Logo greenValueErneuerbare Engergie

Folgen:
Twitter  Instagram
News

Nordex SE (opm) - Nordex Group erweitert niederländischen Windpark „Wieringermeer“ für Vattenfall

- Erweiterung um 118 MW mit 32 Turbinen vom Typ N117/3600

Vattenfall, Eigentümer des holländischen Stromversorgers Nuon, hat auf dem Global Wind Summit in Hamburg einen Liefervertrag für den Ausbau des Windparks „Wieringermeer“ mit der Nordex Group unterzeichnet. Die Erweiterung umfasst 32 Anlagen vom Modell N117/3600. Vor rund einem Jahr bestellte der Energieversorger bereits 50 Turbinen der gleichen Baureihe für diesen Windpark, dessen Bauvorbereitungen inzwischen gestartet sind. Der Erweiterungsauftrag enthält neben der Lieferung und Errichtung der Anlagen auch den Service der Turbinen über mindestens zwei Jahre. „Insgesamt bauen wir jetzt fast 300 Megawatt für Vattenfall. Der neue Auftrag ist ein wichtiges Zeichen und unterstreicht das in den letzten Monaten weiter gewachsene gegenseitige Vertrauen unserer Teams“, sagte Patxi Landa, Vertriebsvorstand der Nordex SE.

Gunnar Groebler, Senior Vice President und Chef des Geschäftsbereichs Wind bei Vattenfall: „Wir freuen uns die Partnerschaft mit Nordex weiter auszubauen. Der Vertrag zeigt einmal mehr, dass der Ausbau der Windenergie eine europäische Dimension annimmt - gleichermaßen zum Nutzen für die Region Nordholland, in der das Projekt realisiert wird, wie auch für die Region Hamburg und Norddeutschland, wo Wertschöpfung und damit Arbeitsplätze gesichert werden. Der Standort liegt in der Provinz Nordholland, im Polder Wieringermeer, etwa 60 Kilometer nördlich von Amsterdam. Am Standort mit hervorragenden Windbedingungen gelten für die Geräuschentwicklung enge Grenzen, deren Einhaltung die Turbinen garantieren.

Die Installation der 32 Anlagen soll nach der Fertigstellung des ersten Bauabschnitts erfolgen. Die Inbetriebnahme der ersten 50 Anlagen ist für 2019 geplant. Bei Vollendung des Projekts mit allen 82 Turbinen wird die installierte Kapazität von Wieringermeer rund 300 Megawatt (MW) betragen. Der Windpark wird damit jährlich insgesamt rund 1,3 Terawattstunden (= 1,3 Milliarden Kilowattstunden) grünen Windstrom erzeugen. Im November 2017 haben die Microsoft Corp. und Vattenfall einen Vertrag (Corporate PPA) zum Bezug von Windstrom aus Wieringermeer zur Versorgung des Microsoft-Rechenzentrum Middenmeer nördlich von Amsterdam mit einer Laufzeit von zehn Jahren
geschlossen.

Vattenfall im Profil
Vattenfall ist ein führendes europäisches Energieunternehmen, das seit mehr als 100 Jahren für die Elektrifizierung der Industrie und die Versorgung privater Haushalte steht und durch Innovationen und Kooperationen zu einem modernen Lebensstandard beiträgt. Vattenfalls Ziel ist es, innerhalb einer Generation ein fossilfreies Leben zu ermöglichen. Der Antrieb hierfür ist der Übergang zu einem nachhaltigen Energiesystem mit der Erzeugung aus erneuerbaren Energien und klimaschonenden Lösungen für die Kunden. Vattenfall ist ein Energieunternehmen im schwedischen Staatsbesitz und derzeit mit rund 20.000 Mitarbeitern in Schweden, Deutschland, den Niederlanden,
Dänemark, Großbritannien und Finnland aktiv.

Die Nordex Group im Profil
Die Gruppe hat mehr als 23 GW Windenergieleistung in über 25 Märkten installiert und erzielte im Jahr 2017 einen Umsatz von knapp 3,1 Mrd. EUR. Das Unternehmen beschäftigt derzeit rund 5.000 Mitarbeiter. Zum Fertigungsverbund gehören Werke in Deutschland, Spanien, Brasilien, den USA und in Indien. Das Produktprogramm konzentriert sich auf Onshore-Turbinen der 1,5- bis 4,8-MW-Klasse, die auf die Marktanforderungen von Ländern mit begrenzten Ausbauflächen und Regionen mit begrenzten Netzkapazitäten ausgelegt sind.

Quelle: 26. September 2018, www.nordex-online.com

Die auf dieser Seite veröffentlichten Original-Meldungen der Unternehmen werden nicht von greenValue bearbeitet. Die inhaltliche und presserechtliche Verantwortlichkeit liegt ausschließlich bei dem meldenden Unternehmen. Jegliche Haftung aus der Nutzung oder Nicht-Nutzung dieser Information ist ausgeschlossen, eine Verantwortung für die Inhalte externer Links übernehmen wir nicht.

Weitere News und aktuelle grüne Investitionsangebote u.a. Solarfonds, Windfonds, Green Building Fonds, Genussrechte, Anleihen und Private Placements finden Sie unter www.greenvalue.de.