Logo greenValueErneuerbare Engergie

Folgen:
Twitter
News

Thüga Erneuerbare Energien GmbH & Co. KG (opm) - Thüga Erneuerbare Energien (THEE) erweitert Portfolio um Solarenergie

- Photovoltaik-Gesellschaft THEE Solar GmbH & Co. KG gegründet
- Errichtung und Betrieb von PV-Anlagen ergänzen das bestehende Windparkportfolio
- Vier Solarparks in Thüringen und Brandenburg ans Netz gegangen

Es ist ein strategischer Meilenstein in der Geschichte der Thüga Erneuerbare Energien (THEE): Die Thüga-Tochtergesellschaft, die sich bisher auf Windenergie konzentriert hat und dort von der Flächensicherung über die Projektentwicklung bis zu Bau und Betrieb die gesamte Wertschöpfungskette abbildet, erweitert ihr Portfolio und setzt ab sofort auch auf Solarprojekte.

Die neugegründete Tochtergesellschaft THEE Solar GmbH & Co. KG hat bereits im Mai ihre ersten beiden Solarparks in Thüringen in Betrieb genommen. Die Solarparks stehen im Landkreis Saalfeld-Rudolstadt und stammen aus dem Portfolio der Parabel Solar GmbH. Nach der Unterzeichnung der Kaufverträge im Januar wurden die beiden 750 kWp-Anlagen von der Firma Plan-E errichtet.

Inbetriebnahme sogar früher als geplant
„Der Bau lief schnell und professionell, so dass die Inbetriebnahme sogar vor dem geplanten Termin stattfinden konnte“, freut sich Thomas Walther, Geschäftsführer der THEE. „Nach der erfolgreichen Transaktion im Januar haben wir von der Parabel Solar GmbH im Juni zwei weitere PV-Anlagen erworben.“ Die Anlagen in Brandenburg sind ebenfalls bereits in Betrieb.

„Bei der Windenergie bilden wir den gesamten Entwicklungsprozess im eigenen Haus ab; jetzt wollen wir unser Geschäftsfeld mit der Photovoltaik-Technologie erweitern“, so Walther weiter.

Jürgen Will, Geschäftsführer von Parabel Solar GmbH, betont: „Ich freue mich, mit der THEE einen verlässlichen, kommunalen Partner für unsere Projekte gefunden zu haben.“

Die Errichtung und der Betrieb von PV-Anlagen ergänzen das bestehende Windparkportfolio der THEE und tragen zur Diversifizierung bei. „Ich bin überzeugt, dass die THEE durch die Erweiterung ihres Portfolios auf Solar einen richtigen und wichtigen strategischen Schritt geht. Die Ausweitung des Geschäftsmodells ist nicht nur für alle Stadtwerke sehr interessant, sondern auch wichtig für die Umsetzung der Energiewende“, sagt Stephan Lommetz, Aufsichtsratsvorsitzender der THEE.

Über die Thüga Erneuerbare Energien GmbH & Co. KG:
Die Thüga Erneuerbare Energien GmbH & Co. KG ist ein Gemeinschaftsunternehmen mehrerer Gesellschaften der Thüga-Gruppe. Das Unternehmen investiert in Projekte zur regenerativen Energieerzeugung mit Fokus auf Deutschland. Ziel des Unternehmens ist die Bündelung von Know-how und Kapital, um so in den nächsten Jahren die eigene Energieerzeugung aus erneuerbaren Quellen auszubauen. Alle Unternehmen sind als Minderheitsgesellschafter an der Thüga Erneuerbare Energien beteiligt. Eine Beteiligung an der Gesellschaft steht grundsätzlich allen Unternehmen der Thüga-Gruppe offen. https://ee.thuega.de

Über Thüga:

Die in München ansässige Thüga Aktiengesellschaft (Thüga) ist eine
Beteiligungs- und Fachberatungsgesellschaft mit kommunaler Verankerung. 1867 gegründet, ist sie als Minderheitsgesellschafterin bundesweit an rund 100 Unternehmen der kommunalen Energie- und Wasserwirtschaft beteiligt. Die jeweiligen Mehrheitsgesellschafter sind Städte und Gemeinden. Mit ihren Partnern bildet Thüga den größten kommunalen Verbund lokaler und regionaler

Energie- und Wasserversorgungsunternehmen in Deutschland – die Thüga-Gruppe.
Gemeinsames Ziel ist es, die Zukunft der kommunalen Energie- und Wasserversorgung zu gestalten. Thüga mit ihren rund 240 Mitarbeitern entwickelt und baut die Gruppe weiter aus, unterstützt kommunale Unternehmen mit Beratung und Dienstleistungsgesellschaften und trägt so zur Wettbewerbsfähigkeit ihrer Partner bei. Diese verantworten die aktive Marktbearbeitung mit ihren lokalen und regionalen Marken: Insgesamt versorgen

17.200 Mitarbeiter bundesweit vier Millionen Kunden mit Strom, zwei Millionen Kunden mit Erdgas und 0,9 Millionen Kunden mit Trinkwasser. 2016 haben sie dabei einen Umsatz von 19 Milliarden Euro erwirtschaftet. www.thuega.de

Quelle: 24. Juli 2018, www.thuega.de

Die auf dieser Seite veröffentlichten Original-Meldungen der Unternehmen werden nicht von greenValue bearbeitet. Die inhaltliche und presserechtliche Verantwortlichkeit liegt ausschließlich bei dem meldenden Unternehmen. Jegliche Haftung aus der Nutzung oder Nicht-Nutzung dieser Information ist ausgeschlossen, eine Verantwortung für die Inhalte externer Links übernehmen wir nicht.

Weitere News und aktuelle grüne Investitionsangebote u.a. Solarfonds, Windfonds, Green Building Fonds, Genussrechte, Anleihen und Private Placements finden Sie unter www.greenvalue.de.