Logo greenValueErneuerbare Engergie

Folgen:
Twitter
News

ENERTRAG AG & McPhy Energy Deutschland GmbH (opm) - Fortführung der ENERTRAG HyTec Elektrolyseur- Aktivitäten durch McPhy

Zukünftig gemeinsame Entwicklung wirtschaftlicher Wind-Wasserstoff-Konzepte beider Partner

ENERTRAG AG, Projektierer und Erzeuger von nachhaltiger Energie aus erneuerbaren Quellen und McPhy Energy, führender Entwickler und Hersteller von Feststoffspeichern für Wasserstoff, gaben heute gemeinsam bekannt, dass die McPhy Energy Deutschland GmbH mit Wirkung vom 1. Oktober 2013, die Entwicklung und Produktion von Elektrolyseuren sowie die Mitarbeiter der ENERTRAG HyTec GmbH übernehmen wird. McPhy und ENERTRAG werden zukünftig gemeinsam an der Entwicklung und Umsetzung wirtschaftlicher Wind-Wasserstoff Lösungen arbeiten.

Die Gross-Elektrolyseure der HyTec, die zukünftig unter der Marke McPhy vertrieben werden, erzeugen Wasserstoff in einem Leistungsbereich von 500 kW bis hin zu mehreren MW. Sie wurden bisher unter anderem im Hybrid-Kraftwerk Prenzlau eingesetzt, mit dessen Entwicklung und Umsetzung ENERTRAG unter Beweis gestellt hat, dass eine bedarfsgerechte Energieversorgung aus erneuerbaren Quellen machbar ist. Das Interesse an dieser Technologie ist global. McPhy beabsichtigt die Aktivitäten an einem Standort in Brandenburg auszubauen.

Die Elektrolyseanlagen von HyTec adressieren eines der Schlüsselthemen um erneuerbare Energien. Die Menge der erzeugten Energie entspricht oft nicht dem aktuellen Bedarf, oder sie ist aus verschiedenen Gründen zeitweise nicht ins Stromnetz integrierbar. Die Lösung liegt darin, diese überschüssige Energie über die Elektrolyse von Wasser in Wasserstoff, einem chemischen Energieträger, und Sauerstoff umzuwandeln („Power-to-Gas“). Wasserstoff, auf diesem Weg CO2-neutral erzeugt, kann entweder ins Erdgasnetz eingespeist, als wertvoller Rohstoff in der Industrie eingesetzt oder als Treibstoff für eine zukünftige Null-Emissions Mobilität auf Basis von Brennstoffzellen verwendet werden.

Die Kernkompetenz von McPhy ist ihre innovative Technologie zur Speicherung von Wasserstoff in Feststoffen auf Basis von Magnesium-Hydriden. Im Januar 2013 übernahm McPhy einen weiteren Elektrolyse-Spezialist, PIEL (Italien), der sich auf Anlagen in einem Leistungsbereich bis 500 kW fokussiert hat.

„Wir werden die Aktivitäten der HyTec unter Ausnutzung unserer Vertriebs- und Technologiesynergien ausbauen und den von der HyTec beschrittenen Weg zur Innovierung der bewährten alkalischen Elektrolysetechnologie beschleunigen. So sind wir zukünftig in der Lage, neben den traditionellen globalen Industriemärkten auch die zukünftigen Energie- und Mobilitätsmärkte mit den notwendigen Schlüsseltechnologien zu versorgen“, so Roland Käppner, Vorstand McPhy Energy Group und Geschäftsführer McPhy Energy Deutschland GmbH.

Jörg Müller, ENERTRAG-Vorstandsvorsitzender: „ENERTRAG hat der Branche gezeigt, dass Großelektrolyseure für die Energiewende zügig und kostengünstig hergestellt werden können. Großelektrolyseure sind ein zentraler Baustein der Energiewende. Das Kerngeschäft von ENERTRAG wird allerdings auch zukünftig in der Projektierung und der Erzeugung von Energie liegen – nicht im Maschinenbau.“

„Um den Power-to-Gas Ansatz zur Integration erneuerbarer Energien zukünftig auch betriebswirtschaftlich abbilden zu können, braucht es neben den notwendigen gesetzlichen Rahmenbedingungen die enge Zusammenarbeit von Industrie und Energiewirtschaft. Wir sind überzeugt, mit McPhy den richtigen Partner gefunden zu haben, um die Weiterentwicklung unserer Vorserienproduktion hin zu einer Serienproduktion für den globalen Markt voranzutreiben.“, so Werner Diwald, ENERTRAG-Vorstand.

Pascal Mauberger, Vorstandsvorsitzender McPhy Energy Group: „Die Übernahme der Aktivitäten von ENERTRAG HyTec ist ein logischer Schritt in der Weiterentwicklung unseres Portfolios an Technologien zum Aufbau einer sicheren und CO2-neutralen Wasserstoff-Infrastruktur. Wir sind überzeugt, mit ENERTRAG einen starken europäisch agierenden Partner zu haben, um die Energiewende nicht nur in Deutschland, sondern mit gemeinsamen Kräften auch in ganz Europa voranzutreiben.“

Quelle: 27. September 2013, www.enertrag.com, www.mcphy.com


Die auf dieser Seite veröffentlichten Original-Meldungen der Unternehmen werden nicht von greenValue bearbeitet. Die inhaltliche und presserechtliche Verantwortlichkeit liegt ausschließlich bei dem meldenden Unternehmen. Jegliche Haftung aus der Nutzung oder Nicht-Nutzung dieser Information ist ausgeschlossen, eine Verantwortung für die Inhalte externer Links übernehmen wir nicht.

Weitere News und aktuelle grüne Investitionsangebote u.a. Solarfonds, Windfonds, Green Building Fonds, Genussrechte, Anleihen und Private Placements finden Sie unter www.greenvalue.de.