Logo greenValueErneuerbare Engergie

Folgen:
Twitter
News

Lacuna AG (opm) - Lacuna Windpark Feilitzsch erfolgreich geschlossen

Seit Ende vergangener Woche ist der Lacuna Windpark Feilitzsch vollinvestiert. Damit wird die unternehmerische Beteiligung für weitere Anleger geschlossen. Neben über 140 Privatanlegern sind mittlerweile auch mehrere kommunale Investoren in den Lacuna Windpark Feilitzsch investiert. "Wir freuen uns über das große Interesse an dem geschlossenen Fonds, der bereits durch die vorzeitige Inbetriebnahme des Windparks erste Erfolge erzielen konnte", so Ingo Grabowsky, Lacuna AG. "Aufgrund der hohen Nachfrage steht bereits unser nächstes Windprojekt in Töpen, ebenfalls in der bayerischen Region Hof, kurz vor der Vertriebszulassung."

Feilitzsch ist Teil des größten zusammenhängenden Windparks Bayerns. Mit ihm ging bereits der zweite von insgesamt fünf Abschnitten ans Stromnetz. Bis 2014 plant Lacuna die Fertigstellung aller fünf Projekte. Bereits 2011 begannen die Bauarbeiten für den Windpark, der eine Gesamtleistung von rund 60 Megawatt umfassen wird. Derzeit im Bau befindet sich das dritte Projekt, die Bürgerwindbeteiligung Lacuna Windpark Trogen 2. Seit Vertriebsstart im September 2012 konnten bereits über 90 %* des zu platzierenden Kapitals eingesammelt werden, sodass auch hier die Fondsschließung kurz bevorsteht. Für den vierten Teilabschnitt in Töpen haben die Bauarbeiten ebenfalls bereits begonnen. "Beide Projekte werden noch bis Ende 2013 an das lokale Stromnetz angeschlossen", erläutert Ingo Grabowsky. "Mit dem fünften und letzten Teilabschnitt des Großprojekts wird in diesem Herbst begonnen."

Investoren partizipieren über die Beteiligungen an Bayerns Beitrag zur Energiewende. Denn der Freistaat unterstützt den Ausbau Erneuerbarer Energien und hat in dem Konzept "Energie innovativ" festgelegt, dass bis 2021 gut 50 % des bayerischen Strombedarfs mit regenerativen Quellen gedeckt werden sollen - allein auf Windenergie wird ein Anteil von 10 % entfallen. "Mit Windkraft setzen Investoren auf eine der effizientesten grünen Technologien in Deutschland und profitieren dabei von dem bislang kaum erschlossenen Standortpotenzial Bayerns", resümiert Grabowsky.

Mehr über die Lacuna AG erfahren Sie unter www.lacuna.de

Quelle: 2. Juli 2013, www.lacuna.de


Die auf dieser Seite veröffentlichten Original-Meldungen der Unternehmen werden nicht von greenValue bearbeitet. Die inhaltliche und presserechtliche Verantwortlichkeit liegt ausschließlich bei dem meldenden Unternehmen. Jegliche Haftung aus der Nutzung oder Nicht-Nutzung dieser Information ist ausgeschlossen, eine Verantwortung für die Inhalte externer Links übernehmen wir nicht.

Weitere News und aktuelle grüne Investitionsangebote u.a. Solarfonds, Windfonds, Green Building Fonds, Genussrechte, Anleihen und Private Placements finden Sie unter www.greenvalue.de.