Logo greenValueErneuerbare Engergie

Folgen:
Twitter
News

Conergy AG (opm) - 21MW in Thailand: Conergy sichert sich mit drittem SSE1-Großauftrag Marktführerschaft

Conergy baut mit insgesamt 100MW an Großkraftwerksaufträgen Marktanteil auf 20% aus

Der Photovoltaik Systemlösungs- und Serviceanbieter Conergy setzt seinen Erfolgskurs in Thailand weiter fort und baut dort ein weiteres insgesamt 21 Megawatt starkes Großprojekt. Es ist bereits der dritte Auftrag in Folge für Siam Solar Energy 1 Co. Ltd. (SSE1) mit Sitz in Bangkok, ein Tochterunternehmen der Thai Solar Energy Company Limited (TSE). Seit Herbst 2012 hat Conergy Solarkraftwerke mit einer Gesamtkapazität von mehr als 70 Megawatt für SSE1 im Bau oder fertiggestellt. Mit einem Auftragsvolumen von insgesamt mehr als 100 Megawatt hat sich der Systemlösungsanbieter in Thailand einen Marktanteil von rund 20% gesichert und die Marktführerschaft übernommen.

Conergy CEO Comberg: „Solarkraftwerke sind eine attraktive Anlageform für Investoren.“
„Wir kommen beim Ausbau unseres Großprojektgeschäfts hervorragend voran“, sagte Conergy CEO Dr. Philip Comberg. „Solarkraftwerke sind eine zunehmend attraktive Anlageform für Fonds, Finanzinvestoren und strategische Industriekunden. Zusammen mit diesen Investorengruppen und Kawa als Asset Management Unternehmen und strategischer Investor wollen wir unsere Volumina in den Wachstumsmärkten künftig noch weiter steigern, insbesondere in Asien und Nordamerika.“

Die zwei neuen je 10,5 MW starken Solarparks befinden sich rund 130 Kilometer entfernt von Bangkok in den Provinzen Suphanburi und Kanchanaburi im Westen Thailands. Conergy zeichnet auch bei diesem Großauftrag als Generalunternehmer verantwortlich und ist sowohl für die gesamte Planung und Auslegung zuständig als auch für die Komponentenlieferung und Installation. Beim Bau der zwei insgesamt rund 370.000 Quadratmeter großen Kraftwerke – das entspricht mehr als 50 Fußballfeldern – arbeitet Conergy vor Ort erneut mit seinem langjährigen lokalen Partner Ensys zusammen.

SSE1 CEO Cathleen Maleenont: „Wir setzen auf 100% Qualität und Effizienz.“
„Wir freuen uns sehr über die erneute Zusammenarbeit. Conergys führende Qualitätsstandards überzeugen uns bei jedem Kraftwerk aufs Neue“, sagte Cathleen Maleenont, CEO bei Siam Solar Energy 1 Co. Ltd. „Mit diesem Projekt erweitern wir unsere Solarleistung auf insgesamt 85 Megawatt. Binnen eines Jahres bedeutet dies eine Steigerung um das 17-fache. Bei unserem gesamten Solarportfolio steht höchste Qualität und Effizienz der ausgewählten Systeme im Vordergrund – mit Conergy haben wir genau den starken Partner, den wir bei der Planung und Umsetzung unserer Solarprojekte brauchen.“

Conergy Vorstand Lohoff: „Conergys 20% Marktanteil ist einzigartig in der Region.“
„Wir waren von Anfang an einer der Marktführer in Thailand. Im letzten halben Jahr haben wir sukzessive unseren Marktanteil von 10% auf inzwischen 20% ausgebaut. Dies ist derzeit ebenso einzigartig wie unser Gesamtauftragsvolumen im Land, das sich inzwischen auf über 100 Megawatt beläuft“, sagte Marc Lohoff, Conergy Chief Sales Officer für die Region Asien-Pazifik und Amerika.

Conergy Asien-Chef Lenz: „Conergys Volumen hat sich seit 2010 verzwanzigfacht.“
„2010 war der thailändische Markt mit etwa 18 Megawatt noch in seinen Kinderschuhen – aber auch damals hatte Conergy in Ayutthaya und Lop Buri bereits zwei Solarparks mit mehr als fünf Megawatt im Bau“, sagte Alexander Lenz, Conergy-Chef in Asien und Mittelost. „Inzwischen ist der Markt mehr als 30 Mal so groß und auch unser Volumen hat sich seither von 5 auf 100 Megawatt verzwanzigfacht. Auch für die Zukunft erwarten wir ein weiteres Wachstum.“

Conergy Parks produzieren Energie für 14.000 thailändische Haushalte
Die insgesamt rund 84.000 Conergy Module der „P-Serie“ auf mehr als 80 Kilometern Conergy SolarLinea Gestellsysteme produzieren nach Fertigstellung der beiden Kraftwerke im Herbst 2013 jährlich mehr als 30.000 Megawattstunden sauberen Strom. Damit können die Solarparks rund 14.000 Haushalte in Thailand versorgen. Sie vermeiden zudem rund 16.500 Tonnen schädlicher CO2 Emissionen pro Jahr und damit mehr als 1.600 Hektar Wald im gleichen Zeitraum absorbieren können.

Quelle: 17. Oktober 2013, www.conergy-group.com


Die auf dieser Seite veröffentlichten Original-Meldungen der Unternehmen werden nicht von greenValue bearbeitet. Die inhaltliche und presserechtliche Verantwortlichkeit liegt ausschließlich bei dem meldenden Unternehmen. Jegliche Haftung aus der Nutzung oder Nicht-Nutzung dieser Information ist ausgeschlossen, eine Verantwortung für die Inhalte externer Links übernehmen wir nicht.

Weitere News und aktuelle grüne Investitionsangebote u.a. Solarfonds, Windfonds, Green Building Fonds, Genussrechte, Anleihen und Private Placements finden Sie unter www.greenvalue.de.