Logo greenValueErneuerbare Engergie

Folgen:
Twitter
News

GE Power & Water (opm) - Führungswechsel im Windgeschäft von GE in Deutschland und Europa

Andreas von Bobart neuer General Manager des deutschen GE-Windgeschäfts. Cliff Harris übernimmt die Position des General Manager Europe von GE Renewable Energy. Neu geschaffene Position unterstreicht Marktstrategie in Deutschland

Zum 1. Mai hat Andreas von Bobart als General Manager die Leitung des deutschen Windgeschäfts von GE übernommen. In dieser Position verantwortet von Bobart unter anderem die Kommerzialisierung der 2.5-120 Windenergieanlage von GE. Die weltweit effizienteste Binnenland-Windenergieanlage hat im März 2013 den Testbetrieb im niederländischen Wieringermeer aufgenommen und ist speziell mit Blick auf Schwachwindstandorte im deutschen Binnenland entwickelt worden. Ein weiterer Schwerpunkt in Bobarts Aufgabenbereich liegt im Ausbau des deutschlandweit führenden Servicegeschäfts von GE. Im Service-Ranking des Bundesverbandes Windenergie (BWE) belegt GE derzeit den zweiten Platz.

Von Bobart berichtet an den CEO GE Energy Germany, Prof. Dr. Stephan Reimelt, und wird das Deutschlandgeschäft mit Windenergieanlagen aus der europäischen Zentrale von GE Renewable Energy im niedersächsischen Salzbergen aus steuern. Er wird eng mit dem ebenfalls neu berufenen europäischen Geschäftsführer GE Renewable Energy Europe, Cliff Harris, zusammenarbeiten.

Harris, der bereits seit 1999 für GE tätig ist, übernimmt diese Position zum 1. Juni und verlässt dafür seine gegenwärtige Position als General Manager of Field Services für Europa, in der er das Ausfallmanagement und den Wartungsdienst von Gasturbinen sowie Neuinstallationen und Projekte verantwortete.Zuvor war Harris Vice President für den europäischen Markt bei GE Hitachi, wo er für neue Energie-Projekte, die Geschäftsentwicklung und den Vertrieb verantwortlich war.

"Der deutsche Markt ist einer der wichtigsten Windmärkte der Welt, der vor besonderen technologischen Herausforderungen steht", sagt Stephan Reimelt. "Mit unserer intelligenten Windenergieanlage 2.5-120 haben wir ein Produkt entwickelt, das genau diese Herausforderungen adressiert und dem wir hohe Priorität einräumen. Daher haben wir uns entschlossen, erstmals einen Deutschland-Geschäftsführer für das Windgeschäft zu berufen. Wir freuen uns, dass wir dafür in Andreas von Bobart einen ausgewiesenen Experten mit langjähriger Erfahrung in leitenden Positionen der deutschen Wind- und Energieindustrie gewinnen konnten."

"Europa ist und bleibt eine wichtige Wirtschaftsregion für unser Unternehmen", sagt Anne McEntee, Vice President GE Renewable Energy. "Dank seiner langjährigen Erfahrung im Unternehmen ist Harris für diese Position hervorragend geeignet und wird auch in Zukunft das Wachstum in der Region vorantreiben und den Absatz von GEs Windenergie-Produkten und -Dienstleistungen steigern."

Quelle: 21. Mai 2013, www.fg.de


Die auf dieser Seite veröffentlichten Original-Meldungen der Unternehmen werden nicht von greenValue bearbeitet. Die inhaltliche und presserechtliche Verantwortlichkeit liegt ausschließlich bei dem meldenden Unternehmen. Jegliche Haftung aus der Nutzung oder Nicht-Nutzung dieser Information ist ausgeschlossen, eine Verantwortung für die Inhalte externer Links übernehmen wir nicht.

Weitere News und aktuelle grüne Investitionsangebote u.a. Solarfonds, Windfonds, Green Building Fonds, Genussrechte, Anleihen und Private Placements finden Sie unter www.greenvalue.de.