Logo greenValueErneuerbare Engergie

Folgen:
Twitter
News

Daldrup & Söhne AG (opm) - Daldrup & Söhne AG: Regierung von Oberbayern bestätigt privilegiertes Bauvorhaben für Geothermiekraftwerk Taufkirchen

- Baubeginn des Kraftwerks in 3 Wochen vorgesehen
- Durchbruch für Daldrups strategisches Ziel: unabhängiger, mittelständischer Energieversorger
- Abnahme des Kraftwerks im Herbst 2014 vorgesehen
- Modernste KWK-Anlage Europas

Die Daldrup & Söhne AG (ISIN DE0007830572), Spezialist für geothermische Bohrdienstleistungen und Tiefengeothermie, und deren Tochter GeoEnergie Taufkirchen, stehen kurz vor Baubeginn für das Geothermie-Kraftwerk in Taufkirchen. Der Baubeginn soll in drei Wochen erfolgen. Die Privilegierung durch die Regierung von Oberbayern, in Abstimmung mit dem Landratsamt München, wurde mit Schreiben vom 10.07.2013 bestätigt. D.h. der Kraftwerksbau erfolgt an der Stelle, an der der Bohrstandort für die fündigen Bohrungen ist, es besteht die sogenannte Standortgebundenheit des Gesamtvorhabens. Somit kann in Bayern eine der modernsten Kraft-Wärme-Kopplungs-Geothermieanlage in Europa entstehen. Das Thermalwasser am Standort Taufkirchen erreicht eine Schüttung von 120 Litern pro Sekunde und hat eine Temperatur von etwa 135 Grad Celsius.

Zum bevorstehenden Baubeginn sagt Vorstandsvorsitzender Josef Daldrup: "Das ist für die Daldrup & Söhne AG ein ganz wichtiger Durchbruch. Wir sind damit unserem - seit dem Börsengang verfolgten Ziel - zu einem Energieversorger mit Bohrdienstleistungsgeschäft zu werden, ganz nah."

Die installierte Leistung der Geo-Kraftwärmekopplungsanlage beträgt rund 35 MW thermisch und ca. 4,3 MW elektrisch. Die Jahresstromproduktion beträgt ca. 26.000 MWh und die anfängliche Jahreswärmeproduktion ca. 76.000 MWh. Im Vergleich zu konventioneller Strom- und Wärmeproduktion werden so rund 18.000 t CO2 pro Jahr eingespart.

Die Projektgesellschaft, an der Daldrup mehrheitlich beteiligt ist, wird aus dem wärmegeführten Stromprojekt die Gemeinden Oberhaching und Taufkirchen mit jeweils rund 20 Megawatt Wärmeleistung nach Fertigstellung des Heizkraftwerks beliefern. Abnahmeverträge für die Wärme sind mit den Gemeinden bereits geschlossen, eine Einspeisezusage von E.ON für den Strom liegt vor.

Nach Inbetriebnahme des Kraftwerkes wird Daldrup gemäß seinem Anteil von rund 40 % an der Projektgesellschaft solide und nachhaltige Ergebnisbeiträge ab 2014 aus den Erlösen vom Strom- und Wärmeabsatz erzielen. Der Beginn der Wärmelieferung wird bereits in der Heizperiode 2013 / 2014 erfolgen. Der Beginn Stromeinspeisung folgt ab Herbst 2014.

Quelle: 11. Juli 2013, www.daldrup.eu


Die auf dieser Seite veröffentlichten Original-Meldungen der Unternehmen werden nicht von greenValue bearbeitet. Die inhaltliche und presserechtliche Verantwortlichkeit liegt ausschließlich bei dem meldenden Unternehmen. Jegliche Haftung aus der Nutzung oder Nicht-Nutzung dieser Information ist ausgeschlossen, eine Verantwortung für die Inhalte externer Links übernehmen wir nicht.

Weitere News und aktuelle grüne Investitionsangebote u.a. Solarfonds, Windfonds, Green Building Fonds, Genussrechte, Anleihen und Private Placements finden Sie unter www.greenvalue.de.