Logo greenValueErneuerbare Engergie

Folgen:
Twitter
News

TenneT TSO GmbH (opm) - TenneT und Copenhagen Infrastructure Partners investieren gemeinsam in Offshore-Netzanschluss für Windparks in der deutschen Nordsee

- Der Eigenkapitaleinsatz von CIP beläuft sich auf 384 Millionen EUR
- Eine gesunde finanzielle Basis für zukünftige Erweiterungen des Onshore- und Offshore-Netzes
- TenneT plant die Entwicklung von Offshore-Netzanbindungskapazitäten von 8 GW bis 2019

TenneT und die dänische Vermögensverwaltungsgesellschaft Copenhagen Infrastructure Partners (CIP) haben einen Vertrag über eine gemeinsame Investition in DolWin3, einen Offshore-Netzanschluss mit einer Kapazität von 900 MW für Windparks in der deutschen Nordsee, geschlossen. CIP hat sich über die Beteiligungsgesellschaft CI Artemis K/S verpflichtet, Kapital von 384 Millionen EUR einzubringen und hat sich damit eine wirtschaftliche Beteiligung von 67 Prozent in Verbindung mit 49 Prozent Stimmbeteiligung an diesem nachhaltigen Energieprojekt gesichert. Die Beteiligungsgesellschaft wird durch den dänischen Rentenfonds PensionDanmark finanziert. Die gesamten Baukosten der DolWin3-Anbindung werden voraussichtlich bis zu 1,9 Milliarden EUR betragen.

TenneT unterstützt das Erreichen des deutschen Offshore-Windenergieziels für 2023
Mel Kroon, Vorstandsvorsitzender von TenneT, erklärte: „Wir freuen uns, in CIP einen Partner gefunden zu haben, der Expertise in nachhaltiger Energie mit einer klaren langfristigen Vision verbindet. Wir entwickeln dreizehn Offshore-Netzanschlüsse mit einer Gesamtkapazität von 8 GW bis 2019. Die neuen deutschen Koalitionspartner haben für 2023 6,5 GW installierter Energieerzeugungskapazität im deutschen Teil der Nord- und Ostsee als Ziel gesetzt.“ Otto Jager, Kaufmännischer Geschäftsführer und Mitglied des Vorstands von TenneT, fügte hinzu: „Unsere deutschen Offshore-Projekte haben erhebliches Interesse bei den Investoren geweckt. Die Investition von CIP unterstreicht unsere Fähigkeit, Eigenkapital von außen zu beschaffen, und stärkt damit unsere Kapitalbasis. Dank dieser Transaktion verfügt TenneT über eine solide finanzielle Basis für seine Onshore- und Offshore-Investitionspläne.“

TenneT wurde von ABNAMRO, der Deutschen Bank und Hengeler Mueller beraten.

Attraktive Infrastrukturinvestitionen mit einem sehr erfahrenen Partner
„Wir freuen uns über die Partnerschaft mit TenneT bei dieser attraktiven Investition in eine umweltfreundliche Infrastruktur. TenneT ist ein sehr erfahrener Partner mit einem einzigartigen Portfolio an Übertragungsanlagen in Deutschland. Darüber hinaus bringt TenneT die richtige Einstellung für die Zusammenarbeit mit einem Finanzinvestor wie CIP mit“, erklärt Christian Skakkebæk, Senior Partner bei Copenhagen Infrastructure Partners.

Über DolWin3
Das DolWin3-Projekt umfasst den Bau einer Gleichstrom-Netzanbindung mit einer Kapazität von 900 MW für Windparks im südwestlichen Teil der deutschen Nordsee. Das DolWin3-Projekt ist der dritte Anschluss im DolWin-Cluster. Der Abstand der Windparks zur Küste beträgt ca. 83 Kilometer. Die Netzanbindung verläuft dann weitere 79 Kilometer an Land zum Umspannwerk in Dörpen West, das als Onshore-Anschlusspunkt an das Stromnetz dient. Der Anschluss wird erwartungsgemäß 2017 fertiggestellt. Der Auftrag für den Bau des DolWin3-Anschlusses wurde Alstom im Februar 2013 erteilt.

Übersicht und Status der TenneT-Offshore-Projekte
Die neue deutsche Bundesregierung hat 6,5 GW installierte Anschlusskapazität für Windenergie in der deutschen Nord- und Ostsee als Ziel bis 2023 gesetzt. TenneT erwartet bis 2019 die Entwicklung von 8 GW Anschlusskapazität. Eine Studie von Offshore Resources Management (2013) unter Windparkentwicklern ergab eine erwartete installierte Windparkkapazität von 3,7 GW bis 5,9 GW bis 2023.

Quelle: 17.Februar 2014, www.tennet.eu


Die auf dieser Seite veröffentlichten Original-Meldungen der Unternehmen werden nicht von greenValue bearbeitet. Die inhaltliche und presserechtliche Verantwortlichkeit liegt ausschließlich bei dem meldenden Unternehmen. Jegliche Haftung aus der Nutzung oder Nicht-Nutzung dieser Information ist ausgeschlossen, eine Verantwortung für die Inhalte externer Links übernehmen wir nicht.

Weitere News und aktuelle grüne Investitionsangebote u.a. Solarfonds, Windfonds, Green Building Fonds, Genussrechte, Anleihen und Private Placements finden Sie unter www.greenvalue.de.