Logo greenValueErneuerbare Engergie

Folgen:
Twitter
News

News Neitzel & Cie. - Neitzel und Cie: Altmaier-Vorschläge sind eine Mogelpackung!

Stellungnahme des Hamburger Emissionshauses zu den EEG-Vorschlägen von Bundesumweltminister Peter Altmaier (CDU)

Das Hamburger Emissionshaus Neitzel & Cie. hat mit einer umfangreichen Stellungnahme auf die letzte Woche von Bundesumweltminister Peter Altmaier (CDU) vorgestellten Vorschläge zum EEG reagiert. Danach sieht es die vorgestellten Pläne als "in Teilen interessant, die meisten davon nicht neu, bezüglich Bestandsanlagen überhaupt nicht, allesamt davon jedoch zeitlich überhaupt nicht umsetzbar noch vor den Bundestagwahlen in diesem Jahr" an.

"Vor allem Kürzungspläne für bestehende ans Netz angeschlossene Altanlagen widersprechen Geist und Gesetzestext des bestehenden gültigen Erneuerbare-Energien-Gesetz, das Einspeisevergütungen fest für 20 Jahre und damit Bestandsschutz garantiert", so Bernd Neitzel, geschäftsführender Gesellschafter von Neitzel & Cie., "daran ändert auch eine geschickte Namensrhetorik wie "EEG-Soli" nichts".

Wolfgang Drews, Prokurist und Vertriebschef von Neitzel & Cie. ergänzt: "Die Vorschläge sind eine Mogelpackung im Wahljahr 2013 und die Sorge um den Strompreis unehrlich. Denn wer die Energiewende wirklich realisieren will, muss den Ausbau erneuerbarer Energien in Deutschland vorantreiben. Denn Ende 2012 betrug der Anteil in Deutschland erst 12,3 % am gesamten Strom-Mix, die Regierung will aber schon bis 2030 auf einen Anteil von 50 % kommen. Einerseits kürzen und Betreiber von Anlagen verunsichern, andererseits kräftig ausbauen wollen - das passt nicht zusammen!"

Hier ist die Stellungnahme:

Verantwortlich für den Inhalt:
Neitzel & Cie. Gesellschaft für Beteiligungen mbH , Geschäftsführer: Bernd Neitzel , Große Bleichen 8, D-20345 Hamburg Tel.: +49 (40) 413 66 19 0, Fax: +49 (40) 413 66 19 19
www.neitzel-cie.de


Quelle: 7. Februar 2013, www.neitzel-cie.de

Weitere News finden Sie unter www.greenvalue.de Navigation News.