Logo greenValueErneuerbare Engergie

Folgen:
Twitter
News

Trianel GmbH (opm) - Osterholzer Stadtwerke optimieren das Einspeisemanagement für PV-Anlagen

Smart Metering statt Rundsteuerung zur Regelung von PV-Anlagen

Das 890 Kilometer lange Stromversorgungsnetz der Osterholzer Stadtwerke wird durch den Einsatz von intelligenten Messsystemen an die Anforderungen der Energiewende angepasst. Rund 100 PV-Anlagen in Osterholz und Umgebung werden derzeit mit der von Trianel entwickelten Smart Metering Technologie ausgestattet und damit fernsteuerbar. „Mit dem Einsatz der Smart Metering Technologie zur Fernsteuerung unserer PV-Anlagen kommen wir den gesetzlichen Vorgaben gemäß dem EEG nach“, stellt Christian Meyer-Hammerström, Geschäftsführer der Osterholzer Stadtwerke fest. „Mit dieser Technik können wir das Einspeisemanagement für unsere PV-Anlagen in vier Leistungsstufen steuern und damit immer so viel Sonnenstrom wie möglich einspeisen, ohne die Versorgungssicherheit zu gefährden“, so Meyer-Hammerström weiter.

„Die Osterholzer Stadtwerke setzen mit den intelligenten Messsystemen auf eine wesentlich effektivere Technik als die sogenannte Rundsteuer-Technik über Funkrundsteuerempfänger“, erläutert Tim Karnhof, Leiter Smart Metering bei Trianel. Der Einsatz des Smart Metering ermöglicht nicht nur die Steuerung der PV-Anlagen in den vier Leistungsstufen 100 Prozent, 60 Prozent, 30 Prozent und 0 Prozent, sondern ist im Vergleich zur Rundsteuer-Technik günstiger und ermöglicht die Steuerung in Echtzeit über eine einheitliche Steuer-Plattform. „Die einheitliche Steuerung über die zentrale Plattform von Trianel ermöglicht weitere Synergien“, so Karnhof. Die Aufwände für die Prozesse und die technische Kommunikation zwischen den Anlagen wird geringer und damit auch die Kosten für den Einsatz und den Betrieb der Messsysteme.

Vom Einsatz der intelligenten Messsysteme profitieren nicht nur die Osterholzer Stadtwerke, sondern auch die PV-Anlagenbetreiber, da ihre Anlagen optimal eingesetzt werden können. Trianel übernimmt auch in diesem Smart Metering-Projekt die Rolle des Systemintegrators. Der Messstellenbetrieb bleibt in den Händen der Osterholzer Stadtwerke.

Quelle: 26. November 2013, www.trianel.com


Die auf dieser Seite veröffentlichten Original-Meldungen der Unternehmen werden nicht von greenValue bearbeitet. Die inhaltliche und presserechtliche Verantwortlichkeit liegt ausschließlich bei dem meldenden Unternehmen. Jegliche Haftung aus der Nutzung oder Nicht-Nutzung dieser Information ist ausgeschlossen, eine Verantwortung für die Inhalte externer Links übernehmen wir nicht.

Weitere News und aktuelle grüne Investitionsangebote u.a. Solarfonds, Windfonds, Green Building Fonds, Genussrechte, Anleihen und Private Placements finden Sie unter www.greenvalue.de.