Logo greenValueErneuerbare Engergie

Folgen:
Twitter
News

Aus dem greenValue Newsletter - Branchen-Aktienindex RENIXX World in 2012 weiter auf Talfahrt, Geothermisches Potential in Deutschland, Stromerzeugung aus Erneuerbaren Energien steigt 2012 weiter an

Nachstehend finden Sie redaktionelle Auszüge aus dem greenValue Newsletter für Investoren / Ausgabe Januar 2013. Zum regelmäßigen Bezug des Newsletters melden Sie sich einfach unter www.greenvalue.de/kontakt.aspx an.


Branchen-Aktienindex RENIXX World in 2012 weiter auf Talfahrt

Zum dritten Mal in Folge enttäuschte die Wertentwicklung grüner Aktien. Der RENIXX World, als weltweiter Branchen-Aktienindex für Erneuerbare Energien schloss laut Internationalen Wirtschaftsforum Regenerative Energien (IWR, Münster) mit 168,69 Punkten. Der Index liegt damit um 30,1 % niedriger als noch Ende Dezember 2011. Von den aktuell 30 enthaltenen Unternehmen, zählen Photovoltaikunternehmen wie Modulproduzenten oder Wechselrichterhersteller zu den größten Verlierern. Starker Wettbewerbs- und Kostendruck unter den Unternehmen sorgte für die Kursrückgänge. Völlig frei von Kursschwankungen, wenn auch nicht risikolos, sind alternative Investments wie geschlossenen Fonds, Anleihen oder Genussrechte, die beispielsweise in Solar- und Windparks oder Biogasanlagen investieren.


Geothermisches Potential in Deutschland

Strom- und Wärmeerzeugung aus geothermischen Ressourcen hat Potential. Auch in Deutschland. Unser theoretisch mögliches, technisches Gesamtpotential zur Stromerzeugung liegt bei 300.000 TWh, was dem 600-fachen des deutschen Jahresstrombedarfs entspricht. Der große Vorteil von Erdwärme: diese Energiequelle steht rund um die Uhr zur Verfügung, Strom und Wärme können daher nahezu kontinuierlich erzeugt werden. Deutschlandweit sind 20 Tiefe Geothermieanlagen mit einer thermischen Leistung von 186,85 MW und einer elektrischen Leistung von 7,31 MW installiert. Das älteste Geothermie-Heizwerk ist übrigens seit 1984 in Waren (Mecklenburg-Vorpommern) in Betrieb. Strom aus Geothermiekraftwerken (Inbetriebnahme 2013) wird gemäß EEG mit 25 Cent / kWh für 20 volle Betriebsjahre plus Inbetriebnahmejahr vergütet. Aktuell sind 19 Projekte im Bau die bis spätestens bis 2015 fertig gestellt werden sollen, 74 weitere Projekte befinden sich in Planung.


Stromerzeugung aus Erneuerbaren Energien steigt 2012 weiter an

Der Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft BDEW hat die Strom- und Gaszahlen 2012 veröffentlicht. Der Anteil Erneuerbaren Energien an der Bruttostromerzeugung ist im Vorjahr nach Angaben des Verbandes auf von 20,3 % (2011) auf 21,9 % gestiegen. Bei der Einspeisung von Strom aus Erneuerbare Energie Anlagen gehören Photovoltaikanlagen wieder zu den großen Gewinnern. Ihr Anteil erhöhte sich nach ersten Schätzungen von 3,2 % in 2011 auf 4,6 % in 2012. Unangefochtener Spitzenreiter innerhalb der grünen Stromerzeuger ist laut AGEB AG Energiebilanzen die Windkraft mit einem Anteil von 7,3 %, gefolgt von Biomasse mit einem 5,8 %igen Anteil.


Quelle: greenvalue Newsletter für Investoren / Ausgabe Januar 2013.