Logo greenValueErneuerbare Engergie

Folgen:
Twitter
News

Fachverband Biogas e.V. (opm) - Saubere und flexible Energie - Biogas als Systemdienstleister

+++ Positionspapier zur künftigen Rolle von Biogas im Stromversorgungssystemveröffentlicht +++ Biogas kann Strom aus Kohlekraftwerken ersetzen +++

Der Fachverband Biogas e.V. hat in seinem gestern veröffentlichten Positionspapier Maßnahmen zusammengefasst, die für die künftige Nutzung von Biogas im Rahmen eines neuen, regenerativen Stromversorgungssystems relevant sind. Biogas soll nach Ansicht des Fachverbandes die Rolle eines "Systemdienstleisters" übernehmen, indem es ein Stromversorgungssystem absichert, dessen Kern Wind- und Sonnenenergie ist.

Als Systemdienstleister kann Biogas einen wesentlichen Teil des in den nächsten Jahren entstehenden zusätzlichen Bedarfs an Flexibilität und gesicherter Leistung im Stromnetz decken. So kann der für die Systemstabilität notwendige so genannte "Must-Run-Sockel" an klimaschädlichen Kohlekraftwerken im Stromsystem konsequent reduziert und durch Erneuerbare Energien ersetzt werden. Damit wäre dieser wesentliche Bremsschuh für den Umstieg auf eine erneuerbare und klimaschonende Stromversorgung beseitigt.

"Biogas - nicht Kohle - ist der energiewirtschaftliche Systemdienstleister von morgen", betont der Hauptgeschäftsführer des Fachverbandes Biogas, Dr. Claudius da Costa Gomez. "Denn Biogas ist der einzige heute schon verfügbare Erneuerbare Energieträger, aus dem bedarfsgerecht Strom und Wärme produziert werden kann." Das Gas lässt sich in Speichern oder im Gasnetz vorhalten, und die Blockheizkraftwerke der Biogasanlagen können innerhalb weniger Sekunden hoch- und runtergeregelt werden.

Der Fachverband Biogas will mit seinem Maßnahmenpaket die Biogasbranche stärker an den Wettbewerb mit anderen Formen der Stromerzeugung heranführen. Vor allem sollte es einen Markt geben, in dem nicht nur die tatsächliche Einspeisung von Strom, sondern auch die Vorhaltung von Leistung honoriert wird. In diesem Markt müssten sich auch die Erneuerbare Energien behaupten können. Darüber hinaus befürwortet der Fachverband größere Anreize für die Betreiber von Biogasanlagen, in den Markt einzusteigen und ihre Anlagen entsprechend umzurüsten.

Das Papier "Position des Fachverband Biogas e.V. zur Rolle von Biogas im künftigen Stromversorgungssystem" finden Sie auf der Seite www.biogas.org unter Publikationen / Positionspapiere.

Der Fachverband Biogas e.V. tourt seit dem 8. Juni mit einem biogasbetriebenen Infobus durch Deutschland. Am 18. September - vier Tage vor der Bundestagswahl - endet die Reise in Berlin. "Wir wollen auf unseren Stationen mit den Bürgern und Politikern ins Gespräch kommen, über Biogas reden, vielleicht das eine oder andere Vorurteil entkräften und über die Vorteile von Biogas informieren", sagt der Hauptgeschäftsführer des Fachverbandes Biogas, Dr. Claudius da Costa Gomez.

Alles Wissenswerte rund um die Biogas-Tour auf der Seite www.biogas-tour.de

Die Biogas-Tour findet in enger Abstimmung mit der Initiative "Erneuerbare Energiewende Jetzt" statt, die der Fachverband Biogas mit einem Teil des Budgets für die Tour finanziell unterstützt. Die Initiative ist eine gemeinsame Aktion des Bundesverband Erneuerbare Energie e.V. (BEE), seiner Mitgliedsverbände und Unternehmen der Erneuerbare-Energie- Branche. Ihre Forderungen lauten: Erneuerbare Energien zum Kern der Energieversorgung machen - den Ausbau zügig fortsetzen - Investitionssicherheit erhalten.

Unternehmen und Privatpersonen können sich auf der Homepage der Initiative als Unterstützer der Kernforderungen eintragen: www.erneuerbare-jetzt.de

Quelle: 23. Juli 2013, www.biogas.org


Die auf dieser Seite veröffentlichten Original-Meldungen der Unternehmen werden nicht von greenValue bearbeitet. Die inhaltliche und presserechtliche Verantwortlichkeit liegt ausschließlich bei dem meldenden Unternehmen. Jegliche Haftung aus der Nutzung oder Nicht-Nutzung dieser Information ist ausgeschlossen, eine Verantwortung für die Inhalte externer Links übernehmen wir nicht.

Weitere News und aktuelle grüne Investitionsangebote u.a. Solarfonds, Windfonds, Green Building Fonds, Genussrechte, Anleihen und Private Placements finden Sie unter www.greenvalue.de.