Logo greenValueErneuerbare Engergie

Folgen:
Twitter
News

EnBW Energie Baden-Württemberg AG (opm) - EnBW und Borusan vergeben größten Projektauftrag im türkischen Windenergiemarkt

Rahmenvertrag zur Entwicklung von fünf Windparks mit insgesamt 207 Megawatt geschlossen Karlsruhe/Istanbul. Der Vorstandsvorsitzende der EnBW Energie Baden-Württemberg AG Dr. Frank Mastiaux und Agah Ugur, CEO von Borusan, haben heute in Istanbul den Starts

Der Vorstandsvorsitzende der EnBW Energie Baden-Württemberg AG Dr. Frank Mastiaux und Agah Ugur, CEO von Borusan, haben heute in Istanbul den Startschuss für die weitere Entwicklung von fünf Windparkprojekten des deutsch-türkischen Gemeinschaftsunternehmen Borusan EnBW Enerji gegeben. Bei einer Feierstunde wurde dazu mit Vestas - einem der weltweit größten Windanlagenbauer - ein Rahmenvertrag für ein Windkraft-Portfolio von insgesamt 207 Megawatt unterzeichnet, der im Verlauf der weiteren Entwicklungsarbeit projektspezifisch umgesetzt werden soll. Die gebündelte Vergabe des Windkraft-Portfolios ist der bislang größte Onshore-Projektauftrag der EnBW und zugleich der bisher größte im gesamten türkischen Windenergiemarkt.

Die Baumaßnahmen für das erste Projekt – die Erweiterung des Windparks Bandirma - werden zeitnah beginnen. Insgesamt sollen sukzessive an fünf Standorten in der Türkei 67 Windkraftanlagen vom Typ Vestas V112 errichtet werden – jede Anlage mit einer Nabenhöhe von 84 Metern, einem Rotordurchmesser von 112 Metern und rund 3 Megawatt Leistung. Die erwartete Jahreserzeugung ab Ende 2015 beträgt 721 Gigawattstunden – genug, um rund 200.000 Haushalte mit Strom aus Windkraft zu versorgen.

„Ich freue mich, heute hier in Istanbul zu sein und gratuliere dem Joint Venture und allen beteiligten Mitarbeitern zu diesem großen Projekterfolg. Unser Engagement in der Türkei ist ein wichtiger Baustein unserer Unternehmensstrategie und fußt auf unsere langfristige strategische Einschätzung des türkischen Energiemarkts mit Blick auf den Bedarf an Erzeugungskapazitäten und -technologien, vor allem im Ausbau der Erneuerbaren. Der Windreichtum und die gute, starke Partnerschaft mit Borusan sind beste Voraussetzungen, um auch hier unsere Chancen zu nutzen. Wir verfolgen ambitionierte Ziele beim Ausbau der Erneuerbaren in unserem Erzeugungsportfolio. Mit der heutigen Vertragsunterzeichnung kommen wir diesem Ziel wieder einen signifikanten Schritt näher“, so der EnBW Vorstandsvorsitzende Dr. Frank Mastiaux.

Der CEO von Borusan, Agah Ugur, betonte in seiner Rede, dass Borusan gemeinsam mit der EnBW nur langfristig ausgelegte und nachhaltige Investitionen tätigen werde. „Nachhaltigkeit ist ein Erfolgsfaktor, der nicht nur unsere Gegenwart, sondern auch unsere Zukunft entscheidend prägt. Unsere Arbeitsethik verpflichtet uns, mit den immer knapper werdenden Ressourcen auf der Welt verantwortungsbewusst umzugehen. Abgeleitet aus dieser Verantwortung haben wir den Beschluss zur Realisierung eines der größten Onshore Windpark-Portfolios in Europa gefasst. Dieser wagemutige Schritt der Borusan EnBW Enerji stellt einen Meilenstein auf dem Weg zur Nutzung des hohen Potenzials der Türkei an Erneuerbaren Energien dar“, so Agah Ugur weiter.

Borusan EnBW Enerji mit Sitz in Istanbul wurde im Sommer 2009 als gemeinsames Joint Venture von EnBW und dem türkischen Unternehmen Borusan gegründet. Ziel des Joint Venture ist es, in der Türkei rund 2000 Megawatt Erzeugungskapazitäten überwiegend im Bereich der erneuerbaren Energien aufzubauen. Mit dem Wasserkraftwerk Yedigöl Aksu und dem Windpark Bandirma verfügt das Joint Venture bislang über eine installierte Leistung von 111 Megawatt aus erneuerbaren Energien. Im zweiten Halbjahr 2014 wird in Balabanli ein weiterer Windpark mit 50 Megawatt ans Netz gehen. Weitere Wind- und Wasserkraftprojekte sind derzeit in Planung und sollen sukzessive umgesetzt werden.

Quelle: 07. Februar 2014, www.enbw.com


Die auf dieser Seite veröffentlichten Original-Meldungen der Unternehmen werden nicht von greenValue bearbeitet. Die inhaltliche und presserechtliche Verantwortlichkeit liegt ausschließlich bei dem meldenden Unternehmen. Jegliche Haftung aus der Nutzung oder Nicht-Nutzung dieser Information ist ausgeschlossen, eine Verantwortung für die Inhalte externer Links übernehmen wir nicht.

Weitere News und aktuelle grüne Investitionsangebote u.a. Solarfonds, Windfonds, Green Building Fonds, Genussrechte, Anleihen und Private Placements finden Sie unter www.greenvalue.de.