Logo greenValueErneuerbare Engergie

Folgen:
Twitter
News

juwi-Gruppe (opm) - juwi weitet Ökostrom-Angebot aus

Sauberer Strom aus rheinhessischen Windkraft-Anlagen / Strompreis liegt unter Grundversorgungstarif / Investition in erneuerbare Energien

Die Menschen sollen von der Energiewende profitieren - dieses Ziel hat sich die juwi-Gruppe auf die Fahnen geschrieben. Deshalb weitet das Wörrstädter Unternehmen sein Öko-Stromangebot weiter aus. Künftig können praktisch alle Privathaushalte in Rheinhessen, im Rheingau und an der Nahe juwi-Ökostrom beziehen - zu Preisen, die unter dem Grundversorgungstarif liegen. Und das mit guten Gewissen. Denn im Gegensatz zu vielen anderen Ökostromangeboten, bei denen beispielsweise Kohlestrom durch eingekaufte Zertifikate grün gewaschen wird, kommt der Strom von juwi direkt von Windkraftanlagen aus der Region, zum Beispiel von den Windmühlen entlang der A63.

Sollte dieser Strom nicht ausreichen, erhalten Kunden sauberen Wasserstrom, den juwi hinzukauft. Damit stärken juwi-Stromkunden unmittelbar die regionale Wirtschaft und investieren in den weiteren Ausbau der erneuerbaren Energien. Den Start machen die fünf Windkraftanlagen des Wörrstädter Windparks Ost. Weitere Anlagen werden bald dazukommen. Dadurch wird der Windanteil im juwi-Strom sukzessive erhöht.

Matthias Willenbacher, Vorstand und Mitgründer der juwi-Gruppe, erklärt: "Bei uns gibt es keinen Etikettenschwindel, unser Strom ist wirklich grün. Denn wir möchten, dass die Menschen den Ausbau der erneuerbaren Energien selbst voranbringen können und davon konkret profitieren können. Deshalb haben wir beispielsweise in Kooperation mit Banken schon Genussscheine angeboten und arbeiten mit Genossenschaften zusammen. Mit dem grünen juwi-Strom können die Menschen zwar kein Geld verdienen, dafür aber Geld sparen und die Energiewende vorantreiben."

Mit einem Arbeitspreis von 26,5 Cent pro Kilowattstunde und einem Grundpreis von 7,80 Euro pro Monat liegen die Preise der juwi Green Energy GmbH, die künftig den Strom vertreibt, unter dem Grundversorgungstarif. Die Preisgarantie steht bis Ende dieses Jahres. Ein Ausstieg ist aber jederzeit möglich, denn der Vertrag ist monatlich kündbar.

Wie kommt es, dass juwi grünen Strom zu einem so günstigen Preis anbieten kann? Jan Knievel, Projektmanager für den juwi-Strom, erklärt: "Unsere Prozesse sind schlank, kundenorientiert und effizient, denn wir haben keinen großen Verwaltungsapparat, der viel Geld kostet. Wir übernehmen für unsere Kunden gerne auch die Umstellung und die Kündigung bei dem alten Anbieter. Der Zeitaufwand für den Kunden liegt dabei vielleicht bei fünf Minuten, wenn er unser Formular im Internet oder das Printformular ausfüllt." Auch über Versorgungssicherheit brauchen sich die Kunden keine Gedanken zu machen. Sie ist zu hundert Prozent garantiert.

Mit den fünf Windkraftanlagen des Wörrstädter Windparks Ost macht die juwi Green Energy den Start. Dieses Konzept setzt juwi auch in anderen Regionen mit eigenen Windparks um. Dazu gehören die Windparks Mainz-Ebersheim, Beltheim (Hunsrück), Oberarnbach (LK Kaiserslautern) sowie Kundert (bei Siegen).


Quelle: 18. Februar 2013, www.juwi.de

Weitere News finden Sie unter www.greenvalue.de Navigation News.