Logo greenValueErneuerbare Engergie

Folgen:
Twitter
News

Deutsche Eco AG (opm) - Solaranlage für Studenten der American University of Beirut

Die Wirtschaftsjunioren Freiburg und die Deutsche Eco AG führen die erfolgreiche Verbreitung der Photovoltaik im Mittleren Osten fort.

Am 26. April 2013 haben die Wirtschaftsjunioren Freiburg ihr zweites Solar Education Project an der American University of Beirut (AUB), Beirut/Libanon, mit der offiziellen Einweihung der von der Deutschen Eco gespendeten Solaranlage erfolgreich beendet. Das Projekt schließt an das bereits 2009 realisierte Projekt mit der nördlich von Damaskus/Syrien liegenden Universität von Kalamoon an. "Ziel der Projekte ist es den Studenten im Nahen Osten die Möglichkeit zum praktischen Studieren der Energiegewinnung aus erneuerbaren Energieressourcen zu bieten" sagt JCI Projektleiter Ralf Brotte.

Die Anlage wurde von der Deutsche Eco AG, Frankfurt am Main, einem führenden Anbieter für Photovoltaik Systemlösungen, gesponsert, geplant und errichtet. Die Gesamtanlage hat eine installierte Leistung von 2,76 kWp und wird jährlich ca. 4.695 Kilowattstunden Solarstrom einspeisen. Damit werden jedes Jahr circa 4,2 Tonnen des Treibhausgases CO2 vermieden.

Das Projekt wurde in Kooperation mit der Junior Chamber International (JCI), wie die weltweite Organisation der jungen Wirtschaft genannt wird, insbesondere mit deren befreundeten Kreisen in Aleppo (Syrien) und Beirut (Libanon) durchgeführt. Zur Einweihung der Solaranlage, erschienen hochrangige Vertreter aus Politik, Wirtschaft und Bildung im Libanon. Elias Issa, CEO der Deutsche Eco AG, der extra zur Einweihung der Anlage angereist ist, erläutert, "die Energiegewinnung mit Photovoltaik bietet in den sonnenreichen Ländern des Mittleren Ostens eine gute Alternative zur weit verbreiteten Energie aus fossilen Rohstoffen, die allerdings derzeit noch staatlich gefördert wird".

Ziel der Wirtschaftsjunioren ist es jungen Fach- und Führungskräften eine Plattform zu bieten, sich zu entwickeln und einen positiven Wandel in der Gesellschaft herbeizuführen. Dabei unterstützt JCI auch die Millenium-Entwicklungsziele der Vereinten Nationen, die in enger Verbindung mit der weltweiten Organisation der Wirtschaftsjunioren stehen. Tobias Oeftering, Vorstand der WJ Freiburg für das Ressort Internationales, ergänzt, "mit unserem Solar Education Projekt unterstützen wir das Ziel der ökologischen Nachhaltigkeit durch die Bereitstellung der Solaranlage für Forschungs- und Erprobungszecke, um einen positiven Wandel im Denken in der aktuellen Generation der Studenten an der AUB zu fördern". Die Solaranlage wird neben der Erforschung der Effizienzwerte zur Energiegewinnung im Mittleren Osten auch zur Elektrifizierung eines Forschungsobjekts zur Trinkwassergewinnung aus der Atmosphäre genutzt. Dadurch entsteht ein vollkommen autarkes System zur Trinkwassergewinnung und Kühlung von Gebäuden.

Anerkennung für das ehrenamtliche Engagement der jungen Wirtschaft erhalten die Wirtschaftsjunioren durch Auszeichnungen, wie z.B. dem Europapreis für das "Beste Umweltentwicklungsprojekt", der den WJ Freiburg für das Solar Education Project 2009 in Syrien verliehen wurde.

Quelle: 13. Mai 2013, www.deutsche-eco.de


Die auf dieser Seite veröffentlichten Original-Meldungen der Unternehmen werden nicht von greenValue bearbeitet. Die inhaltliche und presserechtliche Verantwortlichkeit liegt ausschließlich bei dem meldenden Unternehmen. Jegliche Haftung aus der Nutzung oder Nicht-Nutzung dieser Information ist ausgeschlossen, eine Verantwortung für die Inhalte externer Links übernehmen wir nicht.

Weitere News und aktuelle grüne Investitionsangebote u.a. Solarfonds, Windfonds, Green Building Fonds, Genussrechte, Anleihen und Private Placements finden Sie unter www.greenvalue.de.