Logo greenValueErneuerbare Engergie

Folgen:
Twitter
News

Daldrup & Söhne AG (opm) - Daldrup & Söhne AG erhält Auftrag für Geothermiebohrung in zweistelliger Millionenhöhe von GEOVOL Unterföhring GmbH

- Weiter hohe Auslastung der Daldrup Bohranlagen
- GEOVOL Unterföhring GmbH beauftragt geothermische Dublette zur Verdopplung der Leistung ihrer geothermischen Anlage
- Bayrische Gemeinden setzen auf bewährte Tiefengeothermie und beginnen die Kapazitäten ihrer geothermischen Anlagen zu erweitern
- Tiefengeothermie ist ein attraktiver, nachhaltiger Energieträger im bayrischen Molassebecken

Der Bohrtechnik- und Geothermiespezialist Daldrup & Söhne AG (ISIN DE0007830572) hat einen Auftrag für ein Geothermie-Projekt in zweistelliger Millionenhöhe erhalten. Für die GEOVOL Unterföhring GmbH, ein 100%iges Tochterunternehmen der Gemeinde Unterföhring, führt Daldrup als Generalübernehmer eine hydrothermale Dublette bis in eine Teufe (Bohrlochlänge) von rund 4.500 Metern (vertikale Tiefe der Bohrung ca. 2.500 Meter) aus. Die Arbeiten werden voraussichtlich im Herbst 2013 in Angriff genommen. Die GEOVOL erweitert damit ihre seit 2009 bestehende Geothermieanlage um einen Thermalwasser-Heizkreislauf. Die geothermische Leistung der Anlage steigt dann von 10 MW auf 20 MW. Die GEOVOL will die aus dem heißen Tiefengrundwasser abgeleitete Wärme in ein ebenfalls neu zu errichtendes Fernwärmenetz einspeisen. Dieses zweite Netz soll weiter ausgebaut werden, um den Bürgern und Dienstleistungsbetrieben im Süden Unterföhrings den Zugang zur Wärmeversorgung aus Geothermie zu ermöglichen.

Josef Daldrup, Vorstandsvorsitzender der Daldrup & Söhne AG: "Die Gemeinden rund um München stehen für mich für eine moderne, vorausschauende Energiepolitik. Sie setzen bei den Erneuerbaren Energien auf die lokal vorhandenen Ressourcen. Die Entscheidung der Gemeinde Unterföhring, die Leistung ihrer geothermischen Anlage mit einer weiteren Dublette zu verdoppeln, unterstreicht die Attraktivität dieser Energieversorgung: sie ist wirtschaftlich für die Abnehmer, sie ist nahezu emissions- und immissionsfrei bei geringstem Flächenbedarf und damit nachhaltig und klimaschonend zum Wohle Aller. So genießt die Geothermie eine sehr hohe Akzeptanz."

Das seit Sommer letzten Jahres gültige KfW-Programm "Erneuerbare Energien Premium" im Rahmen des Marktanreizprogramms bietet für geothermische Projekte in vielen Punkten verbesserte Fördermöglichkeiten. Sie reichen von Bohrkostenzuschüssen, Anlagenund Netzausbauzuschüssen bis zu Zinsverbilligungen, Tilgungszuschüsse und Risikoabsicherungen der KfW. Geothermische Projekte werden dadurch wirtschaftlicher und das Fündigkeits- und Finanzierungsrisiko wird gemindert. Das macht Geothermieanlagen für Gemeinden, Versorger und auch Industrieunternehmen als Betreiber deutlich attraktiver. Eine Förderquote von bis zu 30 Prozent ist realisierbar.

Die Gemeinde Unterföhring steht als gutes Beispiel für weitere Betreiber im bayrischen Molassebecken, die die guten Erfahrungen mit der Geothermie, insbesondere mit der Wirtschaftlichkeit, zu einem Ausbau ihrer bestehenden Anlagen nutzen wollen. Die Daldrup & Söhne AG geht von weiteren Ausschreibungen zur Nachverdichtung auf bereits erschlossenem Geothermie-Terrain im bayrischen Molassebecken aus. Nach den Ergebnissen der geologischen Voruntersuchungen wird in Unterföhring 80 bis 90 Grad heißes Thermalwasser bei einer Schüttung von ca. 85 Litern in der Sekunde erwartet.

Neben einem weiter guten Auftragsbestand sorgt der Auftrag der GEOVOL innerhalb der Daldrup-Gruppe für eine weiter hohe Auslastung. Fotos der Vertragsunterzeichnung können bei der Pressestelle der Daldrup & Söhne AG angefordert werden, Kontakt s. unten.

Quelle: 21. Juni 2013, www.daldrup.eu


Die auf dieser Seite veröffentlichten Original-Meldungen der Unternehmen werden nicht von greenValue bearbeitet. Die inhaltliche und presserechtliche Verantwortlichkeit liegt ausschließlich bei dem meldenden Unternehmen. Jegliche Haftung aus der Nutzung oder Nicht-Nutzung dieser Information ist ausgeschlossen, eine Verantwortung für die Inhalte externer Links übernehmen wir nicht.

Weitere News und aktuelle grüne Investitionsangebote u.a. Solarfonds, Windfonds, Green Building Fonds, Genussrechte, Anleihen und Private Placements finden Sie unter www.greenvalue.de.