Logo greenValueErneuerbare Engergie

Folgen:
Twitter
News

SMA Solar Technology AG (opm) - Der einfachste Einstieg in die Energiewende: SMA bringt Modul-Wechselrichter auf den Markt

Die SMA Solar Technology AG (SMA) bietet ab sofort den Modul-Wechselrichter Sunny Boy 240 auch in Deutschland, Österreich und der Schweiz an. Damit ist für Anlagenbetreiber eine leicht zu installierende, erweiterbare Lösung auf Modulbasis für verschiedene Anwendungen verfügbar, wie z. B. unterschiedlich ausgerichtete Teilgeneratoren oder Anlagen mit regelmäßig verschatteten Modulen.

Ein Wechselrichter für jedes Modul
Beim Modul-Wechselrichter-System wandeln anstelle eines „großen“ String-Wechselrichters jeweils direkt am Modul angebrachte Modul-Wechselrichter den Gleich- in Wechselstrom um. Diesem Konzept folgt auch der Sunny Boy 240 als komplette Neuentwicklung aus dem Hause SMA.

Jede Anlage beliebig erweiterbar
Damit ermöglichen der Sunny Boy 240 und sein modulares Prinzip eine beliebige Erweiterbarkeit von Photovoltaikanlagen – in Abhängigkeit der lokalen Bestimmungen. Dabei ist es gleichgültig, ob Anlagenbetreiber eine vorhandene Anlage mit String-Wechselrichter ergänzen möchten oder sich eine reine Modul-Wechselrichter-Anlage wünschen. Je nach Bedarf oder finanziellem Spielraum kann das System Schritt für Schritt erweitert oder auch umgerüstet werden.

Leichte Installation, effizienter Betrieb
Eine der großen Stärken des neuen Sunny Boy 240 wie auch des gesamten Systems ist die Überschaubarkeit. Denn durch sein speziell entwickeltes Konzept enthält er ca. 50 Prozent weniger Bauteile als Wettbewerbsprodukte und ermöglicht eine besonders leichte Installation durch Plug & Play sowie einen effizienten Anlagenbetrieb. Darüber hinaus garantiert der Sunny Boy 240 durch Sunny Multigate, der Schnittstelle zum öffentlichen Stromnetz, die Analyse, Diagnose und Ertragskontrolle über Sunny Portal oder lokal via Sunny Explorer. Dieser serienmäßige Zugang zum SMA Online Portal bietet die Möglichkeit für einfachen Service. So können etwa Verschattungen oder Modulprobleme schnell erkannt bzw. behoben werden.

Vielfältige Einsatzmöglichkeiten
Mit einzelnen Modulen plus Sunny Boy 240 können auch anspruchsvolle Anwendungen bedient werden. Dazu zählen beispielsweise Teilverschattungen, komplexe Dachstrukturen, Kleinstanlagen oder verschiedene Dachausrichtungen. Durch das modulare Prinzip schaffen PV-Interessierte schon mit geringen Erstinvestitionen den Einstieg in die Erzeugung des eigenen Stroms – und somit in die Energiewende.

Quelle: 17.Februar 2014, www.sma.de


Die auf dieser Seite veröffentlichten Original-Meldungen der Unternehmen werden nicht von greenValue bearbeitet. Die inhaltliche und presserechtliche Verantwortlichkeit liegt ausschließlich bei dem meldenden Unternehmen. Jegliche Haftung aus der Nutzung oder Nicht-Nutzung dieser Information ist ausgeschlossen, eine Verantwortung für die Inhalte externer Links übernehmen wir nicht.

Weitere News und aktuelle grüne Investitionsangebote u.a. Solarfonds, Windfonds, Green Building Fonds, Genussrechte, Anleihen und Private Placements finden Sie unter www.greenvalue.de.