Logo greenValueErneuerbare Engergie

Folgen:
Twitter
News

Juwi AG (opm) - Bayern: juwi erhält Zuschlag für Windpark Thalmässing in Mittelfranken

Verein zur Förderung der Windkraft Landersdorf-Waizenhofen entscheidet sich für die Zusammenarbeitet mit juwi / Baubeginn für Frühjahr 2014 geplant

Der nächste Schritt ist besiegelt: der Erneuerbare-Energien-Spezialist juwi mit Standort in Dürrwangen (Landkreis Ansbach) wird den Windpark zwischen Landersdorf und Waizenhofen projektieren. Nach einem rund einjährigen Auswahlverfahren hat der Verein zur Förderung der Windkraft Landersdorf-Waizenhofen im Markt Thalmässing die Entscheidung getroffen. "Von den sieben Bewerbern konnte uns juwi vor allem durch seine jahrelange Erfahrung überzeugen. Wir haben uns für das beste Angebot entschieden und freuen uns schon auf die Zusammenarbeit", sagt Georg Küttinger. Der Bürgermeister von Thalmässing ist gleichzeitig Vorsitzender des Vereins zur Förderung der Windkraft.

Auch beim Projektentwickler juwi sieht man der gemeinsamen Umsetzung des geplanten Windparks freudig entgegen. "Der Verein macht es sehr viel einfacher, Punkte abzustimmen und für alle beteiligten Bürger gute Lösungen zu finden", sagt Stefan Paulus, Leiter des Regionalbüros in Dürrwangen und bei juwi zuständig für ganz Nordbayern. So konnte auch die Fläche von rund 150 Hektar, aufgeteilt auf etwa 30 Eigentümer, innerhalb kürzester Zeit gesichert werden. Der letzte noch fehlende Gestattungsvertrag mit einem Grundstücksbesitzer ist in der vergangenen Woche eingegangen. Der Grundlagenvertrag zwischen juwi und dem Verein wurde bereits im Juli unterzeichnet.

Derzeit plant juwi den Bau von sechs Windenergieanlagen, die später als Bürgerwindpark von den Einwohnern des Marktes Thalmässing und der Region betrieben werden sollen. Bei diesem Modell können sich alle interessierten Bürger beteiligen und bekommen einen an der Höhe ihrer Einlage gemessenen Anteil des Gewinns. "So profitieren nicht nur die Flächeneigentümer finanziell von den Anlagen", erklärt Stefan Paulus. Da viele Abstimmungsschritte bereits erfolgt sind und ein nahezu vollständiges Naturschutzgutachten vorliegt, wird juwi schon im September den Genehmigungsantrag einreichen. "Mit dem Bau fangen wir, wenn alles glatt läuft, im Frühjahr 2014 an", so Stefan Paulus zum weiteren Ablauf.

Quelle: 13. August 2013, www.juwi.de


Die auf dieser Seite veröffentlichten Original-Meldungen der Unternehmen werden nicht von greenValue bearbeitet. Die inhaltliche und presserechtliche Verantwortlichkeit liegt ausschließlich bei dem meldenden Unternehmen. Jegliche Haftung aus der Nutzung oder Nicht-Nutzung dieser Information ist ausgeschlossen, eine Verantwortung für die Inhalte externer Links übernehmen wir nicht.

Weitere News und aktuelle grüne Investitionsangebote u.a. Solarfonds, Windfonds, Green Building Fonds, Genussrechte, Anleihen und Private Placements finden Sie unter www.greenvalue.de.