Logo greenValueErneuerbare Engergie

Folgen:
Twitter
News

PRESSEMITTEILUNG - WealthCap setzt Einkaufstour in München fort

- WealthCap hat die Ten Towers (Telekom Center) in München mit einer Fläche von rund 69.060 qm erworben
- Investitionsvolumen von rund 206 Millionen Euro
- Gebäudekonzeption sichert hohe Drittverwendbarkeit und Objektteilbarkeit

Das von WealthCap, dem Münchner Anbieter von Sachwertanlagen, erworbene Objekt befindet sich innerhalb des Mittleren Rings in zentraler Lage Münchens an der Dingolfinger Straße/Berg-am-Laim-Straße. Die Gesamtmietfläche beläuft sich auf rund 69.060 qm nebst 558 Stellplätzen. Der Bürokomplex, der aus fünf Doppelbürotürmen und einem Rundbau besteht, zeichnet sich durch eine gute Drittverwendbarkeit aus und ist aufgrund der Bauart und Konzeption sehr gut in kleinere Mietbereiche teilbar. Das im Jahr 2005 fertiggestellte Objekt ist zu 94 Prozent langfristig an die GMG Generalmietgesellschaft mbH, Tochtergesellschaft der Deutsche Telekom AG vermietet. Unter anderem sind Tochtergesellschaften der Deutsche Telekom AG, wie T-Systems, DeTeFleetServices oder die Unternehmen der Scout 24 Holding GmbH im Gebäude ansässig. Die übrigen Flächen verteilen sich auf zwei weitere Mieter. Der Gesamtvermietungsstand beträgt 100 Prozent. Insgesamt sind mehr als 3.000 Menschen in den Ten Towers München beschäftigt.

Sehr gute Anbindung an die Verkehrsinfrastruktur und hohe Gebäudenachhaltigkeit

Das zentral gelegene Gebäude ist bestens an den öffentlichen Personenverkehr sowie das Fernstraßennetz angebunden. In unmittelbarer Nähe befindet sich neben Stadtbus und Straßenbahn auch die S-Bahn mit guter Anbindung an das Münchner Stammstreckennetz. Der Flughafen München ist in rund 30 Minuten erreichbar. Durch die Nähe zum Mittleren Ring sind die Bundeautobahnen A94, 8 und 9 in wenigen Fahrminuten erreichbar. Die effiziente Bauweise qualifiziert das Objekt für eine Zertifizierung nach dem LEED Gold-Standard. Eine Nachzertifizierung ist geplant. Damit trägt das Gebäude den steigenden Anforderungen an nachhaltige Büroflächen Rechnung.

Büroobjekt am Wirtschaftsstandort München

Der Standort München zählt zu den wichtigsten Wirtschaftsstandorten Deutschlands und zeichnet sich durch eine heterogene Wirtschaftsstruktur aus. Die bayerische Landeshauptstadt ist Sitz mehrerer DAX-Unternehmen. Wichtige Industriezweige sind gehobene Dienstleistungen, das Verarbeitende Gewerbe, sowie Technologie, Medien und Telekommunikation. Hinzu kommen zahlreiche Hochschulen und außeruniversitäre Forschungseinrichtungen, die die Bedeutung Münchens als Wissenschaftsstandort und Innovationszentrum verdeutlichen. Mit einer Quote von 5,8 Prozent liegt die Arbeitslosenzahl in München deutlich unter dem Bundesdurchschnitt und weist im Vergleich zu anderen A-Städten die niedrigste Arbeitslosenquote auf. Grundsätzlich verzeichnet die Stadt München ein zuzugsgetriebenes Bevölkerungswachstum. Bis zum Jahr 2030 ist von einer Bevölkerungszunahme von rund 11 Prozent auszugehen. Trotz der wirtschaftlichen Verwerfungen während der Finanzkrise verzeichnet die Messestadt seit 2007 eine kontinuierliche Zunahme der Bürobeschäftigten. Im Jahr 2011 waren rund 710.000 Personen in sozialversicherungspflichtigen Beschäftigungsverhältnissen - davon 465.000 Bürobeschäftigte. Bis 2016 soll die Anzahl der Bürobeschäftigten nochmals um 19.000 zulegen. Die Alpenmetropole profitiert dabei von wirtschaftsstrukturellen Veränderungen in Richtung wissensintensive Wirtschaftszweige und präsentiert sich als attraktiver Wohn- und Unternehmensstandort.

Der Kauf der Ten Towers München wurde im November 2012 abgeschlossen. Der Kaufpreis beträgt rund 206 Millionen Euro. Verkäuferin war eine Investmentgesellschaft von Evans Randall. CBRE war bei der Transaktion vermittelnd tätig.

WealthCap plant, mit dem Objekt den 35. Deutschen Immobilienfonds aufzulegen. Der Vertriebsstart ist für März 2013 vorgesehen.

Quelle: 23. November 2012, www.wealthcap.com

Weitere News finden Sie unter www.greenvalue.de Navigation News.