Logo greenValueErneuerbare Engergie

Folgen:
Twitter
News

Stadtwerke Stuttgart (opm) - Stadtwerke Stuttgart erwerben Windpark in Schwanfeld

Innerhalb weniger Tage haben die Stadtwerke Stuttgart ihren zweiten Windpark erworben. Nach dem Kauf des Windparks in Everswinkel besiegelten heute die beiden Geschäftsführer der Stadtwerke Stuttgart GmbH, Dr. Michael Maxelon und Martin Rau, mit ihren Unterschriften den Erwerb von fünf Windenergieanlagen auf der Gemarkung der bayerischen Gemeinde Schwanfeld (Landkreis Schweinfurt). Insgesamt investieren die Stadtwerke Stuttgart rund 23 Millionen Euro.

„Die Windenergie soll einen wesentlichen Teil zu unserem Erzeugungsmix beitragen. Daher ist der Kauf des Windparks Schwanfeld für uns der nächste logische Schritt, um dieses Ziel zu erreichen“, erklärt Dr. Maxelon. Die fünf Windräder können zusammen regenerativen Strom für über 10.000 Haushalte produzieren. Derzeit befindet sich der Windpark in der finalen Bauphase. Laut Martin Rau liegen die Arbeiten voll im Zeitplan: „Ein Windrad ist bereits fertig. Bei den anderen werden derzeit die Turbinen und Rotoren montiert. Wir gehen davon aus, dass im Dezember der erste Strom erzeugt und ins Netz eingespeist wird.“

Stadtwerke unterstützen Bau eines Windlehrpfads vor Ort

Für Planung, Bau sowie die technische und kaufmännische Betriebsführung des Windparks in der Nähe von Würzburg ist der Projektentwickler ABO Wind AG aus Wiesbaden verantwortlich. Hersteller der fünf Windräder ist die Firma Nordex, die nach Inbetriebnahme des Windparks auch die Wartung der Rotoren übernimmt. Gemeinsam verfügen die fünf Windenergieanlagen über eine installierte Leistung von 12 Megawatt. „Der verwendete Anlagentyp verfügt über eine ertragsstarke Turbine, die eine hohe und stetige Stromerzeugung sicherstellt“, erklärt Martin Rau. Pro Jahr erwarten die Stadtwerke Stuttgart eine Stromproduktion von 30.000 Megawattstunden Strom. Der Rotordurchmesser einer Anlage beträgt 117 Meter, die Nabenhöhe 141 Meter. Nach der Fertigstellung des Windparks plant das Landratsamt Schweinfurt vor Ort einen Windlehrpfad zu errichten. Die Stadtwerke Stuttgart unterstützen dieses Projekt. „Für uns hört Bürgerdialog nicht mit der Inbetriebnahme des Windparks auf. Deshalb freuen wir uns sehr über das Pilotprojekt“, erklärt Dr. Maxelon. Geplant ist ein circa 40 m² großer Pavillon mit Schautafeln sowie Zahlen und Fakten zum Windpark, in dem Informationsveranstaltungen für interessierte Schulklassen und Bürger stattfinden sollen.

Letztes Windprojekt für 2013 in Alpirsbach ebenfalls im Plan

Ende des Jahres soll auch das Repowering-Projekt der Stadtwerke Stuttgart in Alpirsbach im Nordschwarzwald erfolgreich abgeschlossen sein. Dort wird derzeit das alte Windrad durch ein neues, leistungsstärkeres Modell ersetzt. Das Projekt setzen die Stadtwerke Stuttgart gemeinsam mit Bürgern der Region um und investieren vor Ort mehr als eine Million Euro.

Quelle: 29. Oktober 2013, www.stadtwerke-stuttgart.de


Die auf dieser Seite veröffentlichten Original-Meldungen der Unternehmen werden nicht von greenValue bearbeitet. Die inhaltliche und presserechtliche Verantwortlichkeit liegt ausschließlich bei dem meldenden Unternehmen. Jegliche Haftung aus der Nutzung oder Nicht-Nutzung dieser Information ist ausgeschlossen, eine Verantwortung für die Inhalte externer Links übernehmen wir nicht.

Weitere News und aktuelle grüne Investitionsangebote u.a. Solarfonds, Windfonds, Green Building Fonds, Genussrechte, Anleihen und Private Placements finden Sie unter www.greenvalue.de.