Logo greenValueErneuerbare Engergie

Folgen:
Twitter
News

Nordex SE (opm) - Nordex: Verträge über 125 MW für die Türkei unterschrieben

- Errichtungsbeginn der Kraftwerke ab Herbst 2013 geplant

Nordex kann weiterhin eine führende Stellung im türkischen Markt behaupten. Jetzt hat der Turbinenhersteller mit zwei langjährigen Kunden Liefer- und Serviceverträge für vier Projekte über insgesamt 50 Turbinen mit einer Gesamtleistung von 125 Megawatt unterzeichnet.

Für den Kunden Eksim Holding sollen bis Herbst 2013 insgesamt 38 N100/2500-Turbinen ans Netz gehen. Im Osten des Landes - nahe der Stadt Osmaniye - entsteht der Windpark "Hasanbeyli" mit 20 Anlagen. Mitten in den Gebirgszügen eines Ausläufers des Taurus-Gebirges im Südosten der Türkei auf etwa 1.400 Meter Höhe liegt der Jahresenergieertrag des Windparks bei ca. 180 Gigawattstunden. Ein weiteres Windfeld für Eksim baut Nordex bei Silivri nahe Istanbul. Dank der mittleren Windgeschwindigkeit von 7,8 m/s können die 18 2,5-MW-Anlagen hier 150 Gigawattstunden Strom im Jahr erzeugen.

Für den zweiten Kunden Dost Enerji - mit dem Nordex das Geschäft in der Türkei startete - liefert der Turbinenhersteller zudem zwölf Maschinen vom Typ N90/2500. Hiervon wird eine Anlage den mittlerweile auf 23 Nordex-Turbinen vergrößerten Windpark "Yuntdag" erweitern. 2007 war Nordex mit der Errichtung dieses Windfelds nördlich von Izmir der Markteintritt in die Türkei gelungen. Dank der hervorragenden Windverhältnisse vor Ort liegt der erwartete Energieertrag dieser Einzel-Turbine bei neun Gigawattstunden im Jahr. Das entspricht einem Kapazitätsfaktor von 48 Prozent. Die weiteren elf Kraftwerke errichtet Nordex im Windpark "Geres" in unmittelbarer Nachbarschaft zum Windpark "Yuntdag". Dieses Windfeld soll jährlich 100 Gigawattstunden sauberen Strom produzieren. Dost Enerji ist einer der Pioniere der kommerziellen Nutzung von Windenergie in der Türkei.

Lars Bondo Krogsgaard, Mitglied des Nordex-Vorstands: "Es freut uns, dass unsere langjährigen Kunden Dost Enerji und die Eksim Holding sich erneut für Nordex-Turbinen entschieden haben. Das unterstreicht ihre guten Erfahrungen mit unserer Technologie und Kompetenz. Gerade auf dem türkischen Windenergiemarkt, der über jede Menge Wachstumspotenzial und hervorragende Windbedingungen verfügt, ist dies der Beweis für zwei hervorragende Partnerschaften". Laut OECD wird bis 2017 ein jährlicher BIP-Zuwachs von 5,2 Prozent für die Türkei prognostiziert.

Dr. Ruchan Hamamci, Koordinator Erneuerbare Energien der Eksim Holding:
"Zurzeit betreiben wir Windparks mit einer Kapazität von 140 MW. Mit den Windparks Hasanbeyli und Silivri werden wir zusätzlich 95 MW Windkapazität in unseren Bestand aufnehmen. Unser Ziel ist es, mittelfristig der führende Versorger für CO2-freien Strom aus Windenergie in der Türkei zu werden. Nordex hat uns zuverlässige und leistungsstarke Windkraftanlagen geliefert, die uns unserem Ziel jeden Tag einen Schritt näher bringen."

Nordex im Profil
Als einer der technologisch führenden Anbieter von Megawatt-Turbinen profitiert Nordex vom globalen Trend zur Großanlage besonders. Das Produktprogramm der Generation Gamma umfasst die N90/2500, N100/2500 und die N117/2400, eine der effizientesten Binnenlandturbinen. Bis heute wurden mehr als 2.100 Turbinen dieser Plattform produziert. Damit verfügt Nordex im Vergleich zu den meisten Wettbewerbern seiner Branche über einen entscheidenden Erfahrungsvorsprung im Betrieb von Großanlagen. Mit der Generation Delta bietet Nordex die vierte Anlagengeneration der bewährten Multi-Megawatt-Plattform an (N100/3300, N117/300). Insgesamt hat Nordex weltweit rund 5.100 Anlagen mit einer Kapazität von über 8.100 MW installiert. Mit einem Exportanteil von mehr als 85 Prozent nimmt die Nordex SE auch in den internationalen Wachstumsregionen eine starke Position ein. Weltweit ist das Unternehmen in 22 Ländern mit Büros und Tochtergesellschaften vertreten. Derzeit beschäftigt die Gruppe weltweit mehr als 2.500 Mitarbeiter.

Quelle: 19. April 2013, www.nordex-online.com


Die auf dieser Seite veröffentlichten Original-Meldungen der Unternehmen werden nicht von greenValue bearbeitet. Die inhaltliche und presserechtliche Verantwortlichkeit liegt ausschließlich bei dem meldenden Unternehmen. Jegliche Haftung aus der Nutzung oder Nicht-Nutzung dieser Information ist ausgeschlossen, eine Verantwortung für die Inhalte externer Links übernehmen wir nicht.

Weitere News und aktuelle grüne Investitionsangebote u.a. Solarfonds, Windfonds, Green Building Fonds, Genussrechte, Anleihen und Private Placements finden Sie unter www.greenvalue.de.