Logo greenValueErneuerbare Engergie

Folgen:
Twitter
News

Terrasystems GmbH (opm) - Terrasystems GmbH: Zwei weitere Holzstromanlagen in Betrieb genommen

Nachdem Ende August 2013 die erste Holzstromanlage installiert wurde, hat die Terrasystems GmbH auf Schloss Schmidtheim in der Eifel-Gemeinde Dahlem, zwei weitere Holzstromanlagen mit einer jeweiligen elektrischen Leistung von 45 KW in Betrieb genommen.

"Durch die neuen Anlagen wird die erste Holzstromanlage modular erweitert, sodass wir jetzt eine Gesamtleistung von bis zu 135 KW elektrisch erzielen", so Stephan Schnorrenberg, Geschäftsführer der Terrasystems GmbH. "Beide sind schlüsselfertig in Schiffscontainern integriert, wodurch diese nicht nur leichter zu installieren waren, sondern auch vor Witterungseinflüssen geschützt sind. Außerdem können die geforderten Brandschutzmaßnahmen ohne weiteren Aufwand eingehalten werden."

Elektrischer Strom, Wärme oder Kälte
Neben dem elektrischen Strom wird alternativ Wärme oder Kälte erzeugt. In den Wintermonaten fließt die entstehende Wärme in das bestehende Wärmenetz des Schlosses. Überschüssige Wärme wird für die Trocknung der Hackschnitzel eingesetzt. Mittelfristig ist zudem ein Nahwärmenetz geplant, das die umliegenden Gebäude versorgen soll.

In den Sommermonaten kann über ein Adsorptionskälte-Aggregat die Kälte zur Kühlung von Räumen genutzt werden. "Durch diese Erweiterung zeigen wir potenziellen Kunden die Flexibilität und das Einsatzspektrum der Holzstromanlagen auf. So können diese zum Beispiel in wärmeren Regionen neben Strom auch Kälte erzeugen", so Schnorrenberg. "Dieses und die schlüsselfertige Bauweise in 40-Fuß-Containern eröffnet uns eine hohe Flexibilität in Bezug auf potenzielle Kunden und Einsatzorte."

Die kleintechnischen Holzstromanlagen, deren Herzstück ein Holzvergaser der Spanner Re2 GmbH ist, sind besonders robust. In der kompakten Containerbauweise sind Steuerung, Trocknung, der Vergaser und das BHKW fest verbunden und aufeinander abgestimmt, sodass die Gesamtanlage ohne größeren Aufwand am Einsatzort errichtet und betrieben werden kann. Gespeist werden die Anlagen mit Hackschnitzeln aus Restholz, wie zum Beispiel Baumkronen und Straßenbegleitholz: Biomasse, die bisher keiner energetischen Nutzung zugeführt wurde.

Quelle: 09.01.2014, www.terrasystem.de


Die auf dieser Seite veröffentlichten Original-Meldungen der Unternehmen werden nicht von greenValue bearbeitet. Die inhaltliche und presserechtliche Verantwortlichkeit liegt ausschließlich bei dem meldenden Unternehmen. Jegliche Haftung aus der Nutzung oder Nicht-Nutzung dieser Information ist ausgeschlossen, eine Verantwortung für die Inhalte externer Links übernehmen wir nicht.

Weitere News und aktuelle grüne Investitionsangebote u.a. Solarfonds, Windfonds, Green Building Fonds, Genussrechte, Anleihen und Private Placements finden Sie unter www.greenvalue.de.