Logo greenValueErneuerbare Engergie

Folgen:
Twitter
News

EGBB Energiegenossenschaft Berlin-Brandenburg eG auf Platz 2 bei der Wahl zur Energiegenossenschaft des Jahres

Zum Abschluss des von der 100 prozent erneuerbar stiftung ins Leben gerufenen Wettbewerbs „Bürgerenergie-Genossenschaft des Jahres 2013“, nahmen gestern Michael Klein und Konstantin Lenz, Vorstand der EGBB, den von Barbara Hennecke, von der 100 prozent erneuerbar stiftung, überreichten zweiten Preis entgegen.

„Der Beitrag der Bürgerenergie an der Energiewende ist fast viermal so groß wie der der Energieversorger“, so Hennecke. „ Daher hat die 100 prozent erneuerbar stiftung einige Projekte im Bereich der Bürgerenergie angestoßen, wie beispielsweise den Wettbewerb um die Bürgerenergie-Genossenschaft des Jahres oder natürlich auch unsere Kampagne „Die Wende – Energie in Bürgerhand“. Es ist uns nun eine große Ehre, drei Bürgerenergie-Genossenschaften auszeichnen zu dürfen, die sich bei den Lesern von klimaretter.info durchgesetzt haben. Herzlichen Glückwunsch!“

Mit dem zweiten Platz begrüßt die EGBB auch ein neues Mitglied, welches im Rahmen des Wettbewerbs ein Preisgeld von 5.000 Euro in Form einer Geldeinlage in die EGBB Energiegenossenschaft Berlin-Brandenburg eG gewonnen hat. „Als junge Energiegenossenschaft freuen wir uns über diese Auszeichnung und unser neues Mitglied besonders und bedanken uns bei allen, die für uns abgestimmt haben sowie der 100 prozent erneuerbar stiftung und gratulieren dem Energiedorf Bergheim zum verdienten ersten Platz“, so Michael Klein und fügt hinzu: „Gleichzeitig ist es für uns ein positives Signal die Bürgerenergie in Berlin-Brandenburg weiter zu stärken und möglichst viele bedarfsgerechte Energieprojekte gemeinsam mit den Menschen aus der Region umzusetzen und zu betreiben.“

Mit der Realisierung und dem Betrieb einer 50 kWp PV-Dachanlage in Berlin, erfolgt noch in diesem Jahr das erste Energieprojekt der EGBB in Eigenregie. Nach der Beteiligung an einer 2 MW Windenergieanlage in der Prignitz, entsteht auf dem Dach eines Berliner Gewerbebetriebes in Steglitz-Zehlendorf eine Solaranlage, die das Gebäude zukünftig mit sauberem Strom versorgt. Die Investition von 70.000 Euro wird von den Anteilen finanziert, die die Mitglieder an der EGBB erwerben. „Eine Investition in die EGBB bedeutet eine rentable Investition in Anlagen der Erneuerbaren Energien in Berlin und Brandenburg. Die erworbenen Anteile unserer Mitglieder investieren wir in grüne Energieprojekte in der Region und beteiligen sie an den Erträgen des erzeugten Stroms.“ so Michael Klein.

Mitmachen kann jeder, der sich mit mindestens 3 Geschäftsanteilen á 100 Euro beteiligt, es können jedoch auch beliebig viele weitere Anteile erworben werden. Mittelfristig erwartet der Vorstand der EGBB für die Mitglieder eine Rendite von 4 % p. a. Michael Klein: „Unsere Investitionsschwerpunkte liegen dabei im Bereich Windenergie, Solarenergie und Bioenergie. Unternehmerische Risiken sollen durch die Diversifikation der Investitionen und eine ausführliche wirtschaftliche sowie rechtliche Bewertung der Projekte minimiert werden. Hier setzen wir auf die Expertise und Erfahrungen unserer Gründungsmitglieder, die ehrenamtlich den Vorstand und Aufsichtsrat der EGBB bilden und bereits über viele Jahre im Bereich der Erneuerbaren Energien tätig sind. Bei der Zusammenarbeit für die Realisierung und den Betrieb der Anlagen setzen wir auf erfahrene Partner.“

Quelle: 30. Oktober 2013, www.eg-bb.de


Die auf dieser Seite veröffentlichten Original-Meldungen der Unternehmen werden nicht von greenValue bearbeitet. Die inhaltliche und presserechtliche Verantwortlichkeit liegt ausschließlich bei dem meldenden Unternehmen. Jegliche Haftung aus der Nutzung oder Nicht-Nutzung dieser Information ist ausgeschlossen, eine Verantwortung für die Inhalte externer Links übernehmen wir nicht.

Weitere News und aktuelle grüne Investitionsangebote u.a. Solarfonds, Windfonds, Green Building Fonds, Genussrechte, Anleihen und Private Placements finden Sie unter www.greenvalue.de.