Logo greenValueErneuerbare Engergie

Folgen:
Twitter
News

Pressemitteilung juwi Holding AG - juwi-Gruppe führt Wind und Solar bei der Betriebsführung zusammen

Technologieübergreifende Servicegesellschaft ab Januar 2013 / juwi übernimmt erstmals Betriebsführung für fremdprojektierten Solarpark

Wörrstadt, 16. Oktober 2012. Ob Projektierung, Wartung oder kaufmännische Betriebsführung - als Spezialist für erneuerbare Energien begleitet die juwi-Gruppe die gesamte Lebensdauer von regenerativen Energieanlagen. Jetzt bündelt das Unternehmen seine Aktivitäten im Wachstumsfeld der technischen und kaufmännischen Betriebsführung. Ab kommendem Jahr wird es eine technologieübergreifende Servicegesellschaft geben. Diese wird die Überwachung, Wartung, Instandsetzung und das Management von Solar- und Windkraftanlagen übernehmen. Operativ arbeitet der Bereich Betriebsführung bereits seit Anfang dieses Monats in der neuen Struktur. Ziel der neuen Gesellschaft ist es, ihr betreutes Portfolio deutlich auszubauen und auch Anlagen zu betreuen, die nicht von juwi projektiert wurden. Mit einem 20-Megawatt-Solarpark im Freistaat Sachsen ist hier der erste Schritt getan.

Ende September unterschrieben juwi und CEE, der Betreiber der Photovoltaik-Freiflächenanlage, einen Vertrag über die technische Betriebsführung. Die kommenden zehn Jahre wird die juwi-Servicegesellschaft den Solarpark Elsterheide-Spreetal im Landkreis Bautzen technisch betreuen. Im Bereich der Betriebsführung von Solaranlagen mit einer Leistung von über 500 Kilowatt ist juwi mit einem Anteil von 15 Prozent bereits heute Marktführer in Deutschland.

"Wir haben langjährige Erfahrung in der Betriebsführung von Solarparks. Diese wollen wir jetzt verstärkt nutzen, um die Betriebsführung von Fremdanlagen zu übernehmen. Der Vertrag für den Solarpark in Sachsen ist ein wichtiger Meilenstein auf dem Weg dorthin", so Klaus Krüder. Krüder ist Geschäftsführer der neuen Gesellschaft. Er blickt auf 18 Jahre Erfahrung in der Branche zurück und war vor seiner Zeit bei juwi bei verschiedenen Herstellern für Windenergie-Anlagen sowie für Wartungsunternehmen im Bereich der Windenergie tätig. Bei juwi ist er seit Beginn dieses Jahres beschäftigt.

Detlef Schreiber, CEO bei CEE, lobt die Zusammenarbeit mit juwi: "Wir haben uns bei diesem bislang größten PV-Park unseres Portfolios für juwi als technischen Betriebsführer entschieden, weil das Unternehmen einer der Marktführer im PV-Bereich ist und wir vom vorhandenen Know-how überzeugt sind. Außerdem steht diese Entscheidung im Zusammenhang mit unserer erklärten Absicht, die schon bestehende enge, vertrauensvolle Zusammenarbeit zwischen juwi und CEE weiter auszubauen."

Bereits heute betreut die juwi-Gruppe in Wörrstadt und in der Niederlassung Brandis insgesamt 400 Windkraftanlagen mit einer installierten Leistung von 800 Megawatt und Solaranlagen mit einer Leistung von 500 Megawatt. Klaus Krüder sagt: "In Zukunft möchten wir unser Geschäft stärker auf ganz Deutschland ausweiten und neue Märkte im Ausland erschließen. Zudem werden wir unseren Service ausbauen. Im Bereich Wind bieten wir zukünftig einen Vollwartungsservice für Kenersys-Anlagen an, Kompetenzfelder wie Rotorservice und Mittelspannungstechnik kommen neu dazu."

Hinzu kommt auch eine verbesserte Überwachung der Anlagen in einer modernen Leitwarte. Hier haben die juwi-Mitarbeiter die betreuten Anlagen rund um die Uhr "im Blick". Eine State of the Art-ITInfrastruktur sorgt für schnellstmögliche Reaktionszeiten.


Quelle: 16. Oktober 2012, www.juwi-invest.de

Weitere News finden Sie unter www.greenvalue.de Navigation News.