Logo greenValueErneuerbare Engergie

Folgen:
Twitter
News

Deutsche Windtechnik AG (opm) - Deutsche Windtechnik gründet neue Einheit: "Deutsche Windtechnik Offshore und Consulting"

Die Deutsche Windtechnik hat ihre stark wachsenden Unternehmensbereiche "Offshore" sowie "Gutachten und Consulting" (Onshore als auch Offshore) gebündelt und im Zuge dessen umfirmiert: Beide Bereiche werden ab sofort unter dem Dach der neu gegründeten Einheit "Deutsche Windtechnik Offshore und Consulting GmbH" operieren. Matthias Brandt, Vorstand Deutsche Windtechnik AG, wird als Geschäftsführer die neue Einheit mit derzeit 12 Mitarbeitern leiten. Die technische Leitung übernimmt Jens Landwehr. Sitz der neuen Gesellschaft ist Bremen.

Beide Bereiche wurden zuvor unter dem Dach der Deutschen Windtechnik Rotor und Turm GmbH & Co. KG geführt und sukzessive aufgebaut. Grund für die Umstrukturierung war die zunehmend eigenständige Geschäftstüchtigkeit der beiden Unternehmensbereiche verbunden mit steigenden Auftragszahlen, Anfragen und beständigem Marktpotenzial. Die Neugründung der Einheit ermöglicht eine klare Definition der Zuständigkeiten sowie eine eindeutige Fokussierung auf die jeweiligen Aufgaben. Dabei transferiert die neue Einheit "Deutsche Windtechnik Offshore und Consulting" insbesondere die hohe Kompetenz der gesamten Deutsche Windtechnik Gruppe hinsichtlich Anlagentechnik, Instandhaltung, Gutachten, Consulting und QHSE-Management in den Offshore-Sektor. "Schon von Beginn an unserer Offshore- und Consulting-Aktivitäten war geplant, die Bereiche bei solider Geschäftslage auf eigene Beine zu stellen. Nun ist die Zeit reif gewesen!", beschreibt Matthias Brandt den Weg zur Neugründung.

Sieben Jahre Offshore-Erfahrung
Bis dato kann die Deutsche Windtechnik auf sieben Jahre internationale Offshore-Erfahrung zurückblicken. Gestartet im Jahr 2006 mit Rotorblattreparaturen im niederländischen Offshore-Windpark Egmond aan Zee, entwickelte sich ein stetig wachsendes Aufgabenspektrum unterschiedlichster Anforderungen. Heute gehören technische Prüfungen und Reparaturen von Sicherheitseinrichtungen, Gefährdungsbeurteilungen, Teilbereiche der Wartung, Arbeiten per Seilzugangstechnik generell sowie Turm- und Fundamentbeschichtungen zum Kerngeschäft der Offshore-Arbeiten der Deutschen Windtechnik.

Gutachten und Beratung On- als auch Offshore
Die zunehmende Erfahrung zeigte auch, dass großer Bedarf bezüglich kompetenter Beratung, Gutachten, Anlagen- und Arbeitssicherheit speziell im Offshore-Geschäft besteht. Im Jahre 2012 wurde aus diesem Grund intern das Off- und Onshore agierende Kompetenzteam Gutachten und Consulting mit dem Fokus Anlagenbetrieb, Zustand sowie Anlagen- und Arbeitssicherheit gegründet. Bewertungseinheiten können dabei komplette Windparks, einzelne Anlagen oder auch einzelne Komponenten sein. Die Beurteilung der Arbeitssicherheit orientiert sich an den branchen- und länderspezifischen QHSE-Anforderungen.

Kompletter Service für Windenergieanlagen
Die Deutsche Windtechnik mit Hauptsitz in Bremen bietet das komplette Paket für die technische Instandhaltung von Windenergieanlagen aus einer Hand an. Schwerpunkte des Service-Dienstleisters sind Maschinen-Service, Rotorblatt-Service, Steuerung, Sicherheit, Gutachten & Consulting, Umspannwerke und Repowering. Das Unternehmen arbeitet vornehmlich On- aber zunehmend auch Offshore.

Quelle: 01. August 2013, www.deutsche-windtechnik.de


Die auf dieser Seite veröffentlichten Original-Meldungen der Unternehmen werden nicht von greenValue bearbeitet. Die inhaltliche und presserechtliche Verantwortlichkeit liegt ausschließlich bei dem meldenden Unternehmen. Jegliche Haftung aus der Nutzung oder Nicht-Nutzung dieser Information ist ausgeschlossen, eine Verantwortung für die Inhalte externer Links übernehmen wir nicht.

Weitere News und aktuelle grüne Investitionsangebote u.a. Solarfonds, Windfonds, Green Building Fonds, Genussrechte, Anleihen und Private Placements finden Sie unter www.greenvalue.de.