Logo greenValueErneuerbare Engergie

Folgen:
Twitter
News

Windreich AG (opm) - Windreich AG: Sabine Christiansen im Aufsichtsrat

Die Windreich AG besetzt mit Sabine Christiansen 2013 die Position des stellv. Aufsichtsratsvorsitzenden.

Mit sofortiger Wirkung zieht Frau Christiansen in den Aufsichtsrat der Windreich AG ein. Sie ersetzt Herrn Dipl.-Wirt.-Ing. (FH) Ralph Jacoby, welcher dem Unternehmen freundschaftlich in beratender Funktion erhalten bleibt.

Dipl.-Wirt.-Ing. (FH) Willi Balz, CEO und Alleinaktionär der Windreich AG: "Wir danken Ralph Jacoby für sein tatkräftiges Wirken - insbesondere für seinen Rat im Personalbereich mit dem er die Weiterentwicklung der Windreich AG hervorragend unterstützt hat. Aufgrund der gestiegenen Anforderungen in der Medien- und Öffentlichkeitsarbeit möchten wir mit Sabine Christiansen die Expertise eines Medienprofis mit unserem Haus verknüpfen. Frau Christiansen steht für Nachhaltigkeit und Kompetenz. Sie ist bereits Aufsichtsrätin und Beiratsvorsitzende / -mitglied diverser Nachhaltigkeitsinitiativen der deutschen Wirtschaft - Frau Christiansen passt somit perfekt zur Windreich AG. Wir freuen uns gemeinsam mit den Aufsichtsratskollegen Dr. Axel Müller (Vorsitzender) und August von Joest auf die Zusammenarbeit und ihren überaus geschätzten Rat."

Über die Windreich AG
Gegründet im Jahr 1999 von Dipl.-Wirt.-Ing. (FH) Willi Balz verfügt die Windreich AG mit Sitz in Wolfschlugen über Firmenbeteiligungen im Bereich On- und Offshore Windenergie. Die Windreich AG realisiert und betreibt Windkraftanlagen - sowohl an Land ("Onshore") als auch auf offener See ("Offshore") und zählt heute zu den erfolgreichsten Windkraftunternehmen in Deutschland mit bereits über 1.000 finanzierten, gebauten oder bewirtschafteten Windkraftanlagen.

Die Windreich AG verfügt als einziger Marktteilnehmer über planmäßig verlaufende Offshore-Windparkprojekte mit einer Kapazität von über 1.000 MW. Global Tech I wird in wenigen Monaten Strom einspeisen, MEG 1 steht vor dem Financial Close. 60% der "scharfen" Netzanschlüsse der TenneT stehen Projekten der Windreich AG zu. Offshore-Windenergie ist durch den stetigen und starken Nordseewind definitiv grundlastfähig. Mittelfristig wird zudem mit dem NorGer-Kabel eine direkte Anbindung zu den enormen norwegischen Wasserkraft-Speicherkapazitäten hergestellt. Beides wird am großen europäischen elektrischen Knotenpunkt nahe der Stadt Diele zusammengeführt. Zum Ziel der Bundesregierung bis zum Jahr 2020 ca. 10.000 MW Offshore Windenergieanlagen installiert zu haben, wird Windreich mindestens 3.500 MW mit den in der Realisierung befindlichen Projekten beitragen. Damit leistet die Windreich AG mehr als jedes andere Unternehmen für das Gelingen der Energiewende!

Kontakt

Windreich AG
Unternehmenskommunikation
Telefon: +49(0)7022/953060
Email: pr@windreich.ag


Quelle: 18. Januar 2013, www.windreich.ag

Weitere News finden Sie unter www.greenvalue.de Navigation News.