Logo greenValueErneuerbare Engergie

Folgen:
Twitter
News

Messe Stuttgart - Größte Anlegermesse Deutschlands

Größte Anlegermesse Deutschlands

130 Aussteller aus der Finanzbranche kommen auf die Invest 2003 - Erstmals Capital Markets Day

Trotz Börsenflaute und schwieriger wirtschaftlicher Rahmenbedingun-gen hat sich die Invest - Messe für institutionelle und private Anleger im Markt etabliert. Die Invest ist in diesem Jahr die größte Anlegermesse in Deutschland. Rund 130 Aussteller aus der Finanzbranche zeigen vom 4. - 6. April 2003 neue Trends und Dienstleistungen. Über hundert hochkarätige Vorträge und Podiumsdiskussionen runden die Messe ab. Die Invest 2003, die gemeinsam von der Messe Stuttgart und der Börse Stuttgart veranstaltet wird, findet zum vierten Mal auf dem Stuttgarter Killesberg statt.

Auslandsanteil bei 20 Prozent
Die Zahl der Aussteller ist gegenüber dem Vorjahr von 168 auf 130 ge-sunken. Messechef Ulrich Kromer begründete den Rückgang mit den gesunkenen Marketingbudgets bei den Firmen. Gleichzeitig sind eine ganze Reihe ehemalige Aussteller aufgrund von Fusionen oder Insol-venz vom Markt verschwunden. Umso erfreulicher ist es, dass sich die Zahl der ausländischen Aussteller auf 20 Prozent erhöht hat. Die aus-ländischen Aussteller kommen aus Österreich, Schweiz, Frankreich, England, Italien und Luxemburg. Angesichts des schwierigen Marktum-felds und der politischen Großwetterlage ist eine Prognose über die Besucherzahlen schwierig. Die Messe rechnet mit 8.000 bis 10.000 Be-suchern (2002: 10.000)

Themenpark Fonds und Euwax
In zwei Themenparks greift die Messe aktuelle Trends auf. 15 Firmen präsentieren sich auf dem Themenparks Fonds, darunter so bekannte Namen wie DIT, DWS, Sauren oder Franklin-Templeton. Denn nach der Talfahrt an den Börsen gibt es viele Anleger, die ihr Geld lieber in Fonds anlegen. Dabei wollen die Fondsgesellschaften auf der Stuttgar-ter Finanzmesse zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen. Zum Einen nutzen die Anbieter die Invest zur Intensivierung ihrer Beziehungen zu professionellen Vermittlern

Ebenfalls vertreten ist der Themenpark Euwax - benannt nach dem Derivatesegment der Börse Stuttgart. Hier präsentieren sich so bekann-te Namen wie Societé General, Citibank, Goldman Sachs oder die Commerzbank. Außerdem gibt es erst mal einen Gemeinschaftsstand von börsennotierten Unternehmen, an dem sich beispielsweise die Deutsche Post AG, die Deutsche Telekom AG und die Energiekontor AG beteiligen

Umfangreiches Rahmenprogramm
Umfangreich wie noch nie ist das Rahmenprogramm auf der Invest. Viele Besucher der Invest nutzen die Aktionsbühnen und Foren, um Informationen über neue Trends und Anlagestrategien zu sammeln. Im Mittelpunkt wird die Aktionsbühne der Verlagsgruppe Handelsblatt in Halle 5.0 stehen. An allen drei Tagen finden dort von 10.30 Uhr bis 17.15 Uhr spannende Vorträge und Diskussionsrunden statt. Beispiels-weise wird der Frage nachgegangen: "Kommt die Aktie wieder?" oder es geht um das Thema: "Altersvorsorge - Strategien mit Fonds und Versicherungen".

Ausstellerforum
Auf dem Ausstellerforum können sich die Messebesucher über die Pro-dukte und Strategien von Börsenprofis, Fondsmanagern und Invest-mentbankern informieren. Zwei Experten der Baden-Württembergischen Bank stellen den "Megatrend Gold" auf den Prüf-stand. Fidelity Investment Services gaben ihren Vortrag den provokan-ten Titel: "Und wie viel haben Sie verloren? Strategien für schwierige Märkte". Geballte Information gibt es für die Besucher auch auf dem Themenpark Fonds und Euwax.

Capital Markets Day 2003
Erstmals findet im Rahmen der Invest der Capital Markets Day statt, der sich an Finanzprofessionales richtet. Die Veranstaltung steht unter dem Motto "Neustart für der Aktie". Diskutieren werden unter anderem Dr. Manfred Gentz, CFO, DaimlerChrysler AG, Dr. Franz-Josef Leven, Vor-standsmitglied, Deutsches Aktieninstitut und Stefan Gemkow, Leiter Konzernbereich Finanzen, Lufthansa AG.

Wie in den Vorjahren bietet die Invest eine Mischung aus Informationen zu Kapitalmarktprodukten sowie vielen Trends und Tipps Der erste Messetag wird dem Fachpublikum vorbehalten bleiben, die beiden nächsten Tage stehen dem privaten Publikum offen. Die Invest 2003 soll - so der Anspruch von Messe Stuttgart und Börse Stuttgart - zu einer großen Fortbildungsveranstaltung in Sachen Geldanlage werden.

Öffnungszeiten:
Termin 04.04. - 06.04.2003
Fr.-Sa. 10.00 - 18.00 Uhr
So. 10.00 - 17.00 Uhr

Ort: Messe Stuttgart Killesberg, Halle 5.0, Eingang Süd

Eintrittspreise:
Tageskarte am Freitag, (Fachbesuchertag) 04.04. 22,00 €
Tageskarte am Samstag 05.04. und Sonntag 06.04
Ermäßigte Eintrittpreise für Schüler Studenten und Rentner gegen Nachweis 7 €
Dauerkarte für alle Tage 25,00 €

Quelle: www.invest2003.de
Messe Stuttgart Eröffnungspressekonferenz Invest 2003, März 2003