Logo greenValueErneuerbare Engergie

Folgen:
Twitter
News

UDI Beratungsgesellschaft mbH (opm) - Energieeffiziente Gebäude - auch bei Anlegern auf dem Vormarsch! UDI Green Building Fonds I bereits platziert!

UDI Green Building Fonds I bereits platziert

Niedrige Zinsen und kaum mehr Vertrauen in Bankprodukte, das ist es, was Anleger neue Wege gehen lässt. Den Menschen ist es wichtig, ihr Geld sinnvoll und dennoch rentabel zu investieren. Nachhaltigkeit und eine neue ökologische Grundstimmung bestimmen oft die Anlageentscheidung. „Hinzu kommen steigende Rohstoff- und Energiepreise“, erklärt UDI-Geschäftsführer Georg Hetz, der mit seinem Unternehmen seit vielen Jahren zu den Marktführern im Bereich ökologischer Geldanlagen zählt. „Es ist schade, dass die Energieeffizienz bei Gebäuden auch heute immer noch vernachlässigt wird. Dabei bieten sich hier nicht nur ökonomische Vorteile - energieeffiziente Gebäude haben eine höhere Wertstabilität! Das lohnt sich dann dreifach: für die Umwelt, für die Mieter und natürlich für die Anleger!“

Mit dem UDI Green Building Fonds hat das Unternehmen zum ersten Mal einen Immobilienfonds aufgelegt und freute sich natürlich ganz besonders über das große Kundeninteresse. „Wir konnten bisher mit unseren Kunden zwar 362 Windkraftanlagen, 41 Biogasanlagen und 64 Solarprojekte verwirklichen. Ein energieeffizientes Bürogebäude, das fehlte uns und es fehlte hier in Nürnberg,“ so Hetz weiter. „Auf der Suche nach größeren Räumlichkeiten für unser Unternehmen konnten wir im ganzen Umkreis kein ökologisches, grünes Bürogebäude finden.“ Grund genug ein Green Building bauen zu lassen. Auf sechs Geschossen entstanden etwa 5.200 Quadratmeter Bürofläche mit modernsten Arbeitsplätzen und einem anspruchsvollen Gastronomiebereich. Der erfahrene Bauträger KIB erstellte das grüne Gebäude und auch er verlegt seinen Firmensitz in die Frankenstraße 148. Gebaut wurde nach neuesten Erkenntnissen der Energieeffizienz: ressourcenschonend in den Bereichen Energie, Wasser und Material. So wundert es nicht, dass das Projekt von der Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen (DGNB) mit dem Gold-Gütesiegel vorzertifiziert wurde. Inzwischen sind die Bauarbeiten am „FrankenCampus“ schon fast abgeschlossen. Anfang 2014 können die Mieter einziehen.

Insgesamt haben sich rund 560 Anleger mit einer Summe ab 5000,- Euro beteiligt. So konnte der erste Immobilienfonds des Nürnberger Finanzdienstleisters mit einem Fondsvolumen von 7,7 Mio. platziert werden. Man kann gespannt sein, ob weitere Green Buildings folgen. Mehr Informationen zu UDI: www.udi.de

Kurzportrait der UDI-Gruppe
1998 gegründet, gehört UDI schon seit vielen Jahren zu Deutschlands Marktführern im Bereich ökologischer Kapitalanlagen. Geschäftsführer Georg Hetz ist ausgebildeter Banker und blickt auf langjährige Erfahrungen in Consulting, Marketing und Vertrieb zurück. Dem Wissen der 45 Mitarbeiter des UDI-Teams und der Qualität der Beteiligungsangebote vertrauen bereits über 13.500 Anleger. UDI unterhält keinen teuren Außendienst, sondern betreut die Kunden bundesweit im Direktvertrieb schnell und effektiv. Das bis dato vermittelte Eigenkapital von über 311 Mio. Euro ermöglichte zusammen mit dem Fremdkapital den Bau von 362 Windkraftanlagen, 41 Biogasanlagen sowie 64 Solarprojekten. Mit dem jährlich erzeugten Ökostrom können schon über 1,5 Millionen Menschen mit umweltfreundlicher Energie versorgt werden. Der Umwelt werden dadurch rechnerisch jedes Jahr rund 1,5 Millionen Tonnen Kohlendioxid erspart. Seit der Gründung der UDI-Gruppe hat sie sich vom Vertrieb für die Einwerbung von Eigenkapital für Windparks zu einer renommierten Anbieterin für Windkraft-, Solar- und Biogaskraftwerke entwickelt. Von der Projektentwicklung und Konzeption über die Vermittlung von ökologischen Geldanlagen an Privatinvestoren, verfügt die UDI über langjährige Erfahrung und Kompetenz. Auch auf dem Gebiet der Festzinsanlagen ist die Gruppe seit mehreren Jahren erfolgreich tätig. Die ab 2007 bis heute emittierten verzinslichen Vermögensanlagen waren bei den Kunden begehrt und zahlen bis heute die vereinbarten Zinsen planmäßig aus.

Quelle: 11. November 2013, www.udi.de


Die auf dieser Seite veröffentlichten Original-Meldungen der Unternehmen werden nicht von greenValue bearbeitet. Die inhaltliche und presserechtliche Verantwortlichkeit liegt ausschließlich bei dem meldenden Unternehmen. Jegliche Haftung aus der Nutzung oder Nicht-Nutzung dieser Information ist ausgeschlossen, eine Verantwortung für die Inhalte externer Links übernehmen wir nicht.

Weitere News und aktuelle grüne Investitionsangebote u.a. Solarfonds, Windfonds, Green Building Fonds, Genussrechte, Anleihen und Private Placements finden Sie unter www.greenvalue.de.