Logo greenValueErneuerbare Engergie

Folgen:
Twitter
News

Fachverband Biogas e.V. (opm) - Biogasfirmen setzen auf Biogas als Systemdienstleister

+++ Biogasanlagen können Netzsystemdienstleistungen übernehmen +++ gesicherte Leistung und bedarfsgerechte Stromeinspeisung +++ EEG 2012 bietet Chancen zum Neuanlagenbau+++

„Mit der Flexibilitätsprämie des Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEG) 2012 hat der Gesetzgeber einen wichtigen Impuls für die Flexibilisierung von Bestands- und neuen Biogasanlagen gesetzt“, erläutert Claus Rückert, Sprecher des Firmenbeirates im Fachverband Biogas. „Die Unternehmen der Biogasbranche haben innerhalb kürzester Zeit, die technischen und logistischen Lösungen für Systemdienstleistungen und bedarfsgerechte Stromeinspeisung aus Biogas entwickelt“, beschreibt Rückert die Aufbruchsstimmung in der Biogas-Unternehmerschaft. „Was wir brauchen, sind verlässliche Rahmenbedingungen und das klare politische Signal für Biogas als wichtiger erneuerbarer Systemdienstleister“, so der Firmenbeiratssprecher. Dass dieses Signal bisher nicht deutlich genug ausgefallen ist beweisen Mitarbeiter-Entlassungen und Insolvenzen namhafter Firmen in den vergangenen Wochen und Monaten.

Das EEG 2012 hat Fehlentwicklungen des Vorläufergesetzes korrigiert, nahezu alle Boni abgeschafft und Bedingungen hinsichtlich des Energiepflanzeneinsatzes und der Wärmenutzung eingeführt. Gepaart mit hohen Agrarpreisen haben die neuen Rahmenbedingungen dazu geführt, dass der Biogasanlagenzubau in 2012 im Vergleich zum Vorjahr um 70 Prozent zurückgegangen war.

Auf die neuen Herausforderungen hat sich die Biogasbranche mit Innovationskraft eingestellt. Nochmals gesteigerte Wirkungsgrade und ausgefeilte Wärmekonzepte lassen Biogasprojekte auf Basis hoher Reststoffanteile, wie Gülle, an sehr guten Standorten dennoch realisieren. „Wenn die Unsicherheiten im Zusammenhang mit der Flexibilitätsprämie beseitigt werden, würden mehr Landwirte in den Bau von neuen flexiblen Biogasanlagen investieren“, weiß Rückert. Schnell müsse z.B. der unklare Anlagen- und Inbetriebnahmebegriff im EEG 2012 überarbeitet werden. Mit nur kleinen Änderungen könne die Ausrichtung der Biogasanlagen auf die Funktion des Systemstabilisators verstärkt werden. Der Prozess laufe zwar, aber derzeit noch zu zögerlich.

Der Fachverband Biogas e.V. ist mit über 4.800 Mitgliedern Europas größte Interessenvertretung der Biogas-Branche. Er vertritt bundesweit Hersteller, Anlagenbauer und landwirtschaftliche wie industrielle Biogasanlagenbetreiber. Die Biogas-Branche hat inzwischen über 45.000 Arbeitsplätze zumeist in ländlichen Regionen geschaffen.


Quelle: 17. September 2013, www.biogas.org

Die auf dieser Seite veröffentlichten Original-Meldungen der Unternehmen werden nicht von greenValue bearbeitet. Die inhaltliche und presserechtliche Verantwortlichkeit liegt ausschließlich bei dem meldenden Unternehmen. Jegliche Haftung aus der Nutzung oder Nicht-Nutzung dieser Information ist ausgeschlossen, eine Verantwortung für die Inhalte externer Links übernehmen wir nicht.

Weitere News und aktuelle grüne Investitionsangebote u.a. Solarfonds, Windfonds, Green Building Fonds, Genussrechte, Anleihen und Private Placements finden Sie unter www.greenvalue.de.