Logo greenValueErneuerbare Engergie

Folgen:
Twitter
News

Aus dem greenValue Newsletter - Investitionsvolumen geschlossener Fonds hat sich im Jahr 2013 halbiert

Nachstehend finden Sie einen redaktionellen Auszug aus dem greenValue Newsletter für Investoren / Ausgabe Februar 2014. Zum regelmäßigen Bezug des Newsletters melden Sie sich einfach unter www.greenvalue.de/kontakt.aspx an.

Laut der Ratingagentur Scope hat sich das Emissionsvolumen geschlossener Fonds von 2012 auf 2013 halbiert. Es wurde für 2013 ein emittiertes Eigenkapitalvolumen von 1,5 Mrd. Euro erfasst (65 % davon fielen auf Immobilienfonds). Besonders vom Rückgang betroffen waren Energiefonds. Gegen den Trend konnten sich lediglich Leasingfonds durchsetzen (230 Mio. EUR 2012 auf über 180 Mio. EUR 2013). Ein wesentlicher Grund für den Rückgang sei die das Inkrafttreten des Kapitalanlagegesetzbuches (KAGB) zum 22. Juli 2013, wodurch Initiatoren fast ausschließlich in der ersten Jahreshälfte Fonds emittierten. Das Emissionsvolumen bei den Energiefonds ist im Vergleich zu 2012 um 80 % auf knapp 100 Mio. Euro gefallen. Hier liegen die Hintergründe vorwiegend am Mangel von attraktiven Investitionsmöglichkeiten, welche auf die drastisch gesunkenen Einspeisevergütungen zurückzuführen sind. Nicht zuletzt spielten auch die Unsicherheiten in Bezug auf das regulatorische Umfeld bei Erneuerbaren Energien eine wichtige Rolle. Eine Alternative fanden viele Anleger in festverzinslichen Papieren, welche ein gestiegenes Volumen zu verzeichnen hatten. Scope erwartet für dieses Jahr wieder eine Zunahme des Emissionsvolumens. Offene Fragen im Rahmen der Neuregelungen sollten sukzessiv alle geklärt werden. Viele Initiatoren haben bereits konkrete Projekte in der Planung und warten darauf Alternative Investment Fonds zu emittieren.

Quelle: greenValue Newsletter für Investoren / Ausgabe Februar 2014.