Logo greenValueErneuerbare Engergie

Folgen:
Twitter
News

EnBW Energie Baden-Württemberg AG (opm) - EnBW nimmt Onshore-Windpark in Brandenburg in Betrieb

In den brandenburgischen Orten Neuruppin und Dabergotz hat ein neuer Windpark der EnBW Energie Baden-Württemberg AG erfolgreich seinen Betrieb aufgenommen. Die sechs Windenergieanlagen des Typs Vestas V90 GridStreamer haben eine Leistung von je 2 Megawatt. Sie verfügen über eine Nabenhöhe von 105 Metern und einen Rotordurchmesser von 90 Metern. Noch in diesem Jahr soll der Park mit zwei weiteren Anlagen auf eine Gesamtleistung von 16 Megawatt vervollständigt werden. Entwickelt wurde das Projekt von der Ventotec GmbH, EnBW hat den Windpark im September 2012 erworben.

Nach Realisierung der beiden weiteren Anlagen verfügt der Windpark über einen prognostizierten Stromertrag von durchschnittlich 36.500 MWh pro Jahr. Die dann insgesamt acht Anlagen werden ausreichend Strom für den Bedarf von rund 10.000 Haushalten produzieren. Das entspricht einer jährlichen CO2-Einsparung von über 25.000 Tonnen.

"EnBW hat es sich zum Ziel gesetzt, den Anteil erneuerbarer Energien im Energiemix des Unternehmens bis 2020 mehr als zu verdreifachen. Dabei wird die Windenergie eine wichtige Rolle spielen. Vor diesem Hintergrund freut es mich, dass unser neuer Windpark in Brandenburg nun seine ersten Kilowattstunden in das Stromnetz einspeist", so Dr. Hans-Josef Zimmer, Vorstand Technik der EnBW Energie Baden-Württemberg AG.

Unter dem Leitmotiv "Energiewende. Sicher. Machen." hat die EnBW jüngst ihre strategische Neuausrichtung vorgestellt, mit der das Unternehmen auf die gravierenden Veränderungen im energiewirtschaftlichen Umfeld reagiert und sich langfristige Wachstumsoptionen eröffnen will. In den kommenden Jahren will die EnBW insgesamt über 7 Milliarden Euro speziell in die Neuausrichtung ihrer Aktivitäten investieren. Der Schwerpunkt wird dabei auf Wind- und Wasserkraftaktivitäten im industriellen Maßstab und dem gezielten Ausbau der Netze liegen. Bis 2020 will die EnBW so beispielsweise ihre Kapazitäten aus Onshore-Windparks von derzeit rund 200 Megawatt installierter Leistung auf rund 1.750 Megawatt deutlich erhöhen.

Quelle: 28. Juni 2013, www.enbw.com


Die auf dieser Seite veröffentlichten Original-Meldungen der Unternehmen werden nicht von greenValue bearbeitet. Die inhaltliche und presserechtliche Verantwortlichkeit liegt ausschließlich bei dem meldenden Unternehmen. Jegliche Haftung aus der Nutzung oder Nicht-Nutzung dieser Information ist ausgeschlossen, eine Verantwortung für die Inhalte externer Links übernehmen wir nicht.

Weitere News und aktuelle grüne Investitionsangebote u.a. Solarfonds, Windfonds, Green Building Fonds, Genussrechte, Anleihen und Private Placements finden Sie unter www.greenvalue.de.