Logo greenValueErneuerbare Engergie

Folgen:
Twitter
News

STEAG New Energies GmbH (opm) - Sechs auf einen Streich

STEAG investiert in die Strom- und Wärmeerzeugung aus Biogas

STEAG New Energies GmbH wird bis Jahresende 2013 sechs Biomethangas-Blockheizkraftwerke (BHKW) in Deutschland in Betrieb nehmen. Sie haben eine elektrische Leistung von insgesamt 10 Megawatt. Es handelt sich um die Standorte Essen-Rüttenscheid (Nordrhein-Westfalen), Lebach (Saarland), Hattersheim (Hessen), Koblenz (Rheinland-Pfalz), Geithain und Rochlitz (Sachsen). An allen Standorten werden Fernwärmeversorgungen betrieben, über die die Wärme aufgenommen und zu den Kunden transportiert wird.

Nachdem das Biomethangas-BHKW in Rochlitz am 29. Oktober als erste der sechs Anlagen bereits in Betrieb genommen wurde, wird bis Jahresende auch an den übrigen Standorten die Produktion von grünem Strom und grüner Wärme aufgenommen. STEAG New Energies investiert 13,1 Millionen Euro in den Bau der Blockheizkraftwerke.

Insgesamt haben die Anlagen eine elektrische Leistung von 10 Megawatt und eine thermische Leistung von 9,75 Megawatt. Der geplante Stromabsatz beläuft sich auf 67.730 Megawattstunden pro Jahr. Der geplante Wärmeabsatz liegt bei rund 83.000 Megawattstunden pro Jahr. Damit könnten rund 16.932 Einfamilienhäuser mit Strom und rund 4.611 Einfamilienhäuser mit Wärme versorgt werden. In den Gasmotoren der sechs Blockheizkraftwerke werden pro Jahr 17,2 Millionen Kubikmeter Biomethangas verbrannt werden. Die Abwärme der Gasmotoren ersetzt an allen Standorten einen Teil der Wärmeerzeugung in den vorhandenen Heizwerken. Der erzeugte Strom wird in das öffentliche Netz eingespeist. Bei der Vermarktung des in den BHKW erzeugten Stroms nutzt STEAG New Energies die Möglichkeiten der STEAGGruppe. Sie setzt die Anlagen im Rahmen der Direktvermarktung ein und nutzt die Chance des virtuellen Kraftwerkes. Ein Virtuelles Kraftwerk ist der Zusammenschluss dezentraler Stromerzeugungseinheiten zu einem steuerbaren und vermarktbaren Verbund. Aus einem solchen Kraftwerk können kurzfristige Leistungsanpassungen (Regelenergie) vorgenommen werden, um das Stromnetz stabil zu halten.

Ein siebtes Biomethangas-BHKW entsteht derzeit in Ilmenau (Thüringen). Dort investiert die Ilmenauer Wärmeversorgung GmbH (IWV) 1,45 Millionen Euro in eine solche Anlage. Die IWV ist eine gemeinsame Gesellschaft der Stadt Ilmenau (51 %) und der STEAG New Energies (49 %) und betreibt dort seit 1991 eine Fernwärmeversorgung. STEAG New Energies hat das BHKW, das eine elektrische Leistung von 800 Kilowatt und eine thermische Leistung von 856 Kilowatt hat, projektiert und geplant.

Quelle: 09. Dezember 2013, www.steag-newenergies.com


Die auf dieser Seite veröffentlichten Original-Meldungen der Unternehmen werden nicht von greenValue bearbeitet. Die inhaltliche und presserechtliche Verantwortlichkeit liegt ausschließlich bei dem meldenden Unternehmen. Jegliche Haftung aus der Nutzung oder Nicht-Nutzung dieser Information ist ausgeschlossen, eine Verantwortung für die Inhalte externer Links übernehmen wir nicht.

Weitere News und aktuelle grüne Investitionsangebote u.a. Solarfonds, Windfonds, Green Building Fonds, Genussrechte, Anleihen und Private Placements finden Sie unter www.greenvalue.de.