Logo greenValueErneuerbare Engergie

Folgen:
Twitter
News

Photon Energy N.V. (opm) - Photon Energy meldet erfolgreiches Q4 2013 und erwartet 2014 weitere Expansion

Photon Energy hat seinen Quartalsbericht für Q4 2013 veröffentlicht, das einen Wendepunkt in der Entwicklung des Unternehmens darstellt. Der Präsentation einer neuen Strategie folgten erste Aufträge in Australien. Photon Energy erwartet 2014 weitere positive Meldungen, mit denen das Unternehmen den Weg von staatlichen Einspeisesystemen hin zu konkurrenzfähigen Solarprodukten für Endkunden gehen will. Finanziell kann Q4 2013 mit einem 17% YOY Wachstum von Konzerneinnahmen als positiv gewertet werden.

Amsterdam, 17. Februar 2014 – Das globale Solarunternehmen Photon Energy NV hat seinen Quartalsbericht für Q4 2013 veröffentlicht, in dem das Unternehmen eine neue Strategie präsentierte, mit der man weg von staatlichen Systemen hin zum Stromverkauf an Endkunden gelangen möchte. Im Dezember 2013 wurde das Tochterunternehmen Photon Energy Generation Australia (PEGA) gegründet, das Kunden innovative und standardisierte Finanzprodukte für Solaranalgen anbieten. Nur wenige Tage nach dem Start von PEGA wurden die ersten Aufträge für Kraftwerke unterschrieben.

“Wir verhandeln derzeit mit weiteren möglichen Kunden aus unserer wachsenden Pipeline in Australien“, sagt Georg Hotar, CEO von Photon Energy. “Wir glauben, dass wir mit PEGA den australischen Markt für kommerzielle PV-Projekte öffnen konnten und wollen Australien 2014 unseren Stempel aufdrücken“, so Hotar.

Im Q4 2013 verzeichnete das Unternehmen positive Ergebnisse der eigenen Solarkraftwerke. Insgesamt wurden 3,6 GWh an nachhaltigem Solarstrom produziert, um 24% über Energievorhersagen. „Das positive Ergebnis beruht auf besseren Wetterbedingungen aber auch der hervorragenden Arbeit unserer Kollegen, die sich um die Betriebsführung kümmern und sicherstellen, dass unserer Kraftwerke eine Verfügbarkeit von durchschnittlich 99% erreichen“, erklärt CEO Georg Hotar.

Finanziell kann Q4 2013 als Erfolg gewertet werden. Die Konzerneinnahmen stiegen YOY um 17% auf 2,678 Mil. EUR, vor allem aus dem Verkauf von 3,6 GWh an Solarstrom. “Das stärkste Signal für die Trendwende unseres Unternehmens sieht man auf der EBITDA-Ebene im Q4 der letzten drei Jahre“, erklärt CEO Georg Hotar. „Nach einem EBIDTA-Minus von 2,667 Mio. EUR im Q4 2011 konnten wir 2012 das Defizit auf 0,299 Mio. EUR reduzieren und im Q3 2013 ein positives EBIDTA von 1,12 Mio. EUR erreichen. Wenn man das Ergebnis auf die Senkung der Solarsteuer auf Kraftwerke in Tschechien von 26% auf 10% anpasst, hätten wir im Q4 2013 sogar ein positives EBITDA von 1,28 Mio. EUR erreicht“, rechnet Hotar vor.

„Die Gesamtjahresergebnisse deuten auf einen Rebound hin, trotz einem 11-12% Rückgang im Jahresvergleich in der Produktion unserer Kraftwerke in unseren Kernmärkten Tschechien und Slowakei, der 2013 zu einem 14,2% Rückgang an Einnahmen auf 13,876 Mio. EUR führte. Dennoch konnten wir einen Ganzjahresverlust im EBIDTA von 0,309 Mio. EUR im Jahr 2012 in ein EBIDTA von 3,314 Mio. EUR im Vorjahr drehen. Mit einer 10% Solarsteuer in Tschechien hätte das EBIDTA 2013 sogar 4,5 Mio. EUR erreicht, “ erklärt CEO Georg Hotar.

“Insgesamt sind wir gut platziert für ein erfolgreiches Jahr 2014, was nicht nur durch neue Serviceaufträge im Januar 2014 bestätigt wurde, sondern auch durch den Bericht des renommierten Research-Hauses Dr. Kalliwoda Research, das Photon Energy als attraktive Gelegenheiten für Investoren auf einen der am schnellsten wachsenden Sektor der kommenden Jahrzehnte beschreibt“, so Hotar.

Quelle: 17.Februar 2014, www.photonenergy.com


Die auf dieser Seite veröffentlichten Original-Meldungen der Unternehmen werden nicht von greenValue bearbeitet. Die inhaltliche und presserechtliche Verantwortlichkeit liegt ausschließlich bei dem meldenden Unternehmen. Jegliche Haftung aus der Nutzung oder Nicht-Nutzung dieser Information ist ausgeschlossen, eine Verantwortung für die Inhalte externer Links übernehmen wir nicht.

Weitere News und aktuelle grüne Investitionsangebote u.a. Solarfonds, Windfonds, Green Building Fonds, Genussrechte, Anleihen und Private Placements finden Sie unter www.greenvalue.de.