Logo greenValueErneuerbare Engergie

Folgen:
Twitter
News

Siemens AG (opm) - Neueste Windturbine von Siemens bei SSE in Großbritannien installiert

6 Megawatt Anlage SWT-6.0-154 auf Testgelände von SSE im schottischen Hunterston errichtet / Siemens erweitert sein Engagement im Vereinigten Königreich

Siemens hat eine marktreife Version seiner neuen getriebelosen 6-Megawatt (MW)Windturbine auf dem Testgelände des Energieversorgers SSE (Scottish and Southern Energy) installiert. SSE ist Großbritanniens führender Erzeuger erneuerbarer Energien. Gemeinsam mit dem Kunden will Siemens letzte Tests vornehmen, um damit die Serienfertigung für den britischen, aber auch für den internationalen Markt vorzubereiten. Die Windenergieanlage des Typs SWT-6.0-154 hat einen Rotordurchmesser von 154 Metern und arbeitet mit modernster Direktantriebstechnik.

Das küstennahe Hunterston eignet sich hervorragend für den Test von Offshore- Windkraftanlagen: Es herrschen ähnliche Windbedingungen wie draußen bei den Windkraftwerken in der Irischen See. Im Rahmen der Tests macht sich Siemens bereit für die dritte Runde beim Ausbau der britischen Offshore-Windkraft. Mit der Installation auf dem SSE-Testgelände beteiligt Siemens einen weiteren Energieversorger in Großbritannien an der Markteinführung seines Produkts. Für erste Offshore-Tests der hochmodernen Directdrive-Turbine hatte Siemens im Frühjahr zwei der Anlagen im britischen Hochseewindpark Gunfleet Sands des Energiekonzerns Dong Energy errichtet.

"Wir sind stolz darauf, die erste Serienversion unserer 6-MW-Winkraftanlage in Hunterston zu installieren", sagt Jan Kjaersgaard, CEO bei Siemens Wind Power für die Vertriebsregion EMEA. "Das Vereinigte Königreich unterstützt unsere Technologie in besonderem Maße. Deshalb suchten wir von der frühen Entwicklungsphase unseres Produkts bis zu dessen Marktstart den Schulterschluss mit den Energieversorgern des Landes. So wollen wir einen sichtbaren Beitrag für die nationale Wirtschaft leisten."

Neben der engen Zusammenarbeit mit den in Großbritannien ansässigen Unternehmen hat Siemens auch seine eigene Präsenz in Schottland ausgebaut. Im Oktober eröffnet Siemens hier einen Standort zur Unterstützung seiner britischen Onshore-Projekte. Mehr als 30 Mitarbeiter werden im schottischen Livingston in der Nähe von Glasgow Bau und Installation von Onshore-Projekten in England, Schottland und Irland steuern und die Arbeitssicherheit koordinieren. Damit bietet Siemens Energy in Großbritannien bereits über 1.300 Arbeitsplätze bei den erneuerbaren Energien.

Siemens leistet Service und Instandhaltung für fast die Hälfte der gesamten Windkraftkapazität im Vereinigten Königreich: 1.900 Siemens-Windkraftanlagen in 12 Offshore-Windkraftwerken liefern eine Leistung von insgesamt 2,5 Gigawatt. In über 50 Onshore-Parks liefern die Anlagen zusammen eine Leistung von rund 2 Gigawatt. Britische Mitarbeiter spielen bei Siemens aber auch in internationaler Perspektive eine wichtige Rolle: Allein in der Division Wind Power sind rund 11 Prozent der über 10.800 Mitarbeiter umfassenden Belegschaft Staatsbürger des Vereinigten Königreichs.

Windenergie und der dazugehörige Service sind Teil des Siemens-Umweltportfolios, mit dem das Unternehmen im Geschäftsjahr 2012 einen Umsatz von rund 33 Milliarden Euro erzielte. Das macht Siemens zu einem der weltweit größten Anbieter von umweltfreundlicher Technologie. Kunden haben mit entsprechenden Produkten und Lösungen des Unternehmens im selben Zeitraum mehr als 330 Millionen Tonnen Kohlendioxid (CO2) eingespart, das ist so viel wie Berlin, Delhi, Hongkong, Istanbul, London, New York, Singapur und Tokio in Summe an CO2 jährlich ausstoßen.

Quelle: 14. Oktober 2013, www.siemens.de


Die auf dieser Seite veröffentlichten Original-Meldungen der Unternehmen werden nicht von greenValue bearbeitet. Die inhaltliche und presserechtliche Verantwortlichkeit liegt ausschließlich bei dem meldenden Unternehmen. Jegliche Haftung aus der Nutzung oder Nicht-Nutzung dieser Information ist ausgeschlossen, eine Verantwortung für die Inhalte externer Links übernehmen wir nicht.

Weitere News und aktuelle grüne Investitionsangebote u.a. Solarfonds, Windfonds, Green Building Fonds, Genussrechte, Anleihen und Private Placements finden Sie unter www.greenvalue.de.