Logo greenValueErneuerbare Engergie

Folgen:
Twitter
News

White Owl Capital (opm) - WOC erwirbt zweite Photovoltaik-Flächenanlage in Deutschland mit über 21 Megawatt in Mecklenburg-Vorpommern

- PV-Freiflächenanlage mit einer Gesamtleistung von ca. 21,3 MWp am Standort Pütnitz fertiggestellt
- WOC investiert in eine zweite deutsche PV-Großanlage und erhält eine Finanzierungszusage der HSH Nordbank AG
- Strategische Partnerschaft mit Solarparc AG, einem Tochterunternehmen der Solarworld AG, weiter ausgebaut

Berlin, 17. April 2013 - White Owl Capital (WOC) investiert weiter in Deutschland und erwirbt eine zweite deutsche Photovoltaik-Freiflächenanlage bei Pütnitz. Die Freilandanlage befindet sich auf dem Gelände eines ehemaligen Militärflughafens und verfügt über eine Nennleistung von 21,3 MWp. Die Einspeisung des mit der Photovoltaikanlage erzeugten Stroms in das Netz der E.ON edis AG soll am Umspannwerk Ribnitz-Süd erfolgen.

"Wir freuen uns, mit Solarparc einen erfahrenen Projektpartner bei der Realisierung von deutschen Photovoltaik-Anlagen gefunden zu haben. In kürzester Zeit ist es uns gelungen, in einem gesicherten Rechts- und Genehmigungsumfeld den Investitionsprozess weiter voranzubringen. Gute Standortbedingungen zusammen mit einem attraktiven EEG-Einspeisetarif von 15,95 ct/kWh Euro sichern langfristige Kapitalrückflüsse", sagt Tobias Pehle, Vorstand und Chief Executive Officer von WOC. "Der deutsche Photovoltaik-Markt ist geprägt von erhöhtem, käuferseitigen Wettbewerb. Daher sind wir glücklich, uns über unseren strategischen Zugang den Projektzuschlag abseits von teuren Bieterverfahren gesichert zu haben", so Pehle weiter.

Die fest installierte Freilandanlage befindet sich in der Stadt Ribnitz-Damgarten in Mecklenburg-Vorpommern. Standort ist die ca. 39 ha große Fläche im östlichen Bereich des ehemaligen Militärflughafens Pütnitz. Schlüsselfertig errichtet wurde die Anlage von dem deutschen Anlagenbauer Solarparc AG, einer Tochtergesellschaft der Solarworld AG. Im Rahmen der Anlagenplanung entschied man sich für polykristalline Zelltechnologie aus dem Hause des Mutterkonzerns Solarworld des Typs SW 235/240/245 poly, sowie Wechselrichter des Herstellers Schneider Xantrex GT 630 E (675 kVA). Bei einem prognostizierten durchschnittlichen Jahresertrag von rund 21.084 MWh/p.a. produziert die Freiflächenanlage sauberen Solarstrom für mehr als 4.200 Vier-Personen- Haushalte.

WOC konnte sich auch für das zweite deutsche PV-Freiflächeninvestitionsobjekt eine attraktive Finanzierung mit der HSH Nordbank AG unter Einbindung einer zinsgünstigen KfW-Tranche sichern. Insgesamt wird somit langfristiges Fremdkapital in Höhe von über 28 Millionen Euro in Form einer Projektfinanzierung bereitgestellt.

Die Transaktionsstrukturierung und Arrangierung von Fremdkapital verantwortet das WOC Asset Finance Team in Hamburg. "Als umsetzungsstarker Finanzinvestor mit weitreichendem Netzwerk im Bereich der Erneuerbaren Energien werden wir die Taktfrequenz bei der Realisierung von Investitionsvorhaben noch weiter erhöhen", sagt Tobias Pehle. "Insgesamt verwalten wir derzeit ein Photovoltaik-Portfolio von rund 100 MWp, wobei durch den Ankauf der Freiflächenanlage Pütnitz mehr als 40% in Deutschland investiert werden konnte. Dies ist sowohl im Hinblick auf die angestrebte Portfolio- Diversifizierung als auch aus wirtschaftlichen Gesichtspunkten sinnvoll", so Pehle weiter.

Quelle: 17. April 2013, www.whiteowl.de


Die auf dieser Seite veröffentlichten Original-Meldungen der Unternehmen werden nicht von greenValue bearbeitet. Die inhaltliche und presserechtliche Verantwortlichkeit liegt ausschließlich bei dem meldenden Unternehmen. Jegliche Haftung aus der Nutzung oder Nicht-Nutzung dieser Information ist ausgeschlossen, eine Verantwortung für die Inhalte externer Links übernehmen wir nicht.

Weitere News und aktuelle grüne Investitionsangebote u.a. Solarfonds, Windfonds, Green Building Fonds, Genussrechte, Anleihen und Private Placements finden Sie unter www.greenvalue.de.