Logo greenValueErneuerbare Engergie

Folgen:
Twitter
News

News juwi-Gruppe - juwi bringt Windpark auf der Frankenhöhe in Rekordzeit ans Netz

juwi bringt Windpark auf der Frankenhöhe in Rekordzeit ans Netz

Moderne Windräder erzeugen sauberen Strom für 3.000 Haushalte / Betrieben werden die beiden Windräder von der Bürgerwind Neudorf-Dietenhofen GmbH & Co. KG. In ihr haben sich rund 120 Menschen aus der ganzen Region zusammengeschlossen.

Dietenhofen/Neudorf, 10.12.2012. Auch in Bayern weht ein kräftiger Wind in Richtung Energiewende. Auf der Frankenhöhe bei Neudorf gingen dieser Tage zwei hochmoderne Windräder ans Netz. Geplant und errichtet wurden sie von der juwi-Gruppe, einem international renommierten Projektentwickler für erneuerbare Energien. juwi hat seinen Firmensitz im rheinland-pfälzischen Wörrstadt, ist aber seit knapp einem Jahr mit einem Regionalbüro in Dürrwangen auch im Freistaat vertreten. Betrieben werden die beiden Windräder von der Bürgerwind Neudorf-Dietenhofen GmbH & Co. KG. In ihr haben sich rund 120 Menschen aus der ganzen Region zusammengeschlossen.

"Gerade mal drei Monate Bauzeit. Das ist Champions League", freut sich Stefan Paulus, zuständiger Projektmanager bei juwi, über die schnelle Realisierung. "Ein ganz großer Dank geht an alle Beteiligten und ganz besonders an die Bürgerwind Neudorf-Dietenhofen GmbH & Co. KG, die juwi mit der schlüsselfertigen Errichtung des Windparks beauftragt hat."

Erich Wust, Geschäftsführer der Bürgerwind Neudorf-Dietenhofen, betont vor allem den Mehrwert für die Region: "Das Projekt ist ein Paradebeispiel für die regionalen Wertschöpfungseffekte, die Bürger mit einem vor Ort installierten Windpark erzielen können."

120 Gesellschafter aus der Gemeinde Dietenhofen und Umgebung hatten im Frühjahr 2012 die Bürgerwind Neudorf-Dietenhofen GmbH & Co. KG gegründet und Eigenkapital in Höhe von rund drei Millionen Euro gesammelt. Die Gesellschaft wird den Windpark selbst betreiben und so auch von den Erträgen profitieren. Jährlich fließen auf diesem Weg ca. 1,1 Millionen Euro "Stromgeld" in die Region. Das Fremdkapital hat ein Bankenkonsortium - bestehend aus der Raiffeisenbank Dietenhofen und der VR-Bank Neustadt/Aisch - zur Verfügung gestellt.

Nach dem Spatenstich im August drehen sich die Windräder nun schon seit Mitte November und werden nach dem Probebetrieb mehr als 3.000 Haushalte mit sauberem Strom versorgen. Die beiden Anlagen vom Typ Vestas V 112 haben mit ihrer Nennleistung von je drei Megawatt einen jährlichen Energieertrag von ca. elf Millionen Kilowattstunden und sparen so ca. 7.700 Tonnen CO2 im Jahr ein.

Einen weiteren Bürgerwindpark in Bayern baut juwi derzeit in Mühlhausen im Landkreis Erlangen-Höchstadt. Dort leistet der Projektentwickler gemeinsam mit der Wust - Wind & Sonne GmbH Pionierarbeit, denn der Windpark ist mit seinen vier Anlagen der erste im Landkreis. "Auch hier beteiligen sich 220 Bürger an der Finanzierung der Anlagen und profitieren so von den Betriebserlösen der Windmühlen," sagt Erich Wust.


Quelle: 10. Dezember 2012, www.juwi.de

Weitere News finden Sie unter www.greenvalue.de Navigation News.