Logo greenValueErneuerbare Engergie

Folgen:
Twitter
News

WKN AG (opm) - KGAL erwirbt zwei weitere WKN-Windparks - Deutsche Windparks Kastorf und Kropp werden 2014 in Betrieb genommen

Zum Jahresende 2013 hat der Husumer Projektierer WKN AG mit den Projekten Kastorf und Kropp erneut zwei Windparks an die KGAL Unternehmensgruppe mit Sitz in Grünwald bei München verkauft.

Das schleswig-holsteinische Projekt Kastorf im Kreis Herzogtum-Lauenburg besteht aus fünf Windenergieanlagen des Typs Vestas V112 mit jeweils 3,075 Megawatt installierter Leistung. Zwei der Anlagen sollen dabei auf 94 Meter Nabenhöhe, weitere drei auf jeweils 119 Meter Nabenhöhe errichtet werden. Die Inbetriebnahme des Windparks ist ab dem zweiten Quartal 2014 geplant, entsprechende vorbereitende Baumaßnahmen laufen bereits. Der Windpark wird über ein zu errichtendes Umspannwerk direkt in die 110-kV-Leitung einspeisen. Die erwartete jährliche Stromproduktion des 15,375-Megawatt-Parks beträgt dabei rund 41,5 Millionen Kilowattstunden. Somit versorgt der von WKN entwickelte Windpark nach Inbetriebnahme etwa 12.000 schleswig-holsteinische Haushalte mit umweltfreundlichem Strom.

Ebenfalls in Schleswig-Holstein (Kreis Schleswig-Flensburg) wird Windpark Kropp mit einer installierten Gesamtleistung von 18,45 Megawatt errichtet. Drei der sechs Anlagen des Typs Vestas V112 mit 94 Meter Nabenhöhe und einer Gesamtleistung von 9,225 Megawatt wurden nun an die KGAL veräußert. Die drei verbleibenden Turbinen waren bereits zuvor an die Bürgerwindpark Kropp-Tetenhusen GmbH & Co. KG verkauft worden. Die Inbetriebnahme des Windparks ist für das zweite Quartal 2014 geplant. Auch mit Blick auf den angeschlossenen Bürgerwindpark verlief die Genehmigung des Projektes in Rekordzeit. Der zukünftige Windpark wird über eine sieben Kilometer lange externe Kabeltrasse an das Netz geschlossen und nach Inbetriebnahme insgesamt rund 15.000 Haushalte mit erneuerbarem Strom versorgen.

Generalübernehmerin der schlüsselfertig zu errichtenden Windparks ist in beiden Fällen die WKN AG, während die Bau- und Endfinanzierung der Projekte über die Norddeutsche Landesbank erfolgt.

Die KGAL hatte 2013 bereits den deutschen Windpark Hollige des Husumer Projektentwicklers schlüsselfertig sowie dessen Rechte am französischen Projekt Dargies erworben. „Es ist ein wirklich gutes Gefühl, dass wir mit der KGAL erneut weitere Abschlüsse tätigen konnten“, kommentiert Martinus Scherweit, Vorstandsvorsitzender der WKN AG.

Die KGAL Gruppe initiiert und betreut seit mehr als 45 Jahren langfristige Realkapitalanlagen mit dauerhaften und stabilen Erträgen. Ihr Leistungsspektrum umfasst die Konzeption und das Management von ausgewählten Publikumsfonds und Fonds für institutionelle Investoren sowie Investment-Lösungen für Family Offices und Stiftungen. 

Quelle: 06. Januar 2014, www.wkn-ag.de


Die auf dieser Seite veröffentlichten Original-Meldungen der Unternehmen werden nicht von greenValue bearbeitet. Die inhaltliche und presserechtliche Verantwortlichkeit liegt ausschließlich bei dem meldenden Unternehmen. Jegliche Haftung aus der Nutzung oder Nicht-Nutzung dieser Information ist ausgeschlossen, eine Verantwortung für die Inhalte externer Links übernehmen wir nicht.

Weitere News und aktuelle grüne Investitionsangebote u.a. Solarfonds, Windfonds, Green Building Fonds, Genussrechte, Anleihen und Private Placements finden Sie unter www.greenvalue.de.