Logo greenValueErneuerbare Engergie

Folgen:
Twitter
News

Juwi (opm) - Starkes Bündnis für kommunale Windkraft in Baden-Württemberg

Die Energieversorgung Filstal, die Stadtwerke Am See, Bietigheim-Bissingen, Mühlacker, Schwäbisch Hall und Tübingen kooperieren als "KommunalPartner" mit der juwi-Gruppe.

Die Partner entwickeln künftig gemeinsam Windenergie-Anlagen in Baden-Württemberg.
Baden-Württemberg ist wirtschaftlich gesehen ein echter Spitzenreiter. Nur bei dem Ausbau der erneuerbaren Energien - einer der Zukunftsbranchen - hinkt das Land bislang hinterher. Beispiel Windenergie: Hier liegt das drittgrößte Bundesland bei der installierten Leistung im Ländervergleich auf Platz 12. Das zu ändern, haben sich die "KommunalPartner" auf die Fahnen geschrieben. Sie sind ein Zusammenschluss der Energieversorgung Filstal und der Stadtwerke Am See, Bietigheim-Bissingen, Mühlacker, Schwäbisch Hall und Tübingen. Um die Windkraft in Baden-Württemberg voran zu bringen, wollen Sie mit Deutschlands Marktführer bei der Projektierung von Erneuerbaren-Energien-Anlagen, der juwi-Gruppe, ein Unternehmen gründen.

Dazu haben die Partner nun in Markdorf am Bodensee einen Kooperationsvertrag unterzeichnet. Gemeinsam werden sie künftig vorrangig Windparks projektieren und auch betreiben. Planungsgebiet ist hier zunächst Baden-Württemberg; gemeinsame Projekte über die Landesgrenzen hinaus sind aber nicht ausgeschlossen.

Marc Krezer, juwi-Bereichsleiter für die Projektentwicklung in Baden-Württemberg, sagt: "Wir freuen uns mit den Stadtwerken starke Partner für die Energiewende in Baden-Württemberg gefunden zu haben. Gemeinsam können wir das Bundesland bei diesem Thema voranbringen." Seit Juni 2012 ist juwi in Baden-Württemberg mit einem Regionalbüro in Ostfildern, südlich von Stuttgart, präsent. Den Firmensitz hat das 1.800-Mitarbeiter starke Unternehmen im rheinhessischen Wörrstadt bei Mainz. Sabine Pierau, bei juwi als Regionalleiterin von Karlsruhe aus tätig, sagt: "In der gemeinsamen Projektentwicklungsgesellschaft werden wir unsere Expertise auf dem Gebiet der erneuerbaren Energien einbringen."

Ortwin Wiebecke, kaufmännischer Geschäftsführer der Stadtwerke Tübingen und Geschäftsführer der "KommunalPartner", ist überzeugt, dass es in Baden-Württemberg noch viele gute und noch unerschlossene Standorte gibt: "In der Vergangenheit wurde hier zu wenig getan. Wir als "KommunalPartner" engagieren uns zusammen mit juwi, weil wir das bereits bestehende Engagement der einzelnen Stadtwerke im Bereich der erneuerbaren Energien landesweit ausdehnen und durch einen renommierten Projektentwickler verstärken möchten. Wir wollen hier für die Kommunen ein starker Partner sein. Nur im Miteinander auf Augenhöhe können komplexe Projekte umgesetzt werden. Diese Philosophie hat nicht zuletzt auch die Partner "KommunalPartner" und juwi zusammengebracht."

Nach kartellrechtlicher Freigabe können die Kooperationspartner die ersten gemeinsamen Windprojekte in Baden-Württemberg realisieren.

Quelle: 18. Juni 2013, www.juwi.de


Die auf dieser Seite veröffentlichten Original-Meldungen der Unternehmen werden nicht von greenValue bearbeitet. Die inhaltliche und presserechtliche Verantwortlichkeit liegt ausschließlich bei dem meldenden Unternehmen. Jegliche Haftung aus der Nutzung oder Nicht-Nutzung dieser Information ist ausgeschlossen, eine Verantwortung für die Inhalte externer Links übernehmen wir nicht.

Weitere News und aktuelle grüne Investitionsangebote u.a. Solarfonds, Windfonds, Green Building Fonds, Genussrechte, Anleihen und Private Placements finden Sie unter www.greenvalue.de.