Logo greenValueErneuerbare Engergie

Folgen:
Twitter
News

IBC Solar AG (opm) - Der Energiewende einen Schritt näher - IBC SOLAR weiht Bürgersolarpark Lübtheen ein

Freiflächenanlage versorgt 437 Haushalte mit umweltfreundlichem Sonnenstrom

Die IBC SOLAR AG, eines der weltweit führenden Systemhäuser für Photovoltaik, hat am 12. November den Bürgersolarpark Lübtheen (Mecklenburg-Vorpommern) mit einer offiziellen Feier eingeweiht. Bürgerinnen und Bürger hatten die Gelegenheit, den Solarpark bei der Eröffnungsfeier zu besichtigen und Fragen an die Projektbeteiligten zu stellen. Das Großprojekt im Megawattbereich leistet lokal einen wichtigen Beitrag zur Energiewende und legt gleichzeitig den Grundstein für eine dezentrale Energieversorgung von Lübtheen und den umliegenden Ortschaften. Darüber hinaus wurde die Anlage durch vielfältige Ausgleichsmaßnahmen in die ökologischen Gegebenheiten vor Ort eingebettet.

Udo Möhrstedt, Gründer und Vorstandsvorsitzender der IBC SOLAR AG, nahm zusammen mit Ute Lindenau, der Bürgermeisterin der Stadt Lübtheen, und Vertretern weiterer Projektbeteiligter den Solarpark in Lübtheen feierlich in Betrieb. Die Freiflächenanlage mit einer Gesamtleistung von 1,8 Megawattpeak wurde auf dem Gelände einer ehemaligen Hausmülldeponie realisiert. Mit einem Jahresertrag von rund 1.750.000 Kilowattstunden im Jahr wird genügend umweltfreundlicher Photovoltaikstrom für 437 Durchschnittshaushalte produziert. Dabei werden jährlich 1.022 Tonnen klimaschädliches CO2 eingespart.

„Der Bürgersolarpark ist ein wichtiger Baustein für die Energiewende in Lübtheen. Bürgerinnen und Bürger, die Gemeinde und nicht zuletzt die Umwelt profitieren von der Errichtung der Photovoltaikanlage“, resümierte die Lübtheener Bürgermeisterin Ute Lindenau. „Außerdem freuen wir uns, dass wir den Solarpark als regionales Projekt realisieren konnten.“ Durch die Anmeldung als Gewerbebetrieb fließen die Gewerbesteuereinnahmen in die Kassen der Stadt Lübtheen. Zudem pachtet der Bürgersolarpark das Grundstück direkt von der Stadt, die damit auch die Pachteinahmen erhält. Darüber hinaus wurden alle Aufträge – von notwendigen Vorarbeiten am Gelände bis hin zur Wartung und Pflege der Anlage – an regionale Unternehmen vergeben.

Das gut vier Hektar große Gelände der ehemaligen Hausmülldeponie lag bisher brach. Mit einer Vielzahl an Ausgleichsmaßnahmen hat IBC SOLAR für eine ökologische Einbettung der Anlage in die Region gesorgt. So wurden die Photovoltaikmodule besonders bodennah montiert, um die Auswirkungen auf das Landschaftsbild so gering wie möglich zu halten. Durch den Verzicht auf Pestizide und Düngemittel bei der Grünflächenpflege des Solarparks können sich die Böden wieder erholen. Die knapp über dem Erdboden endende Umzäunung des Geländes lässt zudem ein Rückzugsgebiet für Brutvögel, Kleinsäuger, Amphibien und Insekten entstehen.

Von den Einnahmen, die der Solarpark über die für 20 Jahre staatlich garantierte Einspeisevergütungerwirtschaftet, können die Bürgerinnen und Bürger auch als Anleger profitieren: Der Solarpark Lübtheen wird als Bürgersolarpark geführt, sodass sie zukünftig als Kleininvestoren Anteile an einer von der IBC SOLAR Invest GmbH verwalteten Beteiligungsgesellschaft zeichnen können. Das ermöglicht ihnen, vorausschauend in regionale Energieprojekte zu investieren und sich gleichzeitig aktiv an der Energiewende zu beteiligen.

Mit der Fertigstellung des Bürgersolarparks Lübtheen feiert die IBC SOLAR AG ein kleines Jubiläum: Es ist das zehnte Großprojekt, welches das Photovoltaik-Systemhaus in Mecklenburg-Vorpommern fertiggestellt hat. „Der Bürgersolarpark in Lübtheen ist ein gutes Beispiel dafür, wie Kommunen und vor allem die Menschen vor Ort von der Energiewende profitieren können“, so Udo Möhrstedt, Vorstandsvorsitzender und Gründer von IBC SOLAR. „Die Erfahrung der letzten Jahre hat uns gezeigt, dass Solarenergie nach wie vor das Mittel der Wahl für eine dezentrale Energieversorgung und damit für die Zukunft unseres Energiesystems ist.“

Die Vermarktung des Solarparks soll 2014 beginnen, dann wird IBC SOLAR auch im Detail über die Beteiligungsmöglichkeiten informieren. Interessenten können sich bereits jetzt per E-Mail an IBC SOLAR wenden: peggy.walther@ibc-solar.de oder Tel. 09573 9224-651.

Quelle: 13. November 2013, www.ibc-solar.de


Die auf dieser Seite veröffentlichten Original-Meldungen der Unternehmen werden nicht von greenValue bearbeitet. Die inhaltliche und presserechtliche Verantwortlichkeit liegt ausschließlich bei dem meldenden Unternehmen. Jegliche Haftung aus der Nutzung oder Nicht-Nutzung dieser Information ist ausgeschlossen, eine Verantwortung für die Inhalte externer Links übernehmen wir nicht.

Weitere News und aktuelle grüne Investitionsangebote u.a. Solarfonds, Windfonds, Green Building Fonds, Genussrechte, Anleihen und Private Placements finden Sie unter www.greenvalue.de.