schmettau froh, dass nun ca. 20 Prozent der Fläche für den Solarpark genutzt werden. Die für 30 Jahre garantierten Pachteinnahmen sind für die Stadt eine wichtige Einnahmenquelle. Dass der saubere Solarstrom aus Mirow mit dazu beiträgt den CO2 Ausstoß zu verringern ist für den Bürgermeister darüber hinaus ein gutes Gefühl. "So ist das Projekt für alle Beteiligten eine runde Sache!" meint Karlo Schmettau denn auch zufrieden.

Standort: Mirow
Modultyp: Axitec
Wechselrichter: Power One 27.6 TL
Gestelltyp: Freilandgestell
Installierte Leistung: 1.8 MWp

Quelle: 7. März 2014, www.krannich-solar.com

Die auf dieser Seite veröffentlichten Original-Meldungen der Unternehmen werden nicht von greenValue bearbeitet. Die inhaltliche und presserechtliche Verantwortlichkeit liegt ausschließlich bei dem meldenden Unternehmen. Jegliche Haftung aus der Nutzung oder Nicht-Nutzung dieser Information ist ausgeschlossen, eine Verantwortung für die Inhalte externer Links übernehmen wir nicht.

Weitere News und aktuelle grüne Investitionsangebote u.a. Solarfonds, Windfonds, Green Building Fonds, Genussrechte, Anleihen und Private Placements finden Sie unter www.greenvalue.de.